Gina Lollobrigida trennt sich von Juwelen und spendet an die Stammzellforschung

28 Mrz
2013

Gina Lollobrigida in den 1960er Jahren • Bild: Ivo Bulanda

 

Die großartige italienische Schauspielerin besuchte im Februar den Wiener Opernball und beeindruckte mit Ihrem kostbaren Schmuck. Nun will sich die Grande Dame von einigen Bulgari-Juwelen trennen.

Am 14. Mai kommen 22 ausgewählte Edelstein-Kreationen bei Sotheby’s in Genf unter den Hammer. Zu den wertvollsten Stücken zählen Emerald-Diamanten-Ohringe von 1964 – ein Diamanten-Collier, das die Diva 1961 trug, als sie ihren Golden Globe verliehen bekam (geschätzter Wert je 500.000 US-Dollar) sowie ein Ring aus dem Jahr 1962 mit einem 19,3 Karat-Diamanten um 1.000.000 Dollar.

Wie Gina Lollobrigida berichtet, will sie sich auf die Bildhauerei konzentrieren: „Und eine Bildhauerin braucht keine Juwelen.“ Einen Teil des Erlöses geht an die Stammzellforschung. –  /-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben