Alle können Englisch ? – Pustekuchen ! – 65,5 % der Deutschen haben mangelhafte Englischkompetenz!

16 Aug
2022

.

Buchtitel: „DER ANGLIZISMEN INDEX – Deutsch statt Denglisch“ – Bildrechte/Foto:  IFB Verlag Deutsche Sprache GmbH

DEUTSCH ist eine Sprache der LIEBE – der Philosophie – der Wissenschaft – der Erfindungen!

Dortmund – Der Anteil bei den 40- bis 49-Jährigen ist besonders hoch: 30,5 Prozent gaben an, nur über geringe Englisch-Kenntnisse zu verfügen. – Und 29,5 Prozent der 30- bis 39-Jährigen können sich nur im Ernstfall verständigen.

Lediglich 2,1 Prozent der deutschen Arbeitnehmer sprechen verhandlungssicher, immerhin 10,5 Prozent fließend Englisch – so eine statistische Erhebung aus dem Jahr 2014.

Leider erfinden sich die Deutschen ihr Englisch selbst. Es braucht wirklich keine Intelligenz – sie plappern es einfach rundum nach – und nach – und nach! – Zum Beispiel verdient kein Brite, kein Nordamerikaner seine Brötchen in so etwas wie einem ‚Home-Office‘ (= Home Office bezeichnet im Englischen das Britische Innenministerium).

Das fröhlich unreflektiert „erfundene“ Home Office im Deutschen reiht sich also ein in die peinlich-schrägen Erfindungen wie Handy (englisch: Mobile), das Public Viewing (engl.: Leichenschau), das Rucksack-Surrogat Body Bag (amerikanisch: Leichensack), den Beamer (engl.: data projector), den lachhaften Coffee to go (engl.: Take away coffee) und den oberlachhaften Facilitymanager, die dummdreiste Wortschöpfung zur Vermeidung des Begriffs Hausmeister. Auf Englisch heißt der Mann Caretaker.

Der Anglizismen-INDEX ist keine sprachwissenschaftliche Arbeit. Die Liste der Anglizismen ist mittlerweile auf rund 8.200 angewachsen und dokumentiert den aktuellen Einfluss der englischen Sprache auf die Deutsche und kann als Nachschlagewerk verwendet werden, wenn jemand sich die Mühe macht, anstelle eines englischen Wortes eine deutsche Entsprechung zu suchen.

Viele Exemplare der 21 zuvor erschienenen Ausgaben liegen in Medien-Redaktionen aus – mitunter wird das Buch sogar vom Chefredakteur „verordnet“, um darin nach einem verständlichen deutschen Wort zu suchen, wenn ein englisches überflüssig zu sein scheint.

Die 22. Ausgabe ist der aktuelle Stand einer durchaus beeindruckenden Reihe – sie soll eine Orientierungshilfe für all jene sein, die in deutschsprachigen Texten gern gutes Deutsch anwenden und englische – und besonders schein-englische Wörter und Wendungen vermeiden würden. … Auch für das Erlernen fremder Sprachen ist unsere wunderbare Muttersprache die beste Grundlage!

AKTUELL: „DER ANGLIZISMEN INDEX 2022 – Deutsch statt Denglisch“, IFB Verlag Deutsche Sprache GmbH, ISBN 978-3-949233-05-0 / 346 Seiten – 16,00 Euro – www.vds-ev.de

s. auch  unseren Bericht  „Wer wird Sprachpanscher 2022 – Karl Lauterbach, Bundesgesundheitsminister  //  Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg …   –  https://www.positiv-magazin.de/?p=128787

Quelle: Verlag Deutsche Sprache/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben