Kulturelle Stadtglück-Momente in Nürnberg erleben

Simulation I der Burgprojektion 2021 von Peter Angermann. – Bildrechte: Peter Angermann Fotograf: Peter Angermann

Nürnberg – Kulturelle Stadtglück-Momente in Nürnberg erleben. Unter dem Motto „Alles dreht sich um Dich – Erlebe #Stadtglück-Momente in Nürnberg“ lädt die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg (CTZ) in diesem Sommer zum Entdecken des Kulturlebens in der Stadt ein:

Mit Open-Air-Konzerten im Strandkorb, der „Muse im Museum“ und der illuminierten Kaiserburg. – Durch die Herausforderungen der Corona-Pandemie entstanden mit kreativen Ideen der Kulturszene neue Konzepte. Das mit dem Deutschen Tourismuspreis 2020 ausgezeichnete STRANDKORB Open Air lockt mit Kabarett und Konzerten verschiedenster Bands noch bis Ende August 2021 an den Dutzendteich.

Mehr als 20 Nürnberger Museen, wie das Germanische Nationalmuseum, das DB Museum und das Albrecht-Dürer-Haus, öffnen zur neuen Reihe „Muse im Museum“ den ganzen Sommer über ihre Räume, Höfe und Freiflächen für Veranstaltungen wie Konzerte, Theaterstücke, Filmvorführungen und Lesungen.

Das Wahrzeichen der Stadt, die Kaiserburg, wird vom 08. bis 12. September 2021 in den Abendstunden unter dem Motto „NO RISK. NO FUN“ durch Lichtprojektionen des fränkischen Künstlers Peter Angermann zum außergewöhnlichen Kunstobjekt. Wer noch mehr Kunst im öffentlichen Raum entdecken möchte, sollte sich das „Symposion Urbanum“ nicht entgehen lassen.

Anlässlich des 50. Jubiläums des Bildhauertreffens von 1971 laden Ausstellungen, Spaziergänge und Radtouren zu den heute noch 26 erhaltenen Objekten im Stadtgebiet ein. – Vom 17. bis 19. September 2021 zeigen die Stadt(ver)führungen an einem Wochenende mit über 1.000 Routen die Stadt aus den unterschiedlichsten Perspektiven und geben Einblicke in versteckte und sonst verschlossene Orte. – Die Vielfalt der Nürnberger Museen garantiert besondere Momente für jeden, ob auf den Spuren der Renaissance, der Industriegeschichte oder der modernen Kunst.

Aus Anlass des 550. Geburtstages von Albrecht Dürer sind fünf bis sieben Druckgrafiken im Wechsel in seinem Wohn- und Arbeitshaus zu sehen. Im Neuen Museum – Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg befindet sich mit Werken aus der Sammlung Böckelmann die drittgrößte Sammlung von Gerhard Richter Werken weltweit. – Das Germanische Nationalmuseum zeigt noch bis zum 03. Oktober 2021 mit der Sonderausstellung „Europa auf Kur. Ernst Ludwig Kirchner, Thomas Mann und der Mythos Davos“ unter anderem 45 Meisterwerke von Kirchner. –  www.ctz-nuernberg.de

ots/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Bild: (c) deutsche post dhl group/bernd georg

Frankfurt am Main / Speicher – Die neue DHL-Packstation in 54662 Speicher, Kapellenstr. 54, mit 83 Fächern, steht ab sofort 24 Stunden an sieben Tagen der Woche zur Verfügung.

Kunden können dort ihre DHL Pakete als Zielort schicken lassen, ihre Pakete abholen und vorfrankierte Sendungen verschicken. – Gemeinsam mit der ersten Beigeordneten Karin Plein und dem Beigeordneten Philipp Recktenwald startete jetzt die Deutsche Post die erste Packstation in Speicher.

„Wir sind froh, dass wir nun auch in Speicher einen Standort in attraktiver Lage für unsere Kunden realisieren konnten. Unsere Packstationen stehen deutschlandweit für Versand und Abholung von DHL Sendungen zur Verfügung. Auch in Zukunft werden wir unser Netzwerk weiter ausbauen. Und zwar sowohl für die Menschen in der Stadt als auch auf dem Land. Deshalb suchen wir gezielt nach Standorten an zentralen Punkten des öffentlichen Lebens, wie zum Beispiel an Bahnhöfen oder Supermärkten“, sagt Bernd Dietrich, Regionaler Politikbeauftragter der Deutschen Post DHL Group.

„Für unsere Gemeinde ist die Packstation ein weiterer Baustein für die Zukunft. Eine gute Infrastruktur hört nicht in den Ballungsgebieten oder Großstädten auf, sondern muss auch den Bürger auf dem Land mitnehmen. Die Deutsche Post DHL ist durch die Zusteller und Briefkästen immer vor Ort bei den Kunden, jetzt auch mit einer Packstation“, freut sich Philipp Recktenwald.

Eine Anmeldung für den kostenlosen ‚Packstation-Service‘ ist unter  www.dhl.de/packstation  möglich. Für den Sendungsempfang an der Packstation benötigen Neukunden die DHL Paket App, die alle Services rund um das DHL Paket bequem bündelt. Für das Verschicken von Päckchen und Paketen an der Packstation ist keine vorherige Registrierung erforderlich.

Kunden können ihre Päckchen und Pakete zudem in den rund 24.000 Filialen und DHL Paketshops abgeben und Sendungen auch direkt dort empfangen. Online gekaufte Versandmarken können Kunden mit dem Service der „Mobilen Paketmarke“ zudem in Filialen, DHL Paketshops, an Packstationen oder vom DHL-Zusteller während seiner Zustelltour ausdrucken lassen. Der Zusteller nimmt das frankierte Paket dann direkt mit.

„Auch stets mehr neue Kunden nutzen unsere Packstationen immer häufiger. Gerade in der Corona-Krise haben viele Neukunden die Vorteile der Packstation für sich entdeckt, da sie ihre Pakete zu jeder Uhrzeit und kontaktfrei versenden und empfangen können“, ergänzt Bernd Dietrich. – Unter  https://www.deutschepost.de/de/s/standorte.html  können Postkunden nach Eingabe des eigenen Standorts die Adressen und Öffnungszeiten der umliegenden Filialen und Paketshops sowie die Standorte der Packstationen abrufen.

hjt/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Marie Curie • Bild: Henri Manuel creator QS:P170,Q3131559, Marie Curie c1920, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

… erkannte schon Marie Curie (* 07. November 1867 in Warschau, Russisches Kaiserreich / † 04. Juli 1934 bei Passy, geborene Maria Salomea Skłodowska), Physikerin und Chemikerin polnischer Herkunft – sie lebte und wirkte in Frankreich.

Marie Curie untersuchte die 1896 von Henri Becquerel beobachtete Strahlung von Uranverbindungen und prägte für diese das Wort „radioaktiv“. Im Rahmen ihrer Forschungen, für die ihr 1903 ein anteiliger Nobelpreis für Physik und 1911 der Nobelpreis für Chemie zugesprochen wurde, entdeckte sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Pierre Curie die chemischen Elemente Polonium und Radium. Marie Curie ist die einzige Frau unter den vier Personen, denen bisher mehrfach ein Nobelpreis verliehen wurde, und neben Linus Pauling die einzige Person, die Nobelpreise auf zwei unterschiedlichen Fachgebieten erhielt.

Marie Curie wuchs im damals zu Russland gehörigen Teil Polens auf. Da Frauen dort nicht zum Studium zugelassen wurden, zog sie nach Paris und begann Ende 1891 ein Studium an der Sorbonne, das sie mit Lizenziaten in Physik und Mathematik beendete. Im Dezember 1897 begann sie die Erforschung radioaktiver Substanzen, die seitdem den Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit bildeten. Die Entdeckung der Röntgenstrahlung Ende 1895 erregte weltweit Aufsehen und löste zahlreiche Forschungsaktivitäten aus. 

Nach dem Unfalltod Pierre Curies wurden ihr 1906 zunächst seine Lehrverpflichtungen übertragen. Zwei Jahre später wurde sie schließlich auf den für ihn geschaffenen Lehrstuhl für Allgemeine Physik berufen. Sie war die erste Frau und die erste Professorin, die an der Sorbonne lehrte. Als sich Marie Curie 1911 um einen Sitz in der Académie des sciences bewarb und im selben Jahr ihr Verhältnis mit Paul Langevin bekannt wurde, erschienen in der Boulevardpresse Artikel, in denen sie persönlich angegriffen und als Fremde, Intellektuelle, Jüdin und sonderbare Frau bezeichnet wurde.

Während des Ersten Weltkrieges widmete sich Marie Curie als Radiologin der Behandlung verwundeter Soldaten. Sie entwickelte einen Röntgenwagen, der es ermöglichte, radiologische Untersuchungen in unmittelbarer Nähe der Front vorzunehmen, und beteiligte sich an der Qualifizierung der notwendigen Techniker und Krankenschwestern.

Nach dem Krieg engagierte sie sich in der Internationalen Kommission für Geistige Zusammenarbeit des Völkerbundes für bessere Arbeitsbedingungen von Wissenschaftlern. An dem von ihr geleiteten Pariser Radium-Institut setzte sie sich für die Förderung von weiblichen und ausländischen Studierenden ein. …  (wikipedia)

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account=’mad03′]

Fachwerkhaus

© Pixabay – (Umwelt Hessen)

Wiesbaden – 12 neue Gemeinden werden Teil des hessischen Dorfentwicklungsprogramms!

„Wir wollen die hessischen Dörfer mit ihrem besonderen Charakter und historischen Gebäuden erhalten und als lebendige Orte für die Bürgerinnen und Bürger weiterentwickeln. Dafür gibt es unser ‚Dorfentwicklungsprogramm‘. Für 2021 haben wir nun insgesamt 12 neue hessische Kommunen in das Förderprogramm aufgenommen“, verkündete Umweltstaatssekretär Oliver Conz in Wiesbaden.

Das Förderprogramm richtet sich speziell an die kleinen Kommunen im ländlichen Raum. Den Kommunen und privaten Projektträgern stehen viele Fördermöglichkeiten zur Verfügung, um die Lebensqualität vor Ort zu verbessern. Gefördert werden zum Beispiel Sanierung und Neubau im Ortskern, Einkaufsmöglichkeiten, Platzgestaltungen, kulturelle und soziale Angebote oder Treffpunkte für die Ortsgemeinschaften.

Insgesamt haben sich über 15 Kommunen beworben. Die 12 ausgewählten Kommunen können nun bis 2028 im Rahmen des Programms Förderungen beantragen. Die Kommunen werden nach der Anerkennung zunächst ein Konzept mit Analyse der Ausgangslage, Strategie und Planung für die nächsten Jahre erstellen. Darauf folgt eine sechsjährige Förderphase für die Umsetzung der Projekte.

Insgesamt befinden sich nun 109 Kommunen mit 959 Ortsteilen in der Dorfentwicklung. Dafür stehen in den nächsten Jahren durchschnittlich ca. 35 Mio. Euro an Fördermitteln von EU, Bund und Land zur Verfügung. – Folgende Kommunen werden in diesem Jahr aufgenommen:

Niederaula, Landkreis Hersfeld-Rotenburg  ||  Schmitten, Hochtaunuskreis  ||  Waldbrunn, Landkreis Limburg-Weilburg  ||  Brachttal, Main-Kinzig-Kreis  ||  Amöneburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf  ||  Neukirchen, Schwalm-Eder-Kreis  ||  Melsungen, Schwalm-Eder-Kreis  ||  Feldatal, Vogelsbergkreis  ||  Homberg (Ohm), Vogelsbergkreis  ||  Frankenberg (Eder), Landkreis Waldeck-Frankenberg  ||  Willingen (Upland), Landkreis Waldeck-Frankenberg  ||  Großalmerode, Werra-Meißnerkreis.

„Die Dorfentwicklung ist ein wichtiger Baustein unseres Aktionsplans „Starkes Land – gutes Leben“ – er nimmt alle wichtigen Bereiche in den Blick: Von der Mobilität über schnelle Internetverbindungen, flächendeckende medizinische Versorgung, Geschäfte des täglichen Bedarfs bis hin zu lebendigen Ortskernen. Damit verfolgt die Landesregierung das Ziel, die ländlichen Räume in Hessen zu stärken und weiterzuentwickeln“, ergänzt Oliver Conz. –  www.umwelt.hessen.de

Umwelt Hessen/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Pflanzt Rosen!

Die Königin der Blumen meistert Wetterextreme.Bildrechte: AdobeStock/ViennaFrame – Fotograf: Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V.

Berlin – ROSEN – die ‚Königin der Blumen‚ sind pflegeleichte und gesunde Pflanzen – und meistern die Herausforderungen der Wetterextreme erstaunlich gut.

Hagel und Sturm, Dürre und Starkregen – es gibt in Zeiten massiver Klimaveränderungen etliche Probleme, mit denen Gärten und Pflanzen klarkommen müssen. Und dabei sollen unsere grünen Oasen auch noch gut aussehen und die Gartenliebhaber mit Farbenpracht, Blütenvielfalt und betörenden Düften erfreuen.

„Pflanzen Sie Rosen!“ lautet der Rat von Thomas Proll, Züchtungsleiter Gartenrosen bei KORDES Rosen aus Schleswig-Holstein, Mitgliedsunternehmen im Bund deutscher Baumschulen (BdB). „Es ist ausgesprochen beachtlich, wie gut Rosen mit den Herausforderungen des Klimawandels zurechtkommen“, sagt er und lacht: „Und das sage ich nicht nur, weil ich aus beruflichen Gründen ein wenig voreingenommen bin.“

Besonders sichtbar zeigten Rosen ihre Stresstoleranz in den trockenen und heißen Sommern von 2018 und 2019. Während die meisten anderen Pflanzen längst die Blätter hängenließen bzw. sie im Extremfall sogar schon im Sommer abwarfen, standen die Königinnen der Blumen auch in unbewässerten Gärten noch vergleichsweise gut da.

„Es ist auch nicht verwunderlich,“ meint Proll: „Rosen sind Tiefwurzler und holen sich – sobald sie ein stabiles und kräftiges Wurzelsystem ausgebildet haben – das notwendige Wasser aus 1,50 oder sogar zwei Metern Tiefe.“ Gartenrosen können sich somit ab dem ca. zweiten Standjahr im Regelfall gut selbst versorgen und sind anderen Pflanzen damit weit überlegen. Frisch gepflanzte bzw. in Töpfen stehende Rosen benötigen in Trockenperioden natürlich trotzdem regelmäßige Bewässerung. …

Rosen kommen auch mit sehr viel Wasser zurecht. Falls doch einmal die Blüten verfaulen sollten, weil es zu viel und zu lange geregnet hat, dann sollte man die Blüten zurückschneiden, lautet der Tipp des Rosenexperten. Moderne Rosenzüchtungen erfreuen dann in der Regel mit einer zweiten Blüte im Spätsommer. Da zu dieser Zeit die meisten anderen Blumen bereits verblüht sind, werden Rosen für Bienen und andere Insekten ausgesprochen interessant und eine lohnende Nahrungsergänzung. …

Entgegen oft vorherrschender Ansichten sind Rosen bei passendem Pflanzort sehr gesunde Pflanzen, wenig krankheitsanfällig und ausgesprochen pflegeleicht im Umgang. Und auch bei Trockenheit können Rosenbesitzer beruhigt in den Urlaub fahren. – Weitere Informationen unter:  www.gruen-ist-leben.de

ots/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-accountwa id=’mad03′]

Detail aus „Die letzte Kommunion des hl. Franziskus von Assisi“ • Bild: Peter Paul Rubens artist QS:P170,Q5599, Kopf des hl Franziskus, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

… erkannte schon Franz von Assisi (auch Franziskus von Assisi, lateinisch Franciscus de Assisio oder Franciscus Assisiensis, geboren als Giovanni Battista Bernardone; * 1181 oder 1182 in Assisi, Italien / † 03. Oktober 1226 in der Portiuncula-Kapelle), Begründer des Ordens der Minderen Brüder (Franziskaner).

In der römisch-katholischen Kirche wird Franz von Assisi als Heiliger verehrt.

Der hl. Franziskus lebte nach dem Vorbild Jesu Christi, wie er selbst sagte. Diese Lebensweise zog gleichgesinnte Gefährten an, was zur Gründung der Minderen Brüder führte, deren Orden rasch wuchs.

Trotz großer Widerstände während der ersten Jahre seines Wirkens wurde er von der katholischen Kirche schon zwei Jahre nach seinem Tode heilig gesprochen.

Sein Gedenktag ist in der römisch-katholischen, der alt-katholischen, der anglikanischen und einigen evangelischen Kirchen am 04. Oktober, in der evangelischen Kirche in Deutschland am 03. Oktober.  –  (wikipedia)

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Welcome to Metapolis / Wie 2 digitale Player das Konferenz-Erlebnis transformieren

Meta_Festival – Bildrechte: Dept Germany Marketing Holding GmbH – Fotograf: Dept Germany Marketing Holding GmbH

Deutschland – Welcome to Metapolis! – Wie zwei digitale Player das Konferenz-Erlebnis transformieren.

Erstmals feiert die Digitalindustrie am 23. September 2021 das Meta Festival – es ist eine echte hybride Experience, bestehend aus einer virtuellen, immersiven Plattform und physischen Veranstaltungen von Berlin bis London.

Ziel ist es, Menschen auf eine noch ungesehene Art und Weise wieder miteinander zu verbinden und digitale Lösungen für aktuelle Herausforderungen zu diskutieren. – Würden wir nicht alle sofort jedes Webinar gegen ein physisches Networking-Event aus der Vor-Corona Zeit eintauschen?

In den letzten 1,5 Jahren haben wir uns tapfer durch die Online-Messen geklickt und uns im Anschluss von der „Zoom-Fatigue“ gebeutelt auf die Couch geschleppt. Es schien bisher unmöglich, die Energie physischer Events in einem digitalen Format einzufangen.

Die internationale Digitalagentur Dept sieht die Lösung in der Kreation eines Erlebnisses, das die Besuchenden in den Mittelpunkt stellt und ruft gemeinsam mit dem Partner Waltz Binaire das Meta Festival ins Leben. Das Festival vereint die Pioniere der digitalen Welt, Macher:innen, Expert:innen und aufstrebende Talente an einem Ort: Eine hybride Landschaft, die virtuelle und physische Welt zu einer gemeinsamen Realität verschmelzen lässt. Die Veranstalter nennen diesen Ort Metapolis und laden zum gemeinsamen Lernen, Erleben, Staunen und Austauschen ein.

Während eine zukunftsweisende digitale Plattform das Herzstück des Festivals bildet, komplettieren sorgfältig kuratierte, hybride Veranstaltungen in internationalen Locations von Berlin bis London die übergreifende Experience. Nicht nur ein abwechslungsreiches Programm mit Masterclasses zu den aktuellsten Tech- und Martech-Lösungen sowie gesellschaftlichen Themen und Trends geboten, Besucher:innen können auch in völlig neuartige Brand Experiences führender Marken und Unternehmen eintauchen und sich inspirieren lassen. Außerdem wird es exklusive Fashion Live-Drops und Performances von up and coming Künstlern und Live-Acts geben. Kurzum: ein ganzer Tag gefüllt mit Inspiration und Interaktion, ermöglicht durch die Kraft einer bahnbrechenden neuen Technologie.

Bisherige Versuche, die typisch physischen Networking-Mechaniken 1:1 in die virtuelle Welt zu übertragen, sind gescheitert. Aber genau da liegt der Fehler. Mit dem Meta Festival stellen wir sinnvolle Begegnungen wieder in den Mittelpunkt und haben eine neuartige Experience erschaffen, die Menschen dort abholt und begeistert, wo sie sind – zu Hause am Laptop, unterwegs mit dem Smartphone oder eben live“, betont Josephine Gerves, Director Marketing & Business Development Dept Deutschland und Co-Initiatorin des Festivals. – „Wir vermissen Geschwindigkeit und Mut – wir wollen dem etablierten Messe- und Konferenzmarkt zeigen, was heute schon geht und damit Innovationsdynamiken lostreten“, ergänzt Thomas Johann Lorenz, Geschäftsführer von Waltz Binaire.

Die Partner rechnen mit 6-stelligen Besucherzahlen und bauen dabei auf die außergewöhnliche Experience sowie ein starkes Speaker:innen Line-Up. – Führende Unternehmen aus der Digital-Industrie wie Facebook, Mollie, Dynamic Yield, Zendesk, Optimizely sowie die t3n sind bereits an Bord. – Weitere Informationen zum Festival sowie Tickets gibt es unter:  www.meta-festival.com – Bis zum 31. Juli 2021 gilt ein ‚Early Bird Rabatt‘.

ots/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

oben