Nur peinlich oder cool?

24 Apr
2010
parents

myparentswereawesome

Auch Eltern waren mal jung – eine Tatsache, die junge Menschen häufig nicht fassen können. Zu streng, nervig und zuweilen peinlich empfindet man als Teenie noch seine eigenen Eltern. Doch mit zunehmendem Alter fängt man langsam an, dieser Tatsache Glauben zu schenken, schließlich gibt es ja in der heimischen Stube noch Fotos, auf denen Mama so gar nicht bieder aussieht und Papa wie ein junger Rebell wirkt. Solchen Bildern und den Menschen dahinter widmet sich das vielbeachtete Fotoblog My Parents were Awesome http://myparentswereawesome.tumblr.com ) Genau wie beim Sexypeople-Blogwww.sexypeople-blog.com ) machen diese oftmals wirklich peinlichen Bilder einfach nur Laune.

Die User werden bei My Parents were Awesome vom Blogger Eliot Glazer dazu aufgefordert, alte Fotos der Eltern oder Großeltern zu schicken, als diese noch keine Kinder (und damit vielleicht auch mehr Spaß) hatten. Betrachtet man die bunten Einsendungen aus unterschiedlichen Jahrzehnten, wird schnell deutlich, was den besonderen Charme  dieses Blogs ausmacht: die bewegende Erkenntnis, dass Mütter und Väter einst jung, unbeschwert und vielleicht sogar cool waren.

sexypeople-blog

sexypeople-blog

Meine Eltern waren cool

Sie trugen glitzernde Miniröcke, fuhren Motorrad und liebten Rock ’n Roll. Dies mag man beim direkten Vergleich mit der heutigen Version der Eltern als bedrückend empfinden, wird einem doch die eigene Vergänglichkeit vor Augen geführt. Aber Eliot Glazer zitiert im Interview gerne die Kernaussage der meisten Zusendungen: Meine Eltern waren cool, und sind es noch immer!

Bleibt die bange Frage, ob die so exponierten Eltern es auch so cool finden, wenn ihre alten Fotos einer weltweiten Öffentlichkeit zugängig gemacht werden. Interessant wäre natürlich auch ein Vergleich zwischen damals und heute. Aber wie auch immer: Wir sehen hier Fotos von hoher Autentizität, die gerade unter dem Aspekt des 70er- und 80er-Revivals einen unvergleichlichen Charme haben. Darüber hinaus gilt: Weise ist, wer nie vergisst, dass er selber komisch ist. Die meisten Jugendlichen dürften mit ihren heutigen Fotos in 20 bis 30 Jahren wohl eine ähnliche Reaktion auslösen – bei anderen wie auch bei sich selbst –  wie diejenigen Fotos, über die sie sich heute so köstlich amüsieren.

Maren Fliegner/KPL

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben