Entdeckungsreise in den faszinierenden Kosmos der Insekten – „Die fabelhafte Welt der fiesen Tiere“

22 Mrz
2020

Bild: © 2020 Ludwig Verlag

München – „Streichelbiologe“ wollte Frank Nischk nie sein. Schon seit Kindheitstagen schlug sein Herz mehr für Reptilien und Insekten und nicht für knuffige Haustiere.

Einer seiner Lieblingsorte war das große Terrarium der Bindenwarane im Aquarium des Kölner Zoos – und an seiner Begeisterung für diesen artenreichen Kosmos hat sich nichts geändert.

Was hat eine Grille mit einem Streichinstrument gemeinsam? Gibt es tatsächlich Käfer, die ihre Leuchtorgane dimmen können? Und wie kann es sein, dass man Heuschrecken mal mit roten, mal mit grünen Beinen findet? Nur eine Laune der Natur, oder hat die Evolution hier eine neue Art hervorgebracht?

Kakerlaken, Ameisen, Wespen und Co – oft sind es die unscheinbaren, die stechenden, die vermeintlich ekligen Tierchen, die uns mit ihren verblüffenden Eigenarten und Geschichten besonders überraschen, wie in Frank Nischks spannendem Buch „Die fabelhafte Welt der fiesen Tiere“ zu lesen ist.

Der passionierte Zoologe und Insektenliebhaber zeigt in dem noch druckfrischen Sachbuch auf, wie beeindruckend die scheinbar abstoßenden Lebewesen sein können. Es gelingt ihm mit fundierten Fakten nicht nur, den Lesern die staunenswerte Welt der Insekten näherzubringen, sondern mit kuriosen Anekdoten sogar ein wenig Empathie für diese kleinen Tierchen zu wecken, denen manch einer eher mit Abscheu begegnet.

Der Autor möchte des Lesers Auge für die bisweilen verborgene Schönheit der Natur und auch für die schützenswerte Artenvielfalt öffnen. Mit dem flüssig und verständlich geschriebenen Buch bietet er überraschende Einblicke in die wenig bekannten Lebenswelten unterschätzter Tierarten.

Frank Nischk, Jahrgang 1967, studierte Biologie in Köln. Grundlage seiner Doktorarbeit sind mehrere Expeditionen in die Regenwälder Ecuadors. Dort erforschte der Zoologe das überwältigende Konzert der Tierstimmen in den artenreichen tropischen Urwäldern. Seit 2000 arbeitet er als Kultur- und Wissenschaftsjournalist, Regisseur und Autor von TV-Dokumentationen (arte, WDR, ARD) – darunter teils preisgekrönte Natur- und Tierfilme über die Unterwasserwelt am Rhein, die Nebelwälder Ecuadors und den Colorado River.

Frank Nischk: „Die fabelhafte Welt der fiesen Tiere“, 256 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag; Preis: 20 Euro; ISBN: 978-3-453-28114-1, Ludwig Verlag.

Bernd Heier

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountcwa id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben