Deutsche Post DHL: Weihnachtspostfiliale – St. Nikolaus feierlich eröffnet … mit neuem Sonderstempel!

8 Dez
2012

Bild: Deutsche Post

Nun ist die Weihnachtspostfiliale St. Nikolaus feierlich eröffnet: Im Spitzenfeld 1, in St. Nikolaus, in der alten Schule, hielt Gerhard Müllenbach, Vorsitzender des Festausschuss St. Nikolaus die Eröffnungsrede. Schirmherr der 46. Auflage „Sonderpostfiliale St. Nikolaus“ ist dieses Jahr Dr. Christof Ehrhart, Leiter der Konzernkommunikation und Unternehmensverantwortung der Deutschen Post DHL.

„Die Deutsche Post ist seit vielen, vielen Jahren Partner vom Nikolaus und unterstützt den Festausschuss nicht nur mit Briefmarken, Kuverts und Antwortschreiben, sondern auch in vielen anderen Bereichen, wie Dekoration, Aufkleber, Sammlerstücke für den Bastelbasar und mit dem „Erlebnisteam Briefmarken“ an sich“, resümiert Gerhard Müllenbach: „Da ist es nur natürlich, das der Kommunikationschef der Deutschen Post DHL, Christof Ehrhart, selbst gebürtiger Saarländer, unser diesjähriger Schirmherr ist.“

Christof Ehrhart kennt die Weihnachtspostfiliale St. Nikolaus und verfolgt natürlich die vielen Presseberichte: „Insgesamt unterstützt die Deutsche Post sieben Weihnachtspostfilialen. St. Nikolaus ist eine davon und sie ist weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt. Wir von der Post helfen gern, die Tradition fortzusetzen. So hat die Weihnachtspostfiliale St. Nikolaus seit 2007 eine eigene Postleitzahl: 66351 – seit 2005 gestalten wir das Briefpapier jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Festausschuss neu und den Sonderstempel stellen wir auch jedes Jahr zur Verfügung.“

Neben zahlreichen Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft und Besuchern öffnet die Weihnachtspostfiliale um 11.00 Uhr ihre Pforten. Die Hauptperson wird da natürlich nicht vergessen: der Nikolaus! „Die ersten beiden Tage sind immer pickepacke vollgestopft, aber das ist gut so, denn es gibt viel zu tun“, sagt der Nikolaus:  „Kinderbescherung, Zustellung, Außentermine in Trier und Frankfurt, um nur einige zu nennen.“

Seit über 46 Jahren erhält der Nikolaus aus  „66351 St. Nikolaus“  Kinderbriefe aus der ganzen Welt. Und jeder einzelne Brief wird auch beantwortet. In diesem Jahr hat sich der Festausschuss St. Nikolaus mit dem Nikolaus etwas ganz Besonderes ausgedacht. Gerhard Müllenbach: „Wir sagen den Kindern, dass sie ein schönes Bild malen sollen, alles rund um das Thema: Was macht der Nikolaus das ganze Jahr über“, so Müllenbach: „Aus den zwölf schönsten Bildern wird der neue Familienkalender 2014 erstellt und der beste Künstler erhält noch ein Wochenende mit der ganzen im Familie bei uns im Warndtwald als Preis.“

Jedes Jahr beantworten der Nikolaus und seine Helferinnen und Helfer über 17.000 Briefe aus der ganzen Welt. Ob aus Australien, China, Argentinien oder Offenbach – jeder Brief wird beantwortet. Und jedes Jahr gibt es einen neu gestalteten Sonderstempel, neue Antwortkuverts und Briefbögen. „Die Deutsche Post ermöglicht uns, dass wir jeden Kinderbrief beantworten und mit dem neuen Sonderstempel abstempeln können. Abschicken werden wir die Briefe ab dem 6. Dezember“, so Gerhard Müllenbach: „Denn schließlich ist der 6. Dezember unser Ehrentag!“

Der Malwettbewerb 2012 läuft noch bis Weihnachten, also bis zum 24. Dezember. Jedes Kind kann daran teilnehmen. Die Jury besteht aus dem Festausschuss St. Nikolaus und die Adresse lautet:

An den Nikolaus

– Malwettbewerb –

66351 St. Nikolaus

Selbstverständlich können die Kinder auch ihre Bilder und/oder Briefe persönlich in der Weihnachtspostfiliale abgeben – sie ist bis zum 24. Dezember täglich geöffnet. „Ich würde mich sehr freuen, wenn viele Kinder kommen … kein Kind muss etwas mitbringen – oder vielleicht doch!“, schmunzelt der Nikolaus:“ Ein kleines Lächeln für mich wäre schön.“   –   www.deutschepost.de

Quelle: Presse Deutsche Post/-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben