Erfolgreiche START-UPS brauchen Finanzierungen – „Pitch-Arena“ der IHK Frankfurt bringt Gründer und Kreditinstitute zusammen …

21 Jun
2022

Logo „Pitch-Arena“ – Bildrechte / Foto: IHK Frankfurt am Main 

 

Frankfurt am Main – „Erfolgreiche Start-ups brauchen Finanzierungen, deshalb am besten gleich in der ‚Region FrankfurtRheinMain‘ gründen, denn hier gibt es die meisten Finanzierer in Deutschland. Mit ihnen bringen wir als IHK, auch durch die ‚Pitch Arena‘, Gründer und Start-ups zusammen“, so Ulrich Caspar, Präsident der IHK Frankfurt am Main.

Zum zweiten Mal bietet die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main am 29. Juni 2022 eine „Pitch Arena“ an – eine Plattform, auf der Unternehmen direkt in Kontakt mit Kreditgebern treten können.

Damit reagiert die IHK Frankfurt auf den Umstand, dass viele Start-ups und Gründer an der Hürde des ersten Bankengesprächs scheitern und vielversprechende Gründungen nicht zustande kommen. Die Pitch-Arena senkt die Hürden durch einen niedrigschwelligen Zugang zum persönlichen Kontakt mit mehreren Kreditinstituten.

Ulrich Caspar, Präsident IHK Frankfurt am Main – Bildrechte / Foto: © Kristin Langholz/Gründer-Journal

„Die Gründerzahlen sind rückläufig, dabei sind Start-ups wichtig für unsere Region. – Die ‚Pitch-Arena‘ bringt am Finanzplatz Frankfurt Start-ups, Gründer und Jungunternehmen unkompliziert mit den wichtigen Hausbanken zusammen, denn Bürokratie bei Kreditverhandlungen schreckt ab.-

Sie bringen Innovationen, neue Ideen und Lösungen nach FrankfurtRheinMain und beflügeln so die gesamte Wirtschaft“, betont IHK-Präsident Ulrich Caspar.

Interessierte können sich nun zum nächsten Termin am 29. Juni 2022 anmelden. – Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter:  www.pitch-arena.de

www.frankfurt-main.ihk.de

ihk/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben