Über 80 Jahre „Winzergenossenschaft Staufen“: Filigrane Schlossbergweine und der Ausbau in Barriquefässern sind die Besonderheiten der Schlossbergwinzer

14 Mrz
2013

 

Staufen (Markgräflerland) / Frankfurt am Main –  Zum „Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft 2013“ sponserte die Winzergenossenschaft Staufen 550 Flaschen des hervorragenden Weines „Baden 2010 – Staufener Schlossberg, Grauer Burgunder – im Barrique gereift“ mit dem informativen Text auf der Flasche:

„Innovation mit Geschmack … Zwei Städte – zwei Figuren: Johann Wolfgang von Goethe wird 1749 in Frankfurt am Main geboren – das Vorbild für seine weltbekannte Tragödie, Dr. Faustus, versucht im Jahr 1539 im Staufener Gasthaus zum Löwen in alchemistischen Experimenten, Gold herzustellen.

Im Zusammenspiel von Tradition und Innovation zwischen Frankfurt und Staufen ist dieser Barrique-Burgunder entstanden. Im Holzfass aus französischer Eiche reifte im Schlosskeller zu Staufen unter der Wirkung von Holz, Sauerstoff und Hefe ein eigener, völlig neuer Weintyp. Inspiration für Innovation.“ Die Gäste auf der Gala-Veranstaltung im ‚Palmengarten Frankfurt am Main‘ waren begeistert!

Die Winzergenossenschaft Staufen e.G. ist die kleinste selbständige Winzergenossenschaft im Markgräflerland und die zweitkleinste in Baden. Die bekannten und hervorragenden Weine werden zu 70% an Privatkunden verkauft. Auf die ca. 32ha Rebfläche entfallen 62% auf  Weißweinrebsorten und 38% auf  Rotweinrebsorten.

„Unsere Besonderheit ist der Ausbau in Barriquefässern. Die Lagerung im Barriquefass hat folgende Effekte: Mikrooxidation über das Holz und Verbindung mit Tanninen und Gerbstoffen aus dem Holz. Über 70 Barriquefässer werden derzeit von uns im Auftrag von Kunden gepflegt und ausgebaut. Die Winzergenossenschaft Staufen selbst besitzt ca. 60 eigene Barriquefässer,“ betont Gerd Salwey, gelernter Winzer und Oenologe.

Die Weine der Winzergenossenschaft Staufen sollen nicht nur bekannter werden … auch geht es Gerd Salwey darum, dass die Kunden noch mehr als bisher die filigrane und feine Struktur der Rebensäfte vom Schlossberg zu schätzen wissen.

Gerd Salwey wird nicht müde, das „Erlebnis Wein“ in der Fauststadt groß herauszustellen. Eine neue Imagebroschüre lobt die Staufener Weinkultur … sie soll aber vor allem die Botschaft transportieren, dass die Schlossberg-Weine besonderen Genuss versprechen.

Außerdem ist Gerd Salwey akribisch darum bemüht, das schmucke Gebäude der Genossenschaft – am Rande der Altstadt gelegen – noch mehr in den Blickwinkel der Staufen-Besucher zu rücken!  – /-gw

www.WG-Staufen.de

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben