Kinder gestalten Industrie-Design – Einzigartiges pädagogisches Kunstprojekt

19 Apr
2022

 

Bildrechte / Foto: Näh-Szene-Stores ZiC’nZaC, Essen

Essen – Zum Folkwang-Jahr ein Schulprojekt: Kunstunterricht mal anders – Kinder gestalten Industrie-Design.

Ein einzigartiges pädagogisches Kunstprojekt hat die Schulleiterin Britta John von der Bonifaciusschule in Kray ihren Grundschülern ermöglicht: Eine erste spielerische, kreative Auseinandersetzung mit dem Thema „Industrie-Design“ unter Anleitung der bekannten Essener Künstlerin und Projektinitiatorin Susanne Nocke.

Was sonst nur im Fachbereich IV der Folkwang-Universität als sechs-semestriges Studium mit einem Abschluss als Bachelor of Arts (B.A.) gelehrt wird, konnten die Kinder schon mal im derzeit angesagten ‘100-Jahre-Folkwang-Jubiläumsjahr‘ ein wenig „üben“.

Dabei ging es um die Umgestaltung von Nähmaschinen, die bekanntlich unisono in meist weißen oder beigen – eher langweiligen – Gehäusen stecken. Kann man diese vielleicht bunter, aufregender, sympathischer gestalten? – So die Aufgabenstellung für die jungen Essener „Industrie-Designer“.

Dazu brauchten die Kinder und ihre Projekt-Initiatorin zunächst eins: Jede Menge ausrangierter Haushalts-Nähmaschinen. – Diese lieferte die Abteilung NähTEC-Store des weit über Essen hinaus bekannten Näh-Szene-Stores ZiC’nZaC – (www.zicnzac.de)

Bildrechte / Foto: Näh-Szene-Stores ZiC’nZaC, Essen

So wanderten dreißig Maschinen verschiedenster Marken in die Schule und wurden wochenlang von sechs Gruppen im offenen Ganztag in aufregend bunte Unikate umgestaltet. Ein kreatives Vierteljahr ging ins Land. – Nun zum Frühjahrsbeginn kann die Präsentation der Exponate erfolgen.

Alles begann im Januar 2022 zunächst mit einer Einweisung der Kinder in Technik und Funktion einer Nähmaschine. Danach erst ging es an die optische Veredelung. Alle Farben, alle Materialien waren dabei erlaubt. Es wurde diskutiert und verworfen. Es wurde probiert und korrigiert. Die gemeinschaftliche Diskussion förderte die Teamfähigkeit innerhalb der ‚Essener Jungdesigner-Elite‘ enorm. – So entstand ein kreativer Wettbewerb, der die Ideenvielfalt von Woche zu Woche beflügelte.

Dabei ist eine wunderbare Sammlung an bunten Unikaten entstanden, die schon bald in einem Essener Pop-Up-Store oder in einer frequenzstarken Innenstadtlage bewundert werden kann.

Vorstellbar wäre, dass bekannte Folkwang-Design-Professoren die Arbeiten der Kinder begutachten und prämieren. Denn immerhin hat die Schule damit pädagogische Akzente gesetzt, die bundesweit einmalig und einzigartig sind.

Das Interessante an dem Projekt:  „Hier bekommt Kunstpädagogik erstmals eine ergänzende Komponente. Die Kinder beschäftigten sich zunächst mit Technik, um erst danach zu optischen Verbesserungen zu finden. Form follows function – Design wird greifbar – ja nützlich. Deshalb fällt dieser Idee zusätzlich und über das Folkwang-Jahr hinaus für den Kunstunterricht große Bedeutung zu“, betont Dr. Joachim H. Bürger, Inhaber ‚Näh-Szene-Stores ZiC’nZaC‘. –  Weitere Informationen unter:  https://zicnzac.de/

JHB/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

 

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben