„Hört auf danach zu fragen, was die Zukunft bereithält – und nehmt als Geschenk, was immer der Tag mit sich bringt!“ …

8 Jun
2020

Horaz • Bild: Adalbert von Roessler (1853–1922), Adalbert von Rössler Horaz, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

… wusste schon Horaz, eigentlich Quintus Horatius Flaccus (* 08. Dezember 65 v.Chr. in Venusia / † 27. November 8 v.Chr. in Rom), einer der bedeutendsten römischen Dichter in der Zeit des ersten römischen Kaisers Augustus.

Seine philosophischen Ansichten und dicta gehörten bis in die Neuzeit zu den bekanntesten des Altertums und erfuhren reichhaltige Rezeption in Humanismus und Klassizismus.

Horaz trieb die klassische Literatur auf neue Höhen und war besonders für den englischen Klassizismus bedeutendstes antikes Vorbild.

Er wurde bald Schulautor – und war besonders für den Gelehrtenkreis um Karl den Großen und später für die Humanisten wichtig. Von größter Bedeutung war Horaz aber für die französischen Klassiker des 16. und 17. Jahrhunderts.

Über sein Aussehen hat Horaz ausführlich selbst gesprochen. Er beschrieb sich als dick, wohlgenährt und von glänzender, gepflegter Haut. Außerdem sei er von kurzer Statur, frühzeitig ergraut und schnell zu erzürnen, jedoch genauso leicht wieder zu beruhigen. 

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben