E-Postbrief: Deutsche Post kooperiert mit Microsoft

26 Feb
2011

Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Brief der Deutschen Post DHL

E-Postbrief kooperiert mit Microsoft und weiteren namhaften IT-Unternehmen  …  DEUTSCHE POST präsentiert E-Post-Brief auf der Cebit 2011 in Hannover (01.-05. März)  in drei Hallen.

   E-Postbrief in Microsoft Anwendungen integrierbar

   Neue Schnittstellen für das Output-Management

Bonn  – Die Deutsche Post kooperiert mit Microsoft Deutschland beim E-Postbrief. Strategisches Ziel der Partnerschaft ist die geschützte und verlässliche Kommunikation des E-Postbriefs mittels der leichten und einfachen Nutzung der Microsoft Produkte. „Wir freuen uns über die Kooperation mit Microsoft“, sagt Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Brief der Deutschen Post DHL und ergänzt: „Unsere Geschäftskunden – Unternehmen wie Verwaltungen – profitieren von der Sicherheit, Schnelligkeit und Effizienz des E-Postbriefes und können gleichzeitig ihre gewohnten IT-Anwendungen nutzen. Ein Modell mit Zukunft.“

Die Kombination des E-Postbriefs mit Microsoft Office kombiniert die sichere elektronische Schriftkommunikation der Deutschen Post mit dem gängigen Standard für Bürokommunikation. Die Vorteile: Durchgängige elektronische Prozessketten, nahtlose Geschäftsprozesse, medienbruchfreie Kommunikation.

Weitere Kooperationen mit namhaften IT-Unternehmen: Der Versand eines Angebots oder die Beantwortung von Anträgen etwa auf die Energiesparzulage für Privathäuser oder auf einen Anwohnerparkausweis, ist das möglich? Auf der  CeBIT 2011 zeigen die Deutsche Post und die MATERNA GmbH aus Dortmund, wie Unternehmen und Behörden den E-Postbrief direkt aus ihren Microsoft Office-Anwendungen heraus versenden können. Der E-Postbrief integriert sich zudem nahtlos in das betriebliche Output-Management:  So können Unternehmen ihre Dokumente aus dem DocBridge Pilot, einer Lösung der Compart, über eine Standardschnittstelle an die E-Postbrief-Plattform übergeben. Das E-Postbrief Modul wird einfach mit dieser Lösung, die Sendungen für jede Ausgabeform erstellt, integriert.

Eine weitere Option für das Output-Management bietet die S.E.T. Software GmbH, ebenfalls offizieller Kooperationspartner für den E-Postbrief. Die vollständige Integration in die  POSY-OutputFactory ermöglicht es Kunden, alle Leistungen des E-Postbriefs zu nutzen. Er wird in die Standardabläufe integriert, ohne Änderung an bestehenden Systemen. Dadurch wird dem Kunden der Umgang mit der steigenden Prozesskomplexität, zum Beispiel bei der Rückläuferverarbeitung, erheblich erleichtert.

Mit dem E-Postbrief können Unternehmen, Verwaltungen und Verbraucher geschützt im Internet kommunizieren. Alle Nutzer des E-Postbriefs müssen sich  per Postident identifizieren, zudem sind alle Nachrichten, die über das Portal versendet werden, verschlüsselt. Das Angebot ist hybrid angelegt. Die elektronischen E-Postbriefe können auch klassisch per Post zugestellt werden, etwa wenn der Empfänger keinen Internetanschluss hat.

Auf der Cebit 2011 in Hannover  (01.-05. März) präsentiert die Deutsche Post den E-Postbrief in drei Hallen.

Für Unternehmen: Cebit pro / Halle 6 / Stand H16  –  Für Verwaltungen: Cebit gov / Halle 9 / Stand D65   –   Für Privatkunden: Cebit life / Halle 23

Deutsche Pos t DHL  –  The Mail & Logistics Group  – www.dp-dhl.de/presse –   Folgen Sie uns: twitter.com/DeutschePostDHL –   presse dhl/gw


Ihre Meinung ist uns wichtig

oben