Erste deutsche Biogartenmesse im Park von Schloß Freudenberg

26 Mrz
2013

Wiesbaden  – Bio boomt auch im Garten … bei Profis und Gartenfreunden gleichermaßen! Ein attraktives Rahmenprogramm zur ersten deutschen Biogartenmesse im Park von Schloß Freudenberg (Wiesbaden) erwartet die Besucher am 08. und 09. Juni.

Eine Ouvertüre in Grün! 50 Aussteller, darunter ausschließlich zertifizierte Bio-Gartenbaubetriebe und Saatguthersteller sowie die ökologischen Anbauverbände, treffen sich im Park von Schloß Freudenberg. Sie verkaufen nicht nur ihre exklusiven Produkte, sondern laden auch zum Austausch ein. Beim vielfältigen Rahmenprogramm erfahren die Besucher alles rund um den Biogarten und seine naturnahe Gestaltung.

Die Höhepunkte im Rahmenprogramm der Biogartenmesse sind unter anderem: Dieter Gaissmayer (Bioland Staudengärtnerei Gaissmayer, Illertissen) stellt den Zauber und Wert historischer Stauden vor. Dr. Annette Herz vom Julius-Kühn-Institut für Biologischen Pflanzenschutz (Darmstadt) referiert über „Nützlinge im Garten und ihr Einsatz im biologischen Pflanzenschutz“. Bernhard Stichlmaier (Schloß Freudenberg) berichtet über das Gärtnern mit Kindern, den Garten als sozial-ökologische Skulptur und führt durch das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens im Park von Schloß Freudenberg. Matthias K. Vogt vom Tatengarten in Wiesbaden lädt ein, gemeinsam das Gärtnern zu lernen: Urban Gardening ist auch in der Rhein-Main-Region ein angesagtes Thema.

Initiatorin Batya-Barbara Simon weiß: „Es braucht nicht viel, um einen Garten biologisch zu bewirtschaften. Naturnah und ganz ohne synthetischen Kunstdünger. Was früher in den Hausgärten praktiziert wurde, funktioniert heute nach wie vor.“ Und das wollen immer mehr Gartenliebhaber auf ihrem häuslichen Grün verwirklichen.

Bei der Biogartenmesse ist alles vertreten, was Gartenfreunde begeistert, und das in bester Bio-Qualität. Rosen zum Beispiel, einheimische Wild- und mediterrane Kübelpflanzen, Stauden, Saatgut und Kräuter; dazu Produkte zur nachhaltigen Gartenpflege und hochwertiges Werkzeug.

Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden unterstützt die neue Messe sehr: Zum einen bietet das biologisch-dynamisch gepflegte Park von Schloß Freudenberg mit seinem Erfahrungsfeld Landschaft den rundum stimmigen Rahmen. Zum anderen hat sich Wiesbaden bereits als Fair-Trade-Stadt etabliert und zeigt mit der ersten deutschen Biogartenmesse jetzt auch ihr Biogarten-Engagement.

Biogartenmesse 2013 –  Termin: Samstag, 8. Juni, 10–19 Uhr  –  Sonntag, 9. Juni, 10–18 Uhr –  Ort: Park Schloß Freudenberg, Wiesbaden  – Eintritt: Erwachsene 8,50 Euro, ermäßigt (Schwerbehinderte, Studenten bei Vorlage eines Ausweises): 6,00 Euro, Kinder bis 16 Jahre frei  –  Dauerkarte (Sa + So): Erwachsene 14,00 Euro  –  Kombi: Mit dem Ticket Biogartenmesse gibt es ermäßigten Eintritt für die Erfahrungsfelder im Schloss. Die Erfahrungsfeldstationen im Park sind im Eintritt für die Biogartenmesse enthalten.

Kostenloser Service: Shuttle-Service zu den Parkplätzen (Anzahl begrenzt) rund um das Messegelände Schloß Freudenberg, Pflanzendepot  –   Veranstalter: Viridantia e.V., Batya-Barbara Simon, Tel. (0611) 505 897 30, info@biogartenmesse.de –  in Kooperation mit der Fördergesellschaft des hessischen Gartenbaus mbH, eine Tochter des Hessischen Gärtnereiverbandes  – www.schlossfreudenberg.de –  www.biogarten-messe.de

Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt Wiesbaden, Schloß Freudenberg, Fördergesellschaft des hessischen Gartenbaus mbH sowie von den Unternehmen Alnatura , Schacht, Viridea und WALA.

Quelle: Viridantia/gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben