Deutsche Post: Wiesbaden ist Deutscher Fußballmeister der Post

28 Jun
2012

•   Niederlassung Brief Wiesbaden gewinnt den Cup 2012

•   Timo Ibel, Postbote aus Taunusstein hält acht von zwölf Elfmetern

•   Deniz Nadia Özer, Fußballerin des FFC Frankfurt und Postlerin des Briefzentrums Wiesbaden wird Torschützenkönigin

Wiesbaden / Frankfurt am Main Bereits zum elften Mal wurde der Brief Cup um die Deutsche Meisterschaft ausgetragen.

Nachdem im letzten Jahr die Wiesbadener Postler rund um ihren Trainer Dirk Hannappel, Teamleiter und Postbote in Villmar, nur Zweiter wurden, reichte es dieses Mal dank eines richtigen Elfmeterkillers im Wiesbadener Tor zum Sieg.

 

Timo Ibel, Postbote aus Taunusstein hielt was es zu halten gab. Im Viertel-, im Halb- und im Finale kam es jeweils zum Elfmeterschießen. Acht Schüsse konnte Timo Ibel parieren, nur bei vieren hatte er keine Chance.

Werner Schmidt, Sachbearbeiter bei der Niederlassung Brief Wiesbaden, und zuständiger Organisator und Manager des FC Deutsche Post Wiesbaden: „Die Jungs von Dirk Hannappel haben unserer Niederlassung alle Ehre gemacht.“

Auch der Leiter der Niederlassung Brief, Lorenz Erbar war voll des Lobes: „So kenne ich meine Mitarbeiter. Ob als Postbote, als Sortierkraft, im Büro oder als Paketzusteller, sie sind immer mit vollen Einsatz dabei. Die Herren sind verdient Deutscher Meister und unsere Briefsortiererin Deniz Nadia Özer zu Recht Torschützenkönigin mit neun Treffern geworden.“

Turnierverlauf:

Nach überstandener Vorrunde gegen Straubing, Oldenburg und den zweifachen Deutschen Meister Würzburg ging es für die Wiesbadener Fußballer im Viertelfinale gegen Frankfurt. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Das Spiel wurde durch Elfmeterschießen mit 4:1 für Wiesbaden entschieden.

Deniz Nadia Özer wird Torschützenkönugin.          Bilder: Deutsche Post

Im Halbfinale wartete der ehemalige Deutschen Meister Herford. Nach einem 0:0 musste wieder ein Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen. 3:1 für Wiesbaden.

Im Endspiel standen die Wiesbadener dem dreimaligen Deutschen Meister Nürnberg gegenüber. Abermals musste nach einem torlosen Spiel ein Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen.

Wiesbaden siegte mit 2:1 und Timo Ibel wurde zum Held des Turniers. –  www.deutschepost.de

Deutsche Post DHL-Kommunikation, Heinz-Jürgen Thomeczek /-gw


1 Kommentar zu Deutsche Post: Wiesbaden ist Deutscher Fußballmeister der Post

Avatar

Ingeborg Schön

Dezember 19th, 2013 at 12:45

Super euer Erfolg endlich hab ich euch gefunden

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben