Genießen Sie das Leben – aber gaaanz vorsichtig! – Wahre Lebenskünstler sind 60 plus!

2 Mai
2021

Bild: © 2021 Frankfurter Societäts-Medien GmbH, Illustration: Greser & Lenz

Frankfurt am Main – Das Leben kann auch in ‚Corona-Zeiten‘ gut laufen. Unwahrscheinlich, dass die Jungen den Alten was beibringen können – die Alten den Jungen aber schon!

Wenn die äußeren Umstände schwieriger werden, laufen echte Lebenskünstler sogar zur Höchstform auf. – Über das Leben mit und unter der Krise werden gerade Tausende von aufklärerischen, aufrüttelnden, bedrohlichen und alarmierenden Abhandlungen verfasst. – Dieses wunderbare Buch ist 100-prozentig Coronafrei. – „Wir wollen einfach mal daran erinnern, dass es außerdem schön ist, auf der Welt zu sein. Vor allem auch für die Generation 60 plus“, betonen die beiden bekannten Autoren Werner D’Inka und Rainer M. Gefeller.

Wie heißt es so treffend: Die Menschen werden immer älter, aber keiner will alt sein! – Die meisten Älteren müssen sich über ihre Finanzen keine Sorgen machen, sie sind fit und gesund und fürchten allenfalls, nicht mehr so häufig eingeladen zu werden wie in früheren Jahren. Altersforscher erkunden das Goldene Zeitalter der Generation 60 plus. Früher, spottet einer, haben die Senioren ihr Schicksal angenommen. „Die erste Generation verdient das Geld, die zweite verwaltet das Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte und die vierte verkommt vollends“, sagte einst Otto von Bismarck (1815-1898).

Dieses Buch ist mit lebensbejahenden Witz-Zeichnungen von Greser & Lenz und durch ein ABC der kulinarischen Köstlichkeiten aus den sechziger und siebziger Jahren die perfekte Einstimmung für alle, denen das hier zelebrierte Lebensalter noch bevorsteht. – Wie lebt sich’s eigentlich mit 60plus?

Werner D’Inka und Rainer M. Gefeller, selbst nicht mehr die Jüngsten, waren unterwegs in der Lifestyle-Szene der Super-Erwachsenen und haben sich umgehört. Die Antwort: Offenbar besser, als man meinen könnte. – Senioren sind häufig die raffinierteren Hobby-Köche, die trickreicheren Golfer – die besseren Weinkenner. Sie fahren zudem schnellere Autos und E-Bikes, studieren, arbeiten, reisen um die Welt und treiben Sport, bis der Kreislauf quietscht. – Man trifft sie auf Vernissagen, bei Konzerten, in Museen und natürlich auch in Kneipen und auf Straßenfesten.

Die Oldies haben ja schließlich Zeit! – Und stimmt es, dass deutsche Pensionäre ihre Urlaube am liebsten auf Kreuzfahrtschiffen verbringen? – Gibt es noch das klassische Damenkränzchen? – Und wer hat überhaupt Lust, 100 Jahre alt zu werden?

Diesen und vielen weiteren wichtigen Fragen gehen die beiden sympathischen Autoren in „Ey Alter!“ auf den Grund. Dazu führten sie nicht nur Selbstgespräche in trauter Zweisamkeit, sondern sprachen u.a. auch mit interessanten Persönlichkeiten wie Asfa-Wossen Asserate, Achim Greser, Hans-Dieter Hillmoth, Heribert Lenz und zwölf Frauen des „Damenkränzchen Hergershausen“.

Werner D´Inka – Rainer M. Gefeller: „Ey Alter! – Wahre Lebenskünstler sind 60 plus“, Societäts-Verlag April 2021, 208 Seiten, Hardcover, € 16,00, ISBN: 978-3-95542-370-4 – www.societaets-verlag.de   www.mediengruppe-frankfurt.de

as/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountwa id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben