FANS freuen und leiden mit ihren Idolen – Über welche Fußballvereine wird am Stammtisch am heftigsten diskutiert?

22 Sep
2020

Stammtischbarometer der 1. Bundesliga • Bild: obs/IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH

HamburgEndlich spielt die 1. Bundesliga wieder. An den Stammtischen und in den Wohnzimmern der Republik freuen und leiden die Fans mit ihren Fußballvereinen.

Besonders intensiv wird zum 1. Spieltag über FC Bayern München und Borussia Dortmund diskutiert, was angesichts der Spitzenplätze in der abgelaufenen Saison wenig verwundert. Ihnen folgen FC Schalke 04, Eintracht Frankfurt und Werder Bremen. Auf den Schlussplätzen liegen Borussia Mönchengladbach, 1. FC Union Berlin und Arminia Bielefeld. Das ergibt eine Analyse des IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung.

Dem Stammtisch-Barometer des IMWF liegt die gesamte Kommunikation zu den 18 Fußballvereinen aus der 1. Bundesliga in der aktuellen Woche und in der Vorwoche aus 430 Millionen Online-Quellen im deutschsprachigen Internet zugrunde. Ausgewertet werden alle öffentlichen Aussagen zu den Vereinen in Foren, Blogs, Communities, Online-Medien, Twitter, Facebook, Instagram etc.

Bewertet werden die Viralität der Aussage, denn die Viralität steht für die Emotionalität, mit der ein Post diskutiert wird, und die Anzahl der gefundenen Posts. Die Position im Ranking sagt nichts darüber aus, ob über einen Verein besonders positiv oder negativ diskutiert wird – sondern nur die Intensität der Diskussion – worüber also an den Stammtischen am heftigsten diskutiert wird.

ots/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountwa id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben