Chefarzt-Wechsel in der „Klinik Königstein der KVB“: PD Dr. med. Arno Schöneberger geht – Dr. med. Gerhard Toepel kommt

23 Jul
2012
PD Dr. med. Arno Schöneberger (li.) Dr. med. Gerhard Toepel - Bild: Gertrud E. Warnecke

PD Dr. med. Arno Schöneberger (li.) und Dr. med. Gerhard Toepel – Foto: Klinik Königstein der KVB

Königstein im TaunusNach 31 Jahren wurde PD Dr. med. Arno Schöneberger verabschiedet … und Dr. med. Gerhard Toepel als neuer Chefarzt vorgestellt.

Anlässlich des Chefarztwechsels lud die Verwaltungsleitung im Namen des Vorstandes der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB) in den Vortragsraum der „Klinik Königstein der KVB“ ein. Musikalisch wurde diese Feierstunde von Mohin Jan Fariod – einem mehrfach ausgezeichneten 14-jährigen Königsteiner Pianisten – begleitet.

PD Dr. med Arno Schöneberger fällt es nicht leicht, nach 31 Jahren die bekannte und beliebte „Grandhotel-Klinik“ zu verlassen … hat er doch wesentlich zum hervorragenden Ruf der „Klinik Königstein der KVB“ beigetragen und sie mit der Zeit sogar international als „Fachklinik für Anschlußheilbehandlungen (AHB) und Rehabilitation der Herzgesundheit“ etabliert.

Nach Medizinstudium an der LMU in München Wechsel in die USA und Tätigkeit u.a. an der Harvard-Universität in Boston. Dort auch Facharztexamen für innere Medizin und kardiovaskuläre Erkrankungen.  1980 Rückkehr nach Deutschland, Facharzt für innere Medizin-Kardiologie (BRD) und seit September 1981 an der „Klinik Königstein der KVB“ – zunächst als Oberarzt – und seit 1989 als Chefarzt tätig. Weitere Zusatzbezeichnungen: Facharzt für physikalische und rehabilitative Medizin, Hypertensiologe DHL und ESC, kardiovaskulärer Präventivmediziner DGPR.

Außerdem seit 1981: Lehrauftrag am Universitätsklinikum Frankfurt am Main – und seit 1984: Habilitation im Fach Innere Medizin am Universitätsklinikum Frankfurt am Main. Auf zahlreiche Beiträge in englischer und deutscher Sprache, über 50 Vorträge bei Kongressen in Deutschland, Europa, USA und Südamerika, Mitglied medizinischer Fachgesellschaften, Ehrungen und Auszeichnungen – u.a. Verleihung des Bundesverdienstkreuzes – kann PD Dr. med. Arno Schöneberger zurückblicken. Für seine persönlichen Verdienste um den Gesundheitsstandort Königstein wurde ihm zum Abschied von Walter Krimmel, Erster Stadtrat der Stadt Königstein, die Georg-Pingler-Plakette überreicht.

Dr. med. Gerhard Toepel ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie und besitzt folgende Zusatzbezeichnungen: Notfallmedizin, Sozialmedizin, Ärztliches Qualitätsmanagement, Hypertensiologe DHL, Ernährungsmediziner DGEM, Kardiovaskulärer Präventivmediziner DGPR. Dr. Toepel wurde in Delmenhorst (Niedersachsen) geboren. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Nach dem Abitur und Grundwehrdienst studierte er an den Universitäten Bochum und Bonn Humanmedizin. Danach war er knapp 13 Jahre am Klinikum Lüdenscheid in der Akutmedizin als Assistenzarzt tätig. Seit 2005 war er Oberarzt am Reha-Zentrum Bad Nauheim der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Dr. Toepel ist Mitglied mehrerer medizinischen Fachgesellschaften und wird seine Erfahrungen in der postoperativen Betreuung (AHB) sowie in der Rehabilitation aller kardiologisch-angiologischen Krankheitsbilder in Königstein einbringen – sowie seine Erfahrungen mit Arzt-Patienten-Angehörigen-Seminaren und der Telefonsprechstunde für die Deutsche Herzstiftung.

Über 80 Jahre Klinik Königstein der KVB  … über 100 Jahre Grandhotel !

Die Klinik, die früher ein exklusives Grandhotel war, genießt einen hervorragenden Ruf als „Fachklinik für Anschlußheilbehandlungen (AHB) und Rehabilitation der Herzgesundheit und Orthopädie“. Die Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB) – als Träger der Klinik – investierte allein in den letzten Jahren ca. 8 Millionen Euro in die Sanierung der Patientenzimmer und des Speisesaals. Gerade unter dem Gesichtspunkt steigender Energiekosten und der Umweltfreundlichkeit waren diese Investitionen besonders wichtig. Damit ist die Klinik für die kommenden Jahre für stationäre und ambulante Rehabilitation gut aufgestellt und kann auch weiterhin das hohe diagnostische und therapeutische Niveau halten und ausbauen.

Über die Jahre hinweg wurde das Indikationsspektrum ausgedehnt auf Gefäßerkrankungen, Bluthochdruck, Stoffwechselerkrankungen – einschließlich Diabetes mellitus und Adipositas sowie auf die konservative und rehabilitative Orthopädie. Im Ärzteteam sind Spezialisten aus folgenden Fachrichtungen tätig: Kardiologie, innere Medizin, Hypertonie, Endokrinologie, Diabetologie, Orthopädie, Psychologie, Neurologie, Rehabilitative und Physikalische Medizin.

Die radiologische Praxis (in der Klinik) – mit der seit Juni 2000 eine Kooperationsvereinbarung besteht – wurde erweitert. Bei Bedarf können auch Leistungen im Bereich der Magnetresonanztomographie (MRT) angeboten werden. Die Klinik verfügt über insgesamt 184 Betten und bietet auch die Möglichkeit zur Unterbringung von Begleitpersonen. Angefangen vom Foyer bis zu dem erweiterten Therapiezentrum mit Schwimmbad, Bäderabteilung sowie dem neuen Wellness-Bereich spürt man die wohltuende Atmosphäre des ehemaligen Grandhotels!

Qualitätsmanagement ist im heutigen Klinikalltag schon selbstverständlich. So wurde auch die „Klinik Königstein der KVB“ 2007 nach DIN EN ISO 9001:2000 ff. und Degemed (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V.) zertifiziert und besteht ohne Beanstandungen die jährlichen externen Audits. Zusätzlich trägt die Klinik das RAL-Gütezeichen für Diät und Vollkost und wurde für hervorragende Verdienste um Kur und Rehabilitation mit der Dr. Georg Pingler-Ehrenplakette ausgezeichnet. – www.kvb-klinik.de

KVB/-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben