Ein royales Märchen wurde wahr … Kate und William sind nun ein Paar!

30 Apr
2011

Der Kuss auf dem Balkon

London  – Nach jahrelanger Beziehung haben der britische Prinz William und die bürgerliche Millionärstochter Kate Middleton geheiratet. William und seine Kate traten am Freitagnachmittag auf den Balkon des Buckingham Palace, um sich gemeinsam mit der Queen hunderttausenden Schaulustigen zu zeigen und ihnen zuzuwinken.

Um 12.16 Uhr hatten sie den Bund der Ehe geschlossen: Mit den Worten „I will“ – leise, aber deutlich von beiden gesprochen – wurden der britische Prinz und seine Verlobte in der Westminster Abbey Mann und Frau. Aus der bürgerlichen Millionärstochter mit dem Spitznamen „Waity Katie“ wurde Ihre königliche Hoheit, die Herzogin von Cambridge. So lautet einer von insgesamt drei offiziellen Titeln, die die 29-Jährige künftig tragen wird.

Jubel brandete unter Hunderttausenden Fähnchen schwenkenden Schaulustigen auf, als der Bund der Ehe geschlossen war. Das Paar lächelte sich während der Zeremonie mehrfach an. William und Catherine wirkten glücklich, aber gefasst und konzentriert. Freudentränen flossen während des Gottesdienstes nicht. Etwas nervös schien die Braut, als sie ihr Ehegelübde sprach. Darin verzichtete sie wie schon Prinzessin Diana 1981 darauf, ihrem Mann Gehorsam zu versprechen. Stattdessen gelobte sie, William zu „lieben“ und zu „ehren“.

Das größte Geheimnis rund um die Hochzeit war nach monatelangen Spekulationen um 12.01 Uhr (MESZ) gelüftet worden: Mit ihrem Vater Michael Middleton wurde Kate in einer Limousine an der Kirche vorgefahren und zeigte sich erstmals der Menge und den unzähligen Kameras aus aller Welt in ihrem Brautkleid und mit Schleier.

Die für ihren Modegeschmack gerühmte 29-Jährige machte auch an ihrem großen Tag in einem eleganten Entwurf eine glänzende Figur. Sie trug ein cremeweißes Korsagenkleid mit V-Ausschnitt, Arme und Schultern waren in feine Spitze gehüllt. Die Schleppe war mit 2,70 Metern vergleichsweise moderat. Williams Mutter Diana hatte bei ihrer Hochzeit mit Prinz Charles 1981 noch mit einer acht Meter langen Schleppe für Aufsehen gesorgt.

Die Designerin des Kleides war wie zuvor spekuliert Sarah Burton vom britischen Modehaus Alexander McQueen. Sie hatte das Kleid in Zusammenarbeit mit der Braut entworfen. Middleton trug ihre dunklen lange Haare offen. Als Leihgabe hatte ihr Queen Elizabeth II. eine Tiara überlassen, die 1936 von Cartier hergestellt worden war und der heutigen Monarchin zuihrem 18. Geburtstag von ihrer Mutter geschenkt worden war.   – welt online/gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben