Westfalen-Blatt: Michael Vesper erwartet mehr als 90 olympische Medaillen für Deutschland

15 Jul
2012

Michael Vesper, seit 2006 ist er Generalsekretär des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Er ist der Chef de Mission für die Olympischen Spiele 2012 für den deutschen Kader. - Foto: Sven Teschke

Bielefeld (ots) – Michael Vesper, Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), erwartet bei den in zwei Wochen beginnenden Olympischen Spielen in London mehr als 90 Medaillen für das deutsche Team.

Der Chef de Mission sagte dem in Bielefeld erscheinenden WESTFALEN-BLATT (Freitagsausgabe): „Peking ist für uns der Maßstab, an dem wir uns natürlicherweise orientieren müssen. Aber es wird immer schwieriger, weil immer mehr Nationen vorrücken. Deshalb hat sich auch die Zahl der Länder, aus denen Sportler Medaillen gewinnen, von Spielen zu Spielen erhöht. In Athen waren es 79, in Peking 86. Und ich bin sicher, in London werden es mehr als 90 sein.“

Es sei „unser Ehrgeiz, in der Weltspitze weiter mitzumischen“, sagte der 60-Jährige, der sein Amt seit Oktober 2006 innehat. „Und das muss auch der Anspruch Deutschlands sein.“

Ouelle: Westfalen-Blatt/0ts/wk

 

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben