500 internationale Fotografen nahmen teil: Licher Fotopreis „Mensch und Natur 2012“ – Ausstellung im Hessenpark

22 Mrz
2013

Tiefkühlbox mit Lift – Foto von Marina Biederbick einer Skihalle in Dubai

Neu-Anspach Im Freilichtmuseum Hessenpark in Neu Anspach sind ab sofort die eindrucksvollen Aufnahmen des Licher Fotopreises „Mensch und Natur 2012″ zu sehen.

Für die Auswahl der 50 Fotos der Wanderausstellung hatte die Jury unter dem Vorsitz von Günter Osterloh, ehemaliger Leiter der Leica Akademie, 1.166 Aufnahmen zu sichten. Fast 500 Fotografen aus Hessen, Deutschland, Europa und sogar aus den USA haben sich an dem renommierten Wettbewerb beteiligt.

Der Hessenpark gehört zu den Ausstellungsorten, an denen die Wanderausstellung am längsten zu Gast ist. Bis zum 26. Mai haben die Besucher Gelegenheit, die spektakulären Aufnahmen im Freilichtmuseum zu betrachten.

Anschließend touren die 50 besten Motive des Licher Fotopreises „Mensch und Natur 2012″ bis zum Jahresende weiter durch Hessen. „Die Motive des Licher Fotopreises reichen vom ehrfurchtsvollen Erstarren über romantische Verklärung bis zur existenziellen Frage nach der Vereinbarkeit von Zivilisation und Natur. Und genau diese vielfältigen Blickwinkel machen den Licher Fotopreis so einzigartig“, sagt Dr. Ulrich Peters, Geschäftsführer der Licher Privatbrauerei.

„Wir freuen uns sehr, dass wir seit vielen Jahren die Wanderausstellung bei uns im Freilichtmuseum zeigen können. Ich bin jedes Jahr aufs Neue überrascht, auf welch vielfältige Weise sich die Fotografen dem Thema ‚Mensch und Natur‘ nähern“, ergänzt Dr. Ralf Nitschke aus dem Fachbereich Wissenschaft des Freilichtmuseums Hessenpark.

Den mit 5.000 Euro dotierten ersten Preis, ausgelobt von der Licher Privatbrauerei, gewann Marina Biederbick aus Ottobrunn für ihr Foto „Tiefkühlbox mit Lift“. Mit dem zweiten Preis wurde das Foto „Der Golfplatz North Berwick“ von Gunter Reichert aus Bubenheim ausgezeichnet. Er erhielt von der Leica Camera AG eine Leica Kamera im Wert von 2.000 Euro. Dieter Mendzigall aus Egenstedt freute sich über den dritten Preis und 1.000 Euro Preisgeld der Naturschutz-Akademie Hessen für sein Foto „Waldweg“.

Den mit 750 Euro dotierten Sonderpreis „Natur in Hessen“ der Stiftung Hessischer Naturschutz empfing Dirk Deichmann aus Hofgeismar für sein Foto „Natur schon – aber Ordnung muss sein“.  –  www.hessenpark.de

Quelle: Hessenpark /-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben