„Krippenweg“ in Essen hat lange Tradition! – Erstmals präsentiert „ZiC’nZaC“ historische Weihnachtskrippen!

28 Nov
2021

 

Bildrechte / Foto:  ZiC’nZaC *)

 

Essen – Näh-Erholungsgebiet®ZiC‘nZaC wird zum Krippenland. – Erstmals beteiligt sich „ZiC’nZaC“ 2021 am ‚Essener Krippenweg‘ und präsentiert gleich zwei historische Weihnachtskrippen.

Es scheint so, als ob die Rückerinnerung an traditionelle Werte des christlichen Glaubens wieder an Bedeutung gewinnt. Hier ein schönes Beispiel aus dem Ruhrgebiet: Der Krippenweg in Essen hat eine lange Tradition. Bereits in den Sechziger Jahren gehörte diese schöne Aktion zu den Highlights der Großstadt. Damals hatte „Die Einkaufsstadt“ – so der bundesweite Werbeslogan – über die Grenzen des Ruhrgebietes hinaus eine weitreichende Bedeutung.

In etwas kleinerer aber umso liebenswerterer Form ist der Krippenweg vor einigen Jahren neu erwacht und wird von einem Ökumenischen Arbeitskreis realisiert. An nunmehr 23 markanten Plätzen und bei Unternehmen findet man jedes Jahr schöne historische Weihnachtskrippen.

Erstmals hat sich auch der als Trendsetter bekannte Nähszene-Store ZiC’nZaC an der weihnachtlich-friedlichen Maßnahme beteiligt: „Die Teilnahme am Krippenweg 2021 passt exakt zu unseren Leitlinien, in denen Achtsamkeit, Traditionspflege, Empathie und die kultivierte Kommunikation zwischen Gleichgesinnten gepflegt wird“, betont Dr. Joachim H. Bürger.

Der ‚Krippenweg 2021‘ beginnt an der Evangelischen Marktkirche in der Essener City, zieht sich durch die stark frequentierten Einkaufsstraßen und endet im Näh-Erholungsgebiet von ZiC’nZaC – unweit vom zentralen Kennedyplatz. ‚ZiC’nZaC‘ hat gleich zwei sehr schöne historische Exponate im Schaufenster adventlich dekoriert und ausgeleuchtet. – Über allen ragt eine historische Weihnachts-Pyramide, die ebenfalls einhundert Jahre alt ist und aus Dresden stammt. 

*)  Die Krippe links im Bild ist eine traditionelle Krippe (ca. 1932) mit bemalten Gipsfiguren – in einem rustikal gestalteten Stall mit Mutter Maria, Josef und dem Christuskind, umrahmt von allen Figuren und Tieren gemäß der Kirchengeschichte.

*)  Die Krippe rechts im Bild ist ein wahres Unikat. Eine von einem Tischler aus Bayern für seine Familie liebevoll angefertigte Sperrholzarbeit, individuell bemalt, ca. 1920. – Auf einer Holzplatte sind die Figuren jeweils unterschiedlich einsteckbar.

Die beiden historischen Krippen sowie die Weihnachts-Pyramide stammen aus dem Fundus des bekannten Puppenspielers und Altruisten Heinz Bömler, der ein privates, aber dennoch öffentlich zugängliches, riesiges Museum der Zeitgeschichte in Gocham (Niederrhein) in mehr als dreißig Jahren aufgebaut hat = sehr sehenswert! www.viller-muehle.de

Nun können die Kundinnen des Fachgeschäftes bis zum 10. Januar 2022 die wunderbare Adventstimmung bei Kaffee oder Tee im Café Nahtlos mit Blick auf die weihnachtlich illuminierten, historischen Krippen genießen. Eine Aktion, die auch das POSITIV-MAGAZIN wunderbar findet und mit großer Freude redaktionell unterstützt. – Infos zu „ZiC’nZaC“ unter:  https://zicnzac.de/

Details und die Route des Krippenweges 2021 in der Essener Innenstadt unter:  https://www.essen-krippenland.de/essen-krippenweg.php

jhb/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben