Breidenbacher Hof feiert am 19. Mai Jubiläum … 200 Jahre Kultur der Gastlichkeit

27 Feb
2012

Am  19. Mai 2012 feiert der Breidenbacher Hof  in  Düsseldorf sein  200-jähriges  Bestehen.  Das Traditionshotel an der Königsallee kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken.

Foto: Breidenbacher Hof

Düsseldorf  –  Zahlreiche Besitzerwechsel und vielfältige Umbaumaßnahmen konnten dem Grandhotel nichts anhaben – der „Mythos“ Breidenbacher Hof hat alles überlebt. Mit seiner feierlichen Wiedereröffnung unter der Flagge der Capella Hotel Group im Mai 2008 haben Hoteldirektor Cyrus Heydarian und sein Team etwas einzigartiges geschaffen: die Synergie aus Tradition und moderner Luxushotellerie, gepaart mit dem herzlich kümmernden Service eines engagierten Teams, das jeden Tag aufs Neue die Herausforderung meistert, ein Luxushotel für internationale Gäste zu sein – und gleichzeitig das „Wohnzimmer“ der Düsseldorfer.

Ein „Hotel für die Reichen und Mächtigen“ zu errichten, so lautete die Vision von Wilhelm Breidenbach. Der Betreiber einer Gaststätte in der Düsseldorfer Altstadt ersteigerte im Jahre 1806 ein Grundstück in Düsseldorf. Stadtarchitekt Adolph von Vagedes setzte seine Vision in die Tat um. 1812 war es dann soweit: Der prächtige Breidenbacher Hof wurde feierlich eröffnet. Im Laufe der Jahre wurde das Hotel zur besten Adresse der Stadt. Könige und Königinnen, Adelige, Politiker und Künstler nächtigten in der Luxusherberge.

Zu den berühmten Gästen zählten Clara und Robert Schumann, Zar Alexander II, der Herzog von Preußen, die Prinzen Adalbert, August und Friedrich von Preußen und Herzog Maximilian von Bayern. 200 Jahre später: Der Breidenbacher Hof, eines der ältesten Grand Hotels in Deutschland, feiert nun im Mai d.J. sein 200-jähriges Bestehen.

Seit der Wiedereröffnung im Mai 2008 erstrahlt der Breidenbacher Hof in neuem Glanz – ohne jedoch mit seiner Geschichte zu brechen und mit dem Ziel, Tradition und Moderne zu vereinen  …  die Prominenz von heute weiß es zu schätzen. Superstars wie Pink!, Carlos Santana oder die Rocker von AC/DC lieben den Breidenbacher Hof, denn das Hotel bietet Ihnen nicht nur einzigartigen Service, sondern vor allem absolute Privatsphäre und Sicherheit.

„Wenn Hollywoodstars oder andere Berühmtheiten in der Stadt sind, wohnen sie in aller Regel bei uns“, freut sich Hoteldirektor Cyrus Heydarian, „doch meistens bekommt die Öffentlichkeit das gar nicht mit. Genau das ist der Grund, warum so viele Prominente bei uns wohnen – weil wir sie in Ruhe lassen“.

Doch nicht nur die Stars schwören auf das Traditionshotel an der Kö, sondern auch die Düsseldorfer haben „ihren“ Breidenbacher Hof zurück. „Die größte Herausforderung der Wiedereröffnung war es, das Herz der Düsseldorfer im wahrsten Sinne des Wortes wiederzugewinnen. Sie hatten „ihren“ Breidenbacher Hof im Kopf – das langjährige Traditionshotel mit dem Breidenbacher Eck und dem Grill Royal, ein Treffpunkt oder auch so etwas das „kulinarische Wohnzimmer“ der Stadt“, sagt Hoteldirektor Cyrus Heydarian.

Nach der Schließung und dem Abriss des Gebäudes dauerte es immerhin acht Jahre bis zur Neueröffnung. „Rein von der Hardware her ist der Breidenbacher Hof ein komplett neues Grand Hotel geworden, das gesamte Interior-Design ist ein neues … das sehr klar und deutlich die Linien und den Zeitgeist eines modernen Grand Hotels in die Neuzeit integriert hat“, ergänzt Cyrus Heydarian. „Wir sind glücklich darüber, dass die Gäste, die das altehrwürdige Luxushotel an der Königsallee seit Jahren kennen, auch heute wieder gern zu uns kommen. Aber wir sprechen auch eine neue und jüngere Zielgruppe an, für die jegliche moderne Ausstattung selbstverständlich ist. Die Umgebung dazu ist einzigartig, privat und luxuriös und gibt dem Gast ein Gefühl der Zugehörigkeit.“

Heute wie damals ist der Breidenbacher Hof ein Mikrokosmos für sich, ein Hotel, das alle vereint. Denn hier trifft Tradition auf Moderne, Konservatives auf Zeitgeist. Die Gäste sind Staatsoberhäupter und Wirtschaftsgrößen, internationale Prominente, aber genauso auch die Düsseldorfer selbst, die sich nach dem Spaziergang auf einen Kaffee in der Lobby-Lounge treffen oder abends mit Freunden einen Drink in der Capella Bar nehmen.

Das Erfolgsgeheimnis des Hauses sieht Cyrus Heydarian in seinen Mitarbeitern. „Wir möchten nicht „nur“ ein Luxushotel sein, denn davon gibt es viele. Der Gast soll bei uns einen unvergesslichen Aufenthalt haben und die Philosophie hinter der Marke Capella erleben – nämlich individuellen, sehr persönlichen, herzlich kümmernden und pünktlichen Service. Wichtig ist es uns vor allem, eine Atmosphäre und ein Verhältnis von Vertrauen zu schaffen. Und dabei ist es jeder einzelne Mitarbeiter im Team und sein persönlicher Herzschlag, der diesem Haus seine Seele gibt.“    – www.breidenbacherhofcapella.com

Die Geschichte des Breidenbacher Hofs bestätigt dies. Es ist die Geschichte individueller unternehmerischer Erfolge, mit denen Wilhelm Breidenbach 1812 den Anfang machte. Mit den Mitteln und Möglichkeiten seiner Zeit hat er Dienstleistung auf höchstem Niveau geboten. Das ist bis heute der Maßstab für alle geblieben, die die Geschichte und Entwicklung des Hotels mit den Mitteln und Möglichkeiten ihrer Zeit bestimmten und bestimmen. Auch heute steht der Breidenbacher Hof für exzellenten und außergewöhnlichen Service auf höchstem Niveau und für das Versprechen, die Kultur der Gastlichkeit als höchstes Ziel zu pflegen.

Quelle: Kleber PR Network GmbH/-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben