AUFTAKT – Statt Rasenflächen BLÜHWIESEN für Chemnitz – Los geht’s am 01. Juli 2020, 17:00 Uhr, am Konkordiapark

30 Jun
2020

Foto: Ernesto Uhlmann

Chemnitz – Das Team „Chemnitz2025“ wird zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern der Stadt flächig Blumensamen aussäen.

Ziel ist es, in den kommenden Tagen in verschiedenen Stadtteilen bunte Blühwiesen zu schaffen: Zur Freude der Anwohner, zur nachhaltigen Stadtentwicklung, als gemeinschaftliche Aktion für ein Blumensamen aussäen.

Mit dabei sind u.a. Vertreter des Saatgutgarten Nachhall e.V., die einen Teil des Saatguts zur Verfügung gestellt haben.

Gemeinsam mit dem Grünflächenamt der Stadt, der GGG und den sechs Wohnungsgenossenschaften wurden 10.000 Quadratmeter Grünflächen in den Stadtteilen vorgeschlagen, um dort Blühwiesen entstehen zu lassen.

Damit reagiert das Kulturhauptstadt-Team bereits auf Themen aus der gerade laufenden Bürgerbefragung nach Problemen, die die Stadt bis 2025 unbedingt lösen müsste. Vielfach sind dabei Schlagworte gefallen – wie: Grüne Stadt“, „Blühende Stadt“, „Essbare Stadt“ – Themen also, die mit dem Wunsch einhergehen, die Grünflächen der Stadt kreativ zu nutzen.

Das „Projekt Blühwiesen“ wird fachlich begleitet und evaluiert vom Umweltzentrum Chemnitz, das sich gerade mit einer Projektskizze zur Förderung von Natur in der Stadt am Bundesprogramm „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ beteiligt. – www.chemnitz.de

wk/mynewsdesk

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountii“

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben