„Ich habe gesehen, wie Menschen mit vielen Moralvorstellungen schlecht gehandelt haben – und ich überprüfe jeden Tag, dass Ehrlichkeit keine Regeln braucht!“ …

28 Sep
2022

 

Bildrechte/Foto: Gertrud E. Warnecke

… erkannte schon Albert Camus (* 07. November 1913 in Mondovi, Französisch-Nordafrika, heute Dréan, Algerien; † 04. Januar 1960 nahe Villeblevin, Frankreich), französischer Schriftsteller und Philosoph.

Albert Camus gilt als einer der bekanntesten und bedeutendsten französischen Autoren des 20. Jahrhunderts. Für sein publizistisches Gesamtwerk erhielt er 1957 den „Literatur-Nobelpreis“ „für seine bedeutungsvolle Verfasserschaft, die mit scharfsichtigem Ernst menschliche Gewissensprobleme in unserer Zeit beleuchtet“. 1959 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. …

Jean-Paul Sartre würdigte seinen Roman „Der Fremde“ (1942) als wichtiges Werk des Existentialismus. … Die beiden philosophischen Hauptwerke von Camus sind die Essays „Der Mythos des Sisyphos“ (Le Mythe de Sisyphe, 1942) und „Der Mensch in der Revolte“ (L’Homme révolté, 1951). Daneben bringt Camus seine Philosophie auch in seinen Romanen und Bühnenstücken zum Ausdruck.  –  (wikipedia)

.

ZITATE sind kluge Lebensweisheiten –

sie regen zum Nachdenken an –

und leisten oft auch Hilfestellung!

.

Achten Sie auf das Gute und Schöne, schenken Sie Ihren Mitmenschen ein Lächeln und genießen Sie Ihr Leben!

 

Ich wünsche Ihnen einen aufrichtigen und positiven Start in diesen neuen Tag –

.

Herzlichst

Gertrud E. Warnecke

.

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben