Kostenlose App – Auf ganz neue Weise mit dem Game „Beethoven – Folge der Musik“ spielerisch Musik erleben

10 Jan
2020

Bild: Pixabay

Köln – Weltweit kennt man die Werke von Ludwig van Beethoven – wie „Für Elise“, die „Mondscheinsonate“ oder die neunte Sinfonie! – Der WDR bringt zum 250. Geburtstag des berühmten Komponisten die Musik und das Leben Beethovens mit einer neuen App auf das Handy.

Mit dem Game „Beethoven – Folge der Musik“ können User auf ganz neue Weise in die Musik eintauchen und sie spielerisch erleben. Für das Spiel wird die Vorderkamera des Smartphones oder Tablets genutzt. Die User sehen ihre reale Umgebung und müssen mit einem Punkt auf dem Display einer dynamischen Linie, die zur Musik passt, folgen. Bleibt der Spieler / die Spielerin im Takt, wird das Bild auf dem Display durch Blumen, Vögel und Schmetterlinge ergänzt.

Kurze Texte erläutern die Essenz von Beethovens Werk und was ihn weltberühmt gemacht hat. „Zuallererst soll das Spiel Spaß machen“, erläutert Wolfram Kähler, stellvertretender Programmchef von WDR 3 und verantwortlich für das Beethoven Game: „Wer es spielt, lernt automatisch die Musik von Beethoven kennen.“ Insgesamt umfasst das Spiel fünf verschiedene Levels, die durchgespielt werden können. Der Schwierigkeitsgrad nimmt dabei weiter zu. Die Musikaufnahmen stammen alle aus WDR-Produktionen, unter anderem ist das WDR Sinfonieorchester zu hören.

„Beethoven – Folge der Musik“ ist gemeinsam mit Studierenden des Cologne Game Labs, einem Institut für Spieleentwicklung der TH Köln, und dem Kölner Spiele-Start-up „Massive Miniteam“ entstanden. Die Ursprungsidee wurde im Rahmen eines Game Jams innerhalb eines Wochenendes von den Studierenden entwickelt und in Folge vom WDR zur Produktion beauftragt.

Die kostenlose App kann ab sofort für Android und iOS heruntergeladen werden. Sie ist weltweit in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Alle Informationen auch unter:  www.beethoven-game.wdr.de

ots/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountwa id=’mad03′]

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben