Unterstützen Sie die Arbeit der Deutschen Wildtier Stiftung: Obstbäume für Wildtierland

9 Mrz
2013

© Deutsche Wildtier Stiftung/P. Schmidt

Deutschland braucht seine Wildtiere … Obstbäume für Wildtierland, denn Obstbäume sind eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten und Wildtiere. In „Wildtierland Gut Klepelshagen“ sollen weitere alte Obstsorten angepflanzt werden. Anpflanzung, Pflege und Schutz kosten lediglich 40 Euro pro Baum.

Alte Obstsorten erfreuen sich einer langen Tradition. Sie haben durch ihre breite Anbaufähigkeit, Robustheit und ihre große Geschmacksvielfalt eine hohe lokale Bedeutung. Für uns Menschen bieten sie vom Frischverzehr über Saftgewinnung bis hin zum Trockenobst vielfältig Freuden.

Den Wildtieren bieten Obstbäume Lebensraum und Nahrung. Sie sind wichtig für kletternde Vögel wie Specht, Kleiber und Baumläufer. Bienen, Hummeln und anderen Insekten bieten die blühenden Bäume Nahrung und sind selbst wichtiger Bestandteil der Nahrungskette für die Vögel. Und der nach seinem Ruf benannte Zilpzalp nistet am liebsten in den verzweigten Wipfeln von Apfelbäumen.

In Wildtierland Gut Klepelshagen sollen die vorhanden Streuobstwiese durch weitere alte Obstbaumarten ergänzt werden … sowie eine Obstallee und in den Wäldern rund um das Gut mit Wildapfel- und Wildbirnenbäumen Obstbauminseln angelegt werden.

JETZT  ONLINE  SPENDEN:  Als Dankeschön für Ihre Spende können Sie sich eine persönliche Urkunde ausdrucken! Sie können dort entweder Ihren Namen oder den Namen einer lieben Person, die Sie beschenken möchten, eintragen. Für jeden gekauften Artikel können Sie eine individuelle Urkunde ausdrucken!

www.wildtierspendenshop.de/obstbaeume-fuer-wildtierland.html

Quelle: Deutsche Wildtierstiftung/-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben