Shakira eröffnet neue Schule in Kolumbien

14 Apr
2011

 

Shakira und Howard Buffett • Bild: shakira barranquilla

Pop-Ikone Shakira setzte am Montag den Zementmixer in Bewegung und legte den Grundstein für eine neue Schule in ihrem Heimatland Kolumbien.

Damit legt sie auch einen weiteren Grundstein für eine bessere Zukunft der armen Kinder in Kolumbien. Die Grammy-Preisträgerin – berühmt für ihre schwingenden Hüften – legte nicht den ersten Grundstein für eine neue Schule, die durch ihre „Fundación Pies Descalzos“ gebaut wird.

Durch die gemeinsamen Anstrengungen des Bürgermeister der Stadt Judith Pinedo, des „Colombian Institute for Family Wellbeing“ und der Howard Buffet Foundation konnte Shakiras Fundación Pies Descalzos (Stiftung Barfuß) das Projekt realisieren.

Bild: shakira barranquilla

„Ich weiß, dass die Welt nach und nach verstehen wird, dass wo auch immer es ein Kind gibt, das Hunger hat und in keine Schule gehen kann, es Verantwortung und Aufgabe für uns alle sein sollte. Ich bin sicher, dass  dieses Bewusstsein in jedem von uns wachsen wird, weil die Welt eine kleine Nachbarschaft geworden ist, und wir uns alle um die Probleme der anderen kümmern sollten “ sagte Shakira.

Die Schule wird in der armen Gegend von Loma del Peye gebaut und wird groß genug sein, um 1.500 Schüler aufzunehmen. Der Bildungskomplex wird sich auf 7.500 Quadratmetern ausbreiten und Wissenschaftslaboratorien, Technologie- und audiovisuelle Zentren und Sportplätze einschließen. Ebenso werden Erwachsenenbildungsprogramme für die Anwohner angeboten.

www.shakira.com/wk

1997 gründete Shakira die Fundación Pies Descalzos (Stiftung Barfuß), um Kindern in Kolumbien zu helfen. Mit Hilfe des Bildungsministeriums und des kolumbianischen Instituts für Familienhilfe führt die Stiftung ein Programm mit Bildungsmaßnahmen und Nahrungshilfen für obdachlose und hilfsbedürftige Kinder durch. In fünf Schulen in Barranquilla, Bogotá und Quibdó werden momentan über 2.600 Kinder betreut. In Kolumbien leben über 800.000 Kinder, die Opfer von Gewalt wurden, und über zwei Millionen Kinder besuchen keine Schule. 2003 wurde Shakira zur Botschafterin für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF, ernannt. Im April 2006 wurde Shakira für die Gründung ihrer Stiftung von den United Nations mit einem Preis geehrt.

Im September 2007 spendete Shakira über ihre Stiftung ALAS 40 Millionen Dollar, um den Wiederaufbau der von Naturkatastrophen zerstörten Regionen Peru und Nicaragua zu beschleunigen. Außerdem versprach sie je fünf weitere Millionen für vier südamerikanische Staaten, um Bildungsprojekte zu fördern. Die Summe wird für den Wiederaufbau von sanitären Anlagen, die Rekonstruktion des Bildungssystems und für Mittel zur Verbesserung der Lebensqualität in den Gebieten, die von den Naturkatastrophen betroffen waren, verwendet. Im Dezember 2007 bekam sie in der Sendung Ein Herz für Kinder (ZDF) für ihr Engagement die Auszeichnung »Charity-Person des Jahres«.

Ende Dezember 2007 besuchte Shakira Bangladesch, um die Opfer des Zyklons Sidr zu unterstützen. An ihrem 32. Geburtstag eröffnete Shakira eine sechs Millionen Dollar teure Schule in ihrer Heimatstadt Barranquilla. Es ist bereits die fünfte Schule, die von Shakira und ihrer Stiftung gegründet wurde.  2010 war Shakira neben Alejandro Sanz, Miguel Bose, Juanes und Enrique Iglesias an der Benefiz-Single Ay Haiti beteiligt, die zugunsten der Erdbebenopfer von Haiti aufgenommen wurde.

Quelle: Wigipedia

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben