NEU – Gault&Millau 2020: „Restaurantguide“ (Würdigung junger Talente) + „Weinguide“ (Mathieu Kauffmann „Winzer des Jahres“)

13 Dez
2019

Bild: ZS Verlag GmbH

München – Der neue Gault&Millau präsentiert in der jetzt erschienenen Deutschlandausgabe 2020 die neuesten kulinarischen Trends in der deutschen Spitzengastronomie … Tohru Nakamura, „Restaurant Werneckhof by Geisel“ in München ist ‚Koch des Jahres‘! – Besondere Würdigung von 14 „Jungen Talenten“!

Restaurantguide-Chefredakteurin Patricia Bröhm verkündet voller Stolz: „Die gehobene Küche in Deutschland wurde in jüngster Zeit nicht nur spannender, vielfältiger und in jeder Hinsicht besser, sie wurde auch nachdenklicher. Vor allem die junge Generation kocht mit einem geschärften Bewusstsein für die Endlichkeit der Ressourcen. Und orientiert sich zunehmend an dem, was für unsere Großeltern und Urgroßeltern selbstverständlich war. Eine Küche, die die Schätze heimischer Natur hochachtet, die Saison respektiert und alles vom Tier und von der Pflanze verwendet, was essbar ist, bis hin zu den lange verschmähten Innereien und zu den Gemüsestrünken, in denen der geballte Geschmack sitzt.“

Ob kreatives Spitzenrestaurant oder traditionsreicher Landgasthof – nie wurde in Deutschland so gut gekocht wie heute. Der Gault&Millau Restaurantguide ist der kompetente Führer zu den genussvollsten Adressen zwischen Sylt und Garmisch – für die neue Ausgabe 2020 wurden die 1000 besten Restaurants im Lande wie jedes Jahr aktuell getestet und bewertet.

.

„Gault&Millau Weinguide 2020“  –  1078 Weingüter und über 11.800 Weine bewertet

 

Bild: ZS Verlag GmbH

Zum 27. Mal zeichnet der Gault&Millau Weinguide die besten Winzer und Weine Deutschlands aus. Zum „Winzer des Jahres“ kürte die Redaktion den Elsässer Mathieu Kauffmann.

 

Eine kleine Sensation: Erstmals ist diese Ehrung nicht mit einem Weingut verknüpft: Mathieu Kauffmann, lange Kellermeister beim Champagnerhaus Bollinger, verantwortete sechs Jahre lang die Weine des Pfälzer Traditionsbetriebs Reichsrat von Buhl, bevor sich die Wege im Sommer 2019 plötzlich trennten.

„Mathieu Kauffmanns mutige Handschrift wird Deutschlands Weinkulturnachhaltig prägen“, ist das Gault&Millau-Team überzeugt. Chefredakteurin Britta Wiegelmann betont: „Er setzt kompromisslos auf Terroir und Langlebigkeit und gibt dem Riesling so ein markantes Gesicht. Mit geübtem Blick von außen bringt er wieder in Erinnerung, was in dieser edlen Rebsorte steckt, wenn man herausragende Lagen für sich sprechen lässt.“

Drei Weine erhalten in diesem Jahr die Höchstnote von 100 Punkten. – Für die neue Ausgabe des Leitmediums der deutschen Weinbranche begutachtete und bewertete das Team um Chefredakteurin Britta Wiegelmann 1078 Weingüter und über 11.800 Weine.

Der Gault&Millau Weinguide ist der meistverkaufte Weinführer Deutschlands (laut Media Control, Stand 01.05.2018). Kompetent und genussvoll führt er Liebhaber und Entdecker zu den besten Gütern und Weinen des Landes. Für diese Ausgabe wurden über 10.000 Weine von rund 1.000 Betrieben bewertet. – Weitere Informationen unter:  www.gaultmillau.de

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben