„Der Mensch ist frei geboren – und liegt doch überall in Ketten!“ …

5 Jan
2021

Jean-Jacques RousseauBild: François Guérin, Portrait of Jean-Jacques Rousseau‘ by François Guérin, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

… sagte einst Jean-Jacques Rousseau (* 28. Juni 1712 in Genf / † 02. Juli 1778 in Ermenonville bei Paris), Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung.

Rousseau hatte großen Einfluss auf die Pädagogik und die politische Theorie des späten 18. sowie des 19. und 20. Jahrhunderts in ganz Europa. Er war ein wichtiger Wegbereiter der Französischen Revolution. Der ihm häufig zugeschriebene Aufruf „Zurück zur Natur!“ hat viele Wissenschaftler geprägt und spätere Gegenbewegungen zur Industrialisierung ausgelöst.

Rousseau’s Denken ist die Abscheu vor der etablierten Kultur und Gesellschaft seiner Zeit. Er hebt hervor, dass die in zivilisatorisch entwickelten Gesellschaften lebenden Menschen selbstsüchtig, unwahrhaftig und eitel seien, woraus Neid, Missgunst und Schadenfreude entstehen – mehr Schein als Sein und Interessenkonflikte resultierten, welche die derart sozialisierten Bürger dazu verleiteten, ihre wahren Absichten voreinander zu verbergen.

„Die Menschen sind böse; eine traurige und fortdauernde Erfahrung erübrigt den Beweis – jedoch, der Mensch ist von Natur aus gut …“ Rousseau kritisiert nicht nur die Gesellschaft seiner Zeit, sondern eine, die Menschen von ihrem wahren Wesen entfremdende Vergesellschaftung schlechthin. Damit steht er in starkem Gegensatz zum Denken seiner Zeit: Seine Theorien wurden von den Vertretern der christlichen Kirchen sowie auch von vielen Denkern der Aufklärung abgelehnt.

Wenn der Mensch ein gemeinschaftsfähiges Wesen wäre, wie Aristoteles lehrte, dann sollte eigentlich freudvolle Harmonie das Zusammenleben der Menschen bestimmen. Da das nicht der Fall sei die Menschen hassen, betrügen, verleumden, belügen und ermorden einander schließt Rousseau daraus, dass die Menschen nur in kleinen, naturnahen Gemeinschaften die Chance haben, ihre ursprünglich „guten“ Naturanlagen angemessen zu entfalten. …

Rousseau’s Theorien beeinflussten jedoch Immanuel Kant und viele namhafte Pädagogen, so z.B. Johann Heinrich Pestalozzi, Joachim Heinrich Campe, Adolph Diesterweg, Maria Montessori, Ellen Key, Hartmut von Hentig und Dietrich Benner.

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben