Die Restaurants der 5-Sterne-Schwesterhotels ‚Villa Rothschild Kempinski‘ und ‚Falkenstein Grand Kempinski‘ mit Höchstbewertungen ausgezeichnet

18 Nov
2012

Sterne, Punkte … Taunus! Mit den aktuellen Wertungen der Feinschmecker-Guides Michelin und Gault Millau avanciert Frankfurts grüner Gürtel zum Reiseziel für Feinschmecker.

Oliver Heberlein (li.) - Christoph Rainer (re.)

Königstein im Taunus  –  Die Gastrokritiker von Guide Michelin und Gault Millau zeichnen die Restaurants der Fünf-Sterne-Schwesterhotels ‚Villa Rothschild Kempinski‘ und ‚Falkenstein Grand Kempinski‘ in Königstein im Taunus mit Höchstbewertungen aus.

Während Küchenchef Christoph Rainer und sein Team aus der Villa Rothschild Kempinski mit der Kombination aus zwei Sternen und 18 von maximal 20 Gault Millau-Punkten weiterhin die höchstdekorierte Küche Hessens offeriert, überzeugt sein Kochkollege Oliver Heberlein ein paar Meter weiter im gerade erst eröffneten Restaurant Landgut Falkenstein im Falkenstein Grand Kempinski ebenfalls. Dem Gault Millau ist das neue Konzept der regionalen Küche mit Blick über den Tellerrand 15 Punkte wert.

Küchenchef Christoph Rainer und Restaurantleiterin Dolores Martinez Lopez dürfen sich gemeinsam mit ihren Teams in der Villa Rothschild Kempinski über hervorragende Bewertungen führender Feinschmecker-Guides freuen. Kein anderes Restaurant in Hessen wird – konsolidiert man die Auszeichnungen – höher bewertet.

In der ehemaligen Sommerresidenz der Bankiersfamilie Rothschild überzeugt Christoph Rainer mit einem klar tönenden und modernen Stil. Hierbei konzentriert sich der gebürtige Hesse auf das Wesentliche. Die kulinarischen Kompositionen des leidenschaftlichen Eintracht-Frankfurt-Fans bauen ein harmonisches wie logisches Zusammenspiel von Aromen und Texturen auf. In Kombination mit kreativen Komponenten wird so eine effektvolle kulinarische Aussage formuliert.

Auch Chefkoch Oliver Heberlein aus dem nahe gelegenen Schwesterhotel Falkenstein Grand Kempinski konnte mit seinem Konzept für das kürzlich eröffnete Restaurant Landgut Falkenstein die Kritiker des Gault Millau überzeugen. Mit 15 Punkten – diese Punktzahl wird nach Definition des Gault Millau dort vergeben, wo Kochen zur Kunst wird – erlauben sich Heberlein und sein Team die Vielfalt einer regionalen Küche, die Landgut-Besuchern Herzhaftes, Leichtes und Vitales, Bewährtes und anders Interpretiertes in Verbindung mit einem authentischen und versierten Service bietet.

Über die Auszeichnungen freuen können sich aber nicht nur die beiden Hotel- und Restaurantteams  …  auch für den Taunus, Natur- und Kulturlandschaft des einzigen deutschen Mittelgebirges, das direkt an einer Metropole liegt, äußern sich die kulinarischen Bewertungen positiv.

So konstatiert Daniela Pompe, Geschäftsführerin der Taunus Touristik Service e.V., „dass die Kochleistungen der beiden Küchenchefs Christoph Rainer und Oliver Heberlein einen wertvollen Beitrag dazu leisten, dass immer mehr Menschen den Taunus als zentrales Reiseziel in Deutschland wahrnehmen und begeistert seine Vielfalt entdecken wollen“.

Über das Restaurant Landgut Falkenstein im Falkenstein Grand Kempinski

Das Restaurant Landgut Falkenstein im Falkenstein Grand Kempinski mit seiner heimeligen Kamin-Lounge bietet 50 Gästen Platz. Motivtapeten des Wiener Malers und Kupferstechers Anton Radl nehmen das Thema Wald innerhalb des Restaurants auf. Mit der Kombination aus eleganten Holztischen und hochwertigen Ledersesseln erzeugt das Restaurant eine angenehme Wohlfühlatmosphäre, die mit dem kulinarischen Anspruch des Küchenchefs Oliver Heberlein, „richtig gute Gerichte, im besten Falle mit Produkten aus der direkten Umgebung und so, wie man sie von früher kennt“, zu offerieren, schlüssig harmonisiert.

Restaurant Villa Rothschild Villa Rothschild Kempinski Im Rothschildpark 1 61462 Königstein im Taunus Tel. +49 6174 29080 E-Mail villa@villa-rothschild.com –  www.kempinski.com/villarothschild

Landgut Falkenstein Falkenstein Grand Kempinski Debusweg 6–18 61462 Königstein im Taunus Tel. +49 6174 900 E-Mail info@restaurant-landgut.com –  www.restaurant-landgut.com

Quelle: PR & Marketing, Lars Leyendecker/-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben