„Die meisten Menschen sehen das Problem der LIEBE in erster Linie als das Problem, selbst geliebt zu werden – statt zu lieben und lieben zu können!“ …

3 Okt
2022

 

Bildrechte/Foto: Gertrud E. Warnecke

… sagte einst Erich Fromm (* 23. März 1900 in Frankfurt am Main / † 18. März 1980 in Muralto, Schweiz), deutsch-US-amerikanischer Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe.

Bereits seit Ende der 1920er-Jahre vertrat er einen humanistischen, demokratischen Sozialismus. Seine Beiträge zur Psychoanalyse, zur Religionspsychologie und zur Gesellschaftskritik haben ihn als einflussreichen Denker des 20. Jahrhunderts etabliert …

Viele seiner Bücher wurden zu Bestsellern, insbesondere „Die Kunst des Liebens“ aus dem Jahre 1956 sowie „Haben oder Sein“ von 1976. – Seine Gedanken wurden auch außerhalb der Fachwelt breit diskutiert.

Fromm entwickelte den Begriff des Sozialcharakters und entwarf damit eine wesentliche Brücke zwischen Soziologie, Sozialpsychologie und ‚Differentieller Psychologie‘ (Charakterkunde). … (wikipedia)

.

ZITATE sind kluge Lebensweisheiten –

sie regen zum Nachdenken an –

und leisten oft auch Hilfestellung!

.

Achten Sie auf das Gute und Schöne, schenken Sie Ihren Mitmenschen ein Lächeln und genießen Sie Ihr Leben!

 

Ich wünsche Ihnen einen liebevollen und positiven Start in diesen neuen Tag –

.

Herzlichst

Gertrud E. Warnecke

.

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben