Solidarität zeigen – Geduld haben … CAMPINO: Wir werden wieder große, fette Rockkonzerte erleben!

13 Nov
2020

Campino, Frontmann der Düsseldorfer Band „Die Toten Hosen“ im SWR3 Studio • Bild:
obs/SWR – Südwestrundfunk/Niko Neithardt

Baden-Baden ‚Campino‘ (58), Frontmann der Düsseldorfer Band „Die Toten Hosen“,  hofft auf das Comeback von Konzerten nach den Einschränkungen der Corona-Pandemie.

Er denke, „dass wir spätestens in 2022 auch wieder große, fette Rockkonzerte erleben werden“, sagte er im Studio von SWR3 in Baden-Baden: „Das ist so die Möhre, die ich mir als Esel hinhalte.“ – Campino las aus seinem neuen Buch „Hope Street“, machte Musik und beantwortete Hörer*innen-Fragen.

Campino setzt auf Solidarität mit Kneipen und Theatern

Im Studio von SWR3 äußerte sich Campino zur Corona-Pandemie und ihren Folgen: „Ich glaube, dass es nicht so lange dauern wird, bis wir uns wieder in gewohnter Form sehen werden.“ Die Folgen können jedoch noch drastisch werden.

Wichtig sei, Solidarität zu zeigen und Geduld zu haben. Damit Menschen, die am meisten unter der Krise leiden, wieder auf die Füße kommen: „Dass wir die ein bisschen pushen, wo wir das können. Ob das jetzt Kneipen sind oder Theater, wo man vielleicht extra nen 10er lässt“, so Campino.

SWR3 ist das erfolgreichste Radioprogramm Deutschlands. Die vier Elemente Information, Service, Popmusik und Comedy bestimmen das Programm. SWR3 ist mehr als Radio, indem es alle Angebote neben Hörfunk über Web, Fernsehen oder die Sozialen Medien zugänglich macht: Regional, national und weltweit.

Weitere Informationen unter:  https://www.swr3.de/events/campino-buch-toten-hosen-hope-street-leseabend-100.html  und  http://swr.li/campino-bei-swr3

ots/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountcwa id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben