SENSATIONELL – Nach 150 Jahren wieder ‚WEIN aus Ostfriesland‘!

10 Mai
2021

Bild: obs/Erste OWG

Folmhusen im Landkreis Leer – Ab 11. Mai 2021 wird die Erste Ostfriesische Winzergenossenschaft (OWG) auf ihrem Weinfeld in Ostrhauderfehn die Reben setzen und am 14. Mai 2021 mit der symbolischen Pflanzung der letzten Rebe den Weinanbau offiziell eröffnen.

Auf dem rund 1 ha großen „Weinberg“ werden Reben der Sorten „Sauvignon Gris“ und Solaris gepflanzt. Ostfriesland hat inzwischen fast so viele Sonnenstunden wie Stuttgart – das macht den Weinanbau zwischen Ems und Nordsee möglich. Die ausgewählten Rebsorten sind zudem für die Herausforderungen harter Witterungen gezüchtet.

Ideengeber und Vorsitzender der OWG, Torsten Oltmanns, sowie die Winzerin Angelina Schmücker aus Rheinhessen, werden vor Ort sein. – Die Pflanzung findet im Rahmen der geltenden Corona-Regeln und abgesichert durch ein Hygienekonzept statt.

Die Ostfriesische Winzergenossenschaft möchte den Weinanbau nach rund 150 Jahren wieder nach Ostfriesland bringen. Die Mitglieder stammen aus Ostfriesland oder fühlen sich der Region verbunden. Ihr Ziel ist es, zwischen Ems und Nordsee einen qualitativ hochwertigen Wein anzubauen und die Region noch bekannter zu machen. Die OWG wurde im November 2019 gegründet. Die Genehmigung zum Weinanbau erfolgte 2020.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der OWG ist Reinhold Robbe, ehemaliger Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Leer und ehemaliger Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages. Prof. Dr. Torsten Oltmanns ist in Folmhusen und später in Rastede aufgewachsen. Sein Lebensweg hat ihn an verschiedene Orte in Deutschland geführt, ist aber im Herzen Ostfriese geblieben. Mit der Ersten Ostfriesischen Winzergenossenschaft, deren Lizenz zum Weinanbau und der Rebpflanzung setzt er mit seinen Mitstreiter*innen der OWG eine lang gehegte Idee um. – www.erste-owg.de

ots/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountcwa id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben