Kreative / pragmatische Ideen gefragt – Erstmals Ausschreibung ‚KONKRET-Preis‘ für innovative Gesundheitsversorgung

2 Dez
2020

Der KONKRET-Preis der Lilly Deutschland Stiftung zeichnet Projekte aus, die einen positiven Einfluss auf die Gesundheitsversorgung haben. – Bild: obs/Lilly Deutschland Stiftung/RichVintage/iStock

Bad Homburg vor der Höhe Mit der ersten Ausschreibung des KONKRET-Preises für innovative Versorgung lädt die ‚Lilly Deutschland Stiftung‘ alle Akteure des Gesundheitswesens zum Wettbewerb um kreative und pragmatische Ideen ein.

Gefragt sind Projekte, die auch mit kleinen Veränderungen und Ansätzen eine flächendeckende, integrierte Versorgung voranbringen, die Genesung von Patientinnen und Patienten fördern und Gesundheit weiterdenken. Bis zum 31. März 2021 können Beiträge eingereicht werden. Die ersten drei Plätze werden mit insgesamt 18.000 Euro dotiert. Die Ausschreibungsunterlagen sind auf der Website der Stiftung unter www.lilly-stiftung.de/konkret zu finden.

Innovationen, die die Gesundheitsversorgung verbessern, sieht man nicht immer auf den ersten Blick. Genau diese kreativen und pragmatischen Konzepte im Kleinen können jedoch einen erheblichen Einfluss auf den Gesundungsprozess von Patientinnen und Patienten haben. Ob von Ärzten, Apotheken, Pflegekräften oder Patienten selbst:

Mit dem KONKRET-Preis möchte die Lilly Deutschland Stiftung vor allem kleinere Projekte stärker in den Fokus rücken, die einen positiven Einfluss auf die Gesundheitsversorgung haben und mit wenig Aufwand viel erreichen. Sie sollen so als beispielhafte Vorbilder sichtbarer werden. Die Auszeichnung richtet sich an Menschen, die innovative Prozesse, Strukturen oder Technologien entwickeln, Barrieren abbauen und damit im Sinne des Leitsatzes der ‚Lilly Deutschland Stiftung Gesundheit‘ weiterdenken.

Die Gewinner wird eine Jury mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auszeichnen. Michael Diebold, Gründer und Geschäftsführer der meisterwerk ventures GmbH, Kaya Kinkel, Mitglied des Hessischen Landtags, Christian Schaus, Grundschullehrer und Schwimmtrainer der Nachwuchsmannschaft SG Frankfurt sowie Jugendolympiacoach, Dr. Isabelle Erb-Hermann, stellv. Vorstandsvorsitzende und Bevollmächtigte des Vorstandes der AOK Hessen sowie Birgit Dembski, Vorstandsmitglied der BAG Selbsthilfe, freuen sich als Jury auf die besten Ideen. Der KONKRET-Preis ist mit 10.000 Euro (1. Platz), 5.000 Euro (2. Platz) und 3.000 Euro (3. Platz) dotiert und soll Mitte 2021 verliehen werden.

Alle Informationen zur Ausschreibung, den Vergabekriterien sowie den einzureichenden Unterlagen sind auf der Website der ‚Lilly Deutschland Stiftung‘, die 1992 gegründet wurde – und gemeinsam mit Experten aus Gesundheit, Wissenschaft, Ethik, Krankenkassen und Politik bedeutende Projekte entwickelt und gefördert hat – zu finden:  www.lilly-stiftung.de/konkret

ots/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountd=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben