„Richte dein Gesicht immer zur Sonne – und die Schatten werden hinter dich fallen!“ …

14 Sep
2020

Walter Whitman – Bild: Pixabay

… wusste schon Walter Whitman (* 31. Mai 1819 in West Hills, nahe Huntington auf Long Island / † 26. März 1892 in Camden, New Jersey), US-amerikanischer Dichter, Essayist und Journalist.

Whitman gilt als einer der einflussreichsten amerikanischen Lyriker des 19. Jahrhunderts. Sein Hauptwerk ist die Gedichtsammlung „Leaves of Grass“ (Grashalme), die er von 1855 bis kurz vor seinem Tod 1892 immer wieder erweiterte und veränderte. – Seine Lyrik verwendet überwiegend freie Verse und verzichtet auf Reime.

Im Vorwort zur ersten Ausgabe von „Leaves of Grass“ feiert er das „gewöhnliche Volk“ als Manifestation des „Genius der Vereinigten Staaten“. Er greift die gesellschaftlichen Umbrüche seiner Zeit auf, wie die Entstehung der kapitalistischen Marktwirtschaft oder die Spaltung der amerikanischen Gesellschaft, die 1861 bis 1865 im Sezessionskrieg gipfelte. Den Veränderungen setzt Whitman seine teils nostalgische Verklärung des Familienzusammenhalts in der noch weitgehend agrarwirtschaftlich geprägten, naturverbunden lebenden Gesellschaft seiner Vorfahren entgegen.

In mehreren Gedichten verwendet er Ortsnamen der indigenen Völker Amerikas für seine Geburts- und Lebensorte Long Island (Paumanok) und Manhattan (Mannahatta) und stellt sich und seine Familie in die Tradition des einfachen Lebens der Ureinwohner. Zu Whitmans beiden bekanntesten Gedichten zählen O Captain! My Captain! (1865) und When Lilacs Last in the Dooryard Bloom’d, die er 1867 in die ‚Leaves of Grass‘ einfügte.

Ralph Waldo Emerson lobte die erste Ausgabe von „Leaves of Grass“ als „außergewöhnlichstes Beispiel für Geist und Weisheit, das Amerika bislang hervorgebracht hat“. William Douglas O’Connor stellte Whitman in „The Good Gray Poet“ in eine Reihe mit den größten Schriftstellern der Weltliteratur … 

1867 veröffentlichte Whitmans Freund John Burroughs seine Notes on Walt Whitman as Poet and Person: „Ich halte Walt Whitman für solch eine geniale Person. Ich halte dafür, dass Amerika in ihm abgebildet ist; und dass die Demokratie, die doch gerade jetzt in wirbelndem Strudel eine Prüfung auf Gedeih oder Verderb durchsteht (deren Ausgang niemand vorhersagen kann), sich in ihm verkörpert und durch ihn erstmals in der Dichtung großartig und vollständig ausgesprochen findet.“

Und William Somerset Maugham betonte: „Es ist kraftvolle demokratische Lyrik, es ist der authentische Schlachtruf einer neuen Nation und das solide Fundament einer Nationalliteratur“. – (wikipedia)

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben