Dr. Thomas Kauffels, Direktor des „Opel-Zoo“, mit „Bundesverdienstkreuz am Bande“ ausgezeichnet

17 Okt
2021

Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Dr. Thomas Kauffels (re.) das ‚Bundesverdienstkreuz am Bande‘ – Bildrechte / Foto: Staatskanzlei, Wiesbaden

Kronberg im Taunus – Für nationales und internationales ehrenamtliches Engagement für Natur-, Tier- und Artenschutz wurde der beliebte Direktor des „Opel-Zoo Kronberg“ geehrt.

Dr. Thomas Kauffels ist nicht nur Direktor des Opel-Zoo, sondern er hat in dieser Position mit unermüdlichem Engagement seit nahezu einem viertel Jahrhundert das Kronberger Freigehege zu einem modernen, weit über die Grenzen der Region sowie Deutschlands zu einem international bekannten, in der Fachwelt hoch angesehenen Zoo vorangetrieben.

Zudem übernimmt Dr. Thomas Kauffels auf nationaler und internationaler Ebene Verantwortung als Zoologe und das ausschließlich im Ehrenamt. So war er von 2007 bis 2019 Mitglied im Vorstand des Verbandes der Zoologischen Gärten e.V. (VdZ, früher: Verband Deutscher Zoodirektoren) und hatte von 2010 bis 2012 das Amt des Präsidenten inne. Dem VdZ gehören 71 wissenschaftlich geleitete Zoos in Deutschland, Österreich und der Schweiz an; sein gesellschaftlicher Auftrag liegt im Erhalt der biologischen Vielfalt. Dr. Kauffels brachte in seiner Amtsperiode die Geschicke des Vereins entscheidend voran, schuf die Grundlage für die Geschäftsstelle in Berlin, war kompetenter Ansprechpartner in allen zoo- und wildtierrelevante Fragen und berät Entscheidungsträger aus Politik, Administration und weiteren gesellschaftlichen Gruppen.

So war er nicht zuletzt in dieser Zeit Mitglied einer Expertenkommission des Bundesumweltministeriums, das die Mindestanforderungen für die Haltung wildlebender Säugetiere überarbeitete. Seit 2016 ist er Vorsitzender der European Association of Zoos and Aquaria (EAZA), dem größten Zooverband der Welt mit ca. 430 Mitgliedern in Europa und im Nahen Osten. Auch auf dieser Ebene ist er Ansprechpartner und Berater für Gremien, die sich mit dem Natur-, Tier- und Artenschutz befassen. Darüber hinaus bringt er sich ein als Vorsitzender des Membership committees des Weltzooverbandes (WAZA World Association of Zoos and Aquariums). Damit dieses Wissen an die nächste Generation weitergegeben wird, empfahl er dem Vorstand der ‚von Opel Hessische Zoostiftung‘, dem Träger des Opel-Zoo, die Einrichtung einer Stiftungsprofessur Zootierbiologie an der Goethe-Universität Frankfurt, in der seit 2014 Forschungsarbeiten mit fachwissenschaftlichen (Verhaltensforschung, Mikrombiomanalysen, Bioakustik) und fachdidaktischen Forschungsschwerpunkten (Umweltbildungsforschung, Besucherstudien, Conservation Education) integriert und den Studierenden angeboten werden.

Für sein umfangreiches ehrenamtliches Engagement im In- und Ausland wurde Dr. Thomas Kauffels am 06. Oktober d.J. das Bundesverdienstkreuz am Bande vom Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier verliehen. „Wir sind sehr stolz darauf, dass die Leistung von Dr. Thomas Kauffels, dem Direktor unseres Opel-Zoo, auf diese Weise Würdigung gefunden hat und geehrt wurde“, so Gregor von Opel, Vorsitzender des Stiftungsvorstands. Er ergänzt, dass man sich als Außenstehender wohl keine Vorstellungen mache, was es bedeute, Tag für Tag – einschließlich unzähligen Diensten an Wochenenden und Feiertagen – die Geschicke des Zoos mit rund 550.000 Besuchern pro Jahr zu leiten, für 65 Mitarbeiter und rund 1700 Tiere verantwortlich zu sein, große Investitionen wie Afrika Savanne, die Elefantenanlage und viele mehr abzuwickeln, Bildungsaufgaben mit der Zoopädagogik wahrzunehmen und Forschungsprojekte am Tierbestand durchzuführen …, sondern darüber hinaus dann noch seine Expertise in den Zooverbänden einzubringen.

„Da muss man schon für seine Aufgabe, die Biodiversität zu erhalten, brennen und sich seiner Verantwortung der nächsten Generation gegenüber nicht nur bewusst sein, sondern auch aktiv stellen“, ergänzt Gregor von Opel.  –  www.opel-zoo.de

oz/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben