EINMALIGE Erfolgsstory – ’50 Jahre Tiefkühlpizza‘! – 1899 erstmals gebacken – weltweit über 400 Varianten!

4 Okt
2020

Bielefeld – Kniefall von Willy Brandt in Warschau. – Raumfahrthavarie Apollo 13. – Trennung der Beatles. – Erster Tatort. – 1970 war ein bewegendes Jahr. – Mit dabei: Die Einführung der ersten Tiefkühlpizza in Deutschland von Dr. Oetker.

Seitdem gibt es für jeden ein echtes italienisches Lebensgefühl auf dem heimischen Teller. 1899 erstmals gebacken. Ein Teigfladen, belegt mit den italienischen Nationalfarben Grün (Basilikum), Weiß (Mozzarella) und Rot (Tomaten), benannt nach Königin Margherita von Italien. Soweit die Legende! – Tatsächlich belieferten Bäckereien bereits 1880 den italienischen Hof mit Pizzen. Die moderne Pizza war in Italien wohl eher schon im 18. Jahrhundert beliebt.

Seit 1905 verhalfen italienische Einwanderer in New York dem Teigfladen zur endgültigen Verbreitung. In den 1950er- Jahren stieg in den USA dann das Angebot an Tiefkühlprodukten an. Die Celentano Brothers bereicherten es 1957 mit der ersten Tiefkühlpizza der Geschichte in größerer Stückzahl.

Die erste Dr. Oetker Pizza alla Romana:  Im italienischen Mantua brachte Großbäcker Romano Freddi erstmals 1968 industriell produzierte Tiefkühlpizzen auf den Markt. Schnell erkannte Dr. Oetker das Potenzial und verkaufte ab 1970 die ‚Pizza alla Romana‘ über den deutschen Handel, hergestellt in Lizenz bei Romano Freddi und belegt mit Tomaten, Paprika, Mortadella sowie einer Käsemischung aus Mozzarella und Provolone – im mitgelieferten Aluminium-Teller, 30 Minuten backen – für 2 Personen – und für 2,95 DM nicht gerade günstig – verdiente doch ein durchschnittlicher Arbeitnehmer nur 1.100 DM im Monat.

1973 wurden 2.800, zum Ende des Jahrzehnts bereits 23.000 Tonnen Pizza für den deutschen Markt produziert. Dr. Oetker bediente in diesen Jahren die steigende Nachfrage mit unterschiedlichsten Variationen. Prominente warben im TV für das Dr. Oetker Pizza-Sortiment. Schlagersängerin Mary Roos widmete sogar einen „Happy-Pizza-Song“.

Seit 1985 gibt’s die „Ristorante“, die schnell zu einer der beliebtesten Tiefkühlpizzen in Deutschland wurde. 1990 folgten Mikrowellenpizza Uno Momento, die Premiumpizzen Unsere Beste Pizza und Maestro, oder die über offener Flamme gebackene Pizza Rustica … – und seit 1999 hat Dr. Oetker erstmals seit der Pizza alla Romana wieder Rohteigpizza im Programm: „Die Ofenfrische“, bis heute eine der beliebtesten Sorten.

Die 2000er – Eine Reise um die Welt – auch mal ins Stadion: Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 freuten sich die deutschen Fans über die mit reichlich Currywurst belegte Halbzeit Pizza. – Für Dr. Oetker ist die ‚Tiefkühlpizza‘ heute eines der wichtigsten Produkte. – Mit mehr als 400 Varianten weltweit ist das Angebot so vielfältig wie nie zuvor. Und natürlich spielt das Thema ‚gesunde Ernährung‘ eine große Rolle. Das Genussversprechen von Dr. Oetker bleibt dabei immer im Blick! … – www.oetker.com

ots/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben