100-jährige Tischtennis-Omi begeistert Publikum

12 Jun
2010
091895-dtstory-dorothy-de-low

Dorothy de Low

Sie hat eine Killer-Vorhand und einen sportlichen Ehrgeiz, den Dorothy de Low – als die älteste von 2000 Telnehmern – bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften der Veteranen in China erneut unter Beweis stellen konnte.

Auch wenn die hundertjährige Australierin von den beiden Qualifikationsspielen gegen ihre 91-jährige Konkurrentin Matsuoka Tomie aus Japan eines verlor, die Herzen des Publikums eroberte sie im Sturm. „Ich fühle mich wie ein Filmstar“, sagte de Low. Das noch bis Samstag dauernde Turnier in der inneren Mongolei gefällt der Hundertjährigen. „Ich finde es toll, ich finde hier viele neue Freunde.“

Berühmt wurde de Low als älteste freiwillige Helferin bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney, ein Guinness Buch-Rekord. Der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge ist sie auch die älteste Athletin der Welt. Zum Tischtennis fand die Australierin erst im Alter von 50 Jahren. Seit fünf Jahrzehnten schwingt sie nun schon den Schläger. Wie sich zeigt, mit Erfolg.

Südkurier/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben