AUFWÄRTS geht’s – auch im Fußball! – Der BALL möchte endlich wieder im TOR landen – und das bereits ab 09. Mai 2020

22 Apr
2020

Bild: Pixabay

Frankfurt am Main – Möglicherweise kann die Fußball-Bundesliga schon recht bald den Spielbetrieb wieder aufnehmen – allerdings vor leeren Rängen.

„Optimistisch wie wir sind, freuen wir uns nun riesig darauf, wenn der erste „Live-Fußball“ nach langer Abstinenz wieder ins Tor geschossen wird … und sei es auch nur während eines „Geisterspiels“ … wir stürmen dann die ‚Bude zu Hause‘, feiern und schreien, bis wir heiser sind !!! – freut sich das Positiv-Magazin-Team. 

„Der 09. Mai ist ein denkbarer Termin, wo man starten könnte“, sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet. Voraussetzungen seien ein „durchdachtes Konzept“, wie es die Deutsche Fußballliga (DFL) bereits vorgelegt habe, und ein Konsens der Länder. Ähnlich äußerte sich der bayerische Ministerpräsident Markus Söder. Wie Laschet hält auch Söder vorerst nur sogenannte „Geisterspiele“ für möglich: „Spiele mit Zuschauerbeteiligung sind völlig undenkbar“, so Söder.

Fußballspiele mit Zuschauern erwartet die „Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina“ (im schlimmsten Fall) erst im Jahr 2021. „Es wird sicherlich viele Monate dauern, es können bis zu eineinhalb Jahre sein“, sagte Präsident Gerald Haug in den ARD-Tagesthemen. Die Corona-Pandemie werde erst mit einem Impfstoff enden. Die Leopoldina ist mit ihren rund 1.600 Mitgliedern aus nahezu allen Wissenschaftsbereichen die weltweit älteste Wissenschaftsakademie. 

Anmerkung: 

Auch die „Tour de France 2020“ wird nun – nach der Fußball-EM, Olympia und Wimbledon – aufgrund der Corona-Krise verschoben und soll jetzt vom 29. August bis 20. September 2020 ausgetragen werden, teilte der Veranstalter ASO mit. Der ursprüngliche Etappenplan wird beibehalten. Die Tour hätte am 27. Juni in Nizza beginnen und am 19. Juli traditionell auf der Pariser Champs-Elysees enden sollen. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat alle Großveranstaltungen bis zum 11. Juli 2020 verboten. Radsportgrößen, wie der viermalige Tour-Sieger Christopher Froome, begrüßten die Entscheidung – es sei die Nachricht, auf die viele gewartet haben.

Gertrud E. Warnecke

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountcwa id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben