Bildrechte / Foto:  Gertrud E. Warnecke

.

… wußte schon Thomas Stearns Eliot (* 26. September 1888 in St. Louis, Missouri, Vereinigte Staaten ! † 04. Januar 1965 in London, England), englischsprachiger Lyriker, Dramatiker und Kritiker, der als einer der bedeutendsten Vertreter der literarischen Moderne gilt. Im Jahr 1948 wurde er mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet.

.

ZITATE sind kluge Lebensweisheiten –

sie sollen zum Nachdenken anregen –

und vielleicht auch Hilfestellung leisten:

.

Achten Sie auf das Gute und Schöne, schenken Sie Ihren Mitmenschen ein Lächeln und genießen Sie Ihr Leben!

.

Ich wünsche Ihnen einen fröhlichen, friedvollen

und positiven Start in einen neuen Tag –

.

Herzlichst

Gertrud E. Warnecke

.

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

 

Bildrechte: Wirtschaftsclub Rhein-Main e.V.

Frankfurt am Main – Am Mittwoch, 29. September 2021, 18:00 Uhr, ist Boris Palmer, Oberbürgermeister der Stadt Tübingen, Gastredner beim ‚Wirtschaftsclub Rhein-Main e.V. (Ort: Sofitel an der Alten Oper, Ballsaal, Opernplatz 16, 60313 Frankfurt) – Thema: „Die klimaneutrale Stadt“!

Boris Palmer hat sich ein großes Ziel gesetzt: Die Stadt in Baden-Württemberg will bis zum Jahr 2030 klimaneutral werden. – Um das Ziel rechtzeitig zu erreichen, wird sich jedoch das Leben aller Bürger durch den Beschluss des Gemeinderats verändern. So spricht Palmer von einem möglichen Autoverbot in der Innenstadt und eine Erhöhung der Parkkosten. Allerdings wäre Busfahren dann kostenlos. – Das Ziel ist gesetzt – nun wird erarbeitet, wie es erreicht werden kann.

Boris Palmer wuchs in Geradstetten auf und ist Sohn des Obstbauern Helmut Palmer, der als parteiloser Kandidat bei mehr als 250 Bürgermeisterwahlen in Baden-Württemberg überregionale Bekanntheit als „Remstal-Rebell“ erlangte. – Boris Palmer wurde als hochbegabt eingestuft und machte sein Abitur an der Freien Waldorfschule Engelberg im Juni 1992 mit 1,0. – Daraufhin absolvierte er seinen Zivildienst beim DRK.

Von 1993 bis 2000 studierte er Geschichte und Mathematik für das Lehramt an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und in Sydney. Dieses Studium schloss er mit dem Ersten Staatsexamen ab. – Danach arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Zu Palmers politischen Zielen gehört insbesondere die Umsetzung und Unterstützung der globalen Klimaschutzziele durch lokale Maßnahmen.

Seit 1996 ist er Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen. Von 1997 bis 2000 gehörte er dem Vorstand des Tübinger Kreisverbandes seiner Partei an. – 2017 erhielt er den ‚Ordre national du Mérite‘ für sein Engagement zur Vertiefung der deutsch-französischen Beziehungen. – Außerdem wurde Boris Palmer zum Energiebotschafter des Landes Niederösterreich ernannt.

Weitere Informationen und Anmeldung zu diesem interessanten Vortrag unter:  www.wirtschaftsclub-rm.de

tk/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Briefwahl ist gefragt – Bildrechte: Deutsche Post DHL Group

Frankfurt am Main – ‚Wahlbriefe und Briefkästen‘ sind wohl zur Zeit die meistgebrauchten Worte!

60 Millionen Wahlberechtigte: Die Prognosen für die Briefwahl sind hoch, in manchen Orten vermutlich über 50%.Dirk Hillmann, Abteilungsleiter Auslieferung Brief / Verbund der Postniederlassung Wiesbaden:

„Seit Tagen herrscht die blassrote Farbe der Wahlbriefe vor. Wir sehen sehr viele dieser Wahlbriefe in unseren Briefkästen, definitiv mehr als sonst bei einer Wahl.“

Wichtig bei der Briefwahl ist es, die Leerungszeiten der Briefkästen zu beachten. – „Am besten sollten die Wählerinnen und Wähler am Donnerstag, 23.09., allerspätestens am Freitag, 24.09.2021, ihren Wahlbrief – natürlich vor der Leerungszeit des Briefkastens – eingeworfen haben, damit er rechtzeitig vor Wahl-Sonntag am 26.09. eingetroffen ist,“ betont Dirk Hillmann.

Rund 109.500 Briefkästen stehen über ganz Deutschland verteilt bereit – von der Zugspitze bis zur Hallig Hooge, vom Erzgebirge bis hin nach Völklingen.

Deutsche Post – Die Post für Deutschland

Deutsche Post ist der größte Postdienstleister Europas und Marktführer im deutschen Brief- und Paketmarkt. Mit der starken Marke Deutsche Post und rund 155.000 Mitarbeiter*innen, die höchsten Servicestandards und nachhaltigem Handeln verpflichtet sind, ist das Unternehmen „Die Post für Deutschland”.

Das Produkt- und Serviceangebot von Deutsche Post verbindet Gegenwart und Zukunft der Post- und Kommunikationsdienstleistungen: Von der Brief- und Paketzustellung über die sichere elektronische Kommunikation bis zum Dialogmarketing für Privat- und Geschäftskunden. Dabei ist das Unternehmen ein Vorreiter für neue Technologien, wie den CO2-neutralen Versand und Logistiklösungen für den Online-Handel. … Bis 2050 strebt Deutsche Post DHL Group die Null-Emissionen-Logistik an.

www.dpdhl.de    https://twitter.com/dpdhl_fra

hjt/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Bildrechte / Foto: Gertrud E. Warnecke

.

… wußte schon Heimito von Doderer (* 05. September 1896 in Hadersdorf-Weidlingau, heute in Wien / † 23. Dezember 1966 in Wien), österreichischer Schriftsteller und Verfasser vor allem von Romanen und Erzähltexten.

Als Doderer 1937 beim Verlag C. H. Beck unter Vertrag genommen wurde, entschied man sich, als erstes Buch ‚Ein Mord, den jeder begeht‘ ins Programm zu nehmen. – Weniger bekannt sind sein (schmales) lyrisches und essayistisches Werk sowie seine Tagebücher. Mit den Großstadtromanen ‚Die Strudlhofstiege‘ oder ‚Melzer und die Tiefe der Jahre‘ (erschienen 1951) und ‚Die Dämonen‘ (1956), seinem Opus magnum, stellte er die Galionsfigur der österreichischen Literatur der 1950er und der ersten Hälfte der 1960er-Jahre dar.

Eine von der Stadt Wien beauftragte Straßennamen-Historikerkommission hat die Doderergasse in Wien-Floridsdorf eingeordnet. Die Gasse diente Nadja Bucher als literarischer Schauplatz und Namensgeberin ihres 2020 erschienenen Romans „Die Doderer-Gasse oder Heimitos Menschwerdung“, in der Heimito von Doderer Mitte der 1970er-Jahre eine Reinkarnation als kleines Mädchen im Floridsdorfer Stadterweiterungsgebiet erlebt. – (wikipedia)

.

ZITATE sind kluge Lebensweisheiten – .

sie sollen zum Nachdenken anregen –.

und vielleicht auch Hilfestellung leisten:

.

Achten Sie auf das Gute und Schöne, schenken Sie Ihren Mitmenschen ein Lächeln und genießen Sie Ihr Leben!

.

Ich wünsche Ihnen einen glücklichen, beschwingten und positiven Start in einen neuen Tag –

.

Herzlichst

Gertrud E. Warnecke

.

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Die Badewanne der Europäer / Koalition zur Reinigung und zum Schutz des Flusses Nil geht an den Start

Gemeinsam gegen Müll im Nil: Aktivisten von Verynile und oeoo im Einsatz in Kairo –  Bildrechte: One Earth – One Ocean – Fotograf: One Earth – One Ocean

München / Kairo – Gemeinsam mit Organisationen aus den Anrainerstaaten Ägypten, Uganda, Ruanda und Burundi hat die Umweltorganisation One Earth – One Ocean e.V. (oeoo) eine „Nil-Koalition“ initiiert.

Ziel der Koalition ist es, den Nil vom Müll zu befreien und vor schädlichen Umwelteinflüssen dauerhaft zu schützen. Mittelfristig sollen fünf weitere am Nil liegende Länder hinzukommen. Mit einer konzertierten Aktion am 18. September 2021 – dem „World Cleanup Day“ – ging die Koalition offiziell an den Start. In den vier Ländern Ägypten, Uganda, Burundi und Ruanda werden simultan Müllsammelaktionen durchgeführt und Bäume gepflanzt.

Initiator ‚oeoo‘ konnte folgende Umweltorganisationen für die Koalition gewinnen: VeryNile in Ägypten, Uganda Junior Rangers und Greenwatch in Uganda, die Red Rocks Initiative in Ruanda sowie die Association Burundaise pour la protection de la Nature (ABN) in Burundi. Alle gemeinsam werden in ihren Ländern konkrete Schritte zur Reinigung und zum Schutz des Nil unternehmen, das Thema auf die offizielle Agenda befördern und versuchen, größtmögliche Öffentlichkeit zu erzielen sowie Unterstützung für die gemeinsame Sache zu erhalten.

Günther Bonin ist Gründer von oeoo und Initiator der Nil-Koalition. Er sagt: „Der Nil gehört zu den zehn schmutzigsten Flüssen der Welt, und allein in der Region Kairo leben 20 Millionen Menschen. Da kommt einiges an Müll in den Fluss, und alles fließt ins Mittelmeer, die Badewanne der Europäer. Deshalb sollten auch die Menschen in Europa Interesse daran haben, dass der Nil sauber wird. Denn sauberer Nil bedeutet sauberes Mittelmeer.“

Bonin weiter: Alle Unternehmen und Personen, die Teil der Lösungen sein wollten, sind willkommen. Hilfe und finanzielle Unterstützung wird überall dringend benötigt, denn der Nil ist bei weitem nicht der einzige Fluss, in den Millionen von Menschen Tag für Tag tonnenweise Müll hineinwerfen. Wer helfen oder spenden will – einfach uns kurz schreiben. Auf unserer Webseite www.oeoo.world stehen alle Kontaktdaten und Kontonummern.“

Über One Earth – One Ocean e.V. (oeoo)

Die gemeinnützige Umweltorganisation One Earth – One Ocean e.V.(oeoo) mit Sitz in München und Büros in Hamburg, Kiel, Hong Kong, Battambang/Kambodscha, Manila/Philippinen und Rio/Brasilien verfolgt bereits seit 2011 das Ziel, Gewässer weltweit von Plastikmüll, aber auch von Verschmutzungen durch Öl und Chemikalien zu befreien. Das mehrstufige Konzept der „Maritimen Müllabfuhr“ zur Beseitigung küstennaher Meeresverschmutzung durch Plastikmüll sieht vor, dass Plastik mit einer Flotte von speziellen Müllsammelschiffen aus Gewässern weltweit einzusammeln und anschließend wiederzuverwerten bzw. in Öl rückzuverwandeln.

Projekte zur Beseitigung von Plastikmüll aus Gewässern laufen derzeit in Kambodscha, Brasilien, Indonesien, den Philippinen und Ägypten. – Zum Einsatz kommen hierbei speziell konzipierte Müllsammelschiffe namens SeeHamster und SeeKuh. Ab 2024 soll mit dem ersten „SeeElefanten“, einem umgebauten Mehrzweckfrachter, der Anlagen zum Sortieren, Zerkleinern, Verarbeiten und Pressen von Meeresmüll an Bord haben wird, das erste Pilotsystem eines Müllverwertungsschiffs umgesetzt sein.

Die Arbeit von oeoo wird ausschließlich durch private Spenden und Sponsorengelder finanziert. Namhafte Unternehmen und auch Privatpersonen, darunter die Röchling Stiftung GmbH, die Deutsche Telekom AG und die Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) unterstützen OEOO in unterschiedlicher Weise. Weitere Informationen zu oeoo und seinen aktuellen Projekten gibt es unter o.g. Webseite.

ots/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Sie standen bei der Pressekonferenz anlässlich der Europäischen Woche des Sports #BeActive Rede und Antwort: V.l.n.r: Jens-Uwe Münker, Hessisches Ministerium des Innern und Sport, Roland Frischkorn, Vorsitzender Sportkreis Frankfurt e.V., Mike Josef, Stadtrat der Stadt Frankfurt am Main, Dezernent für Planen, Wohnen und Sport, Michaela Werkmann, Vizepräsidentin Deutscher TurnerBund e.V., und Ferdinand Huhle, Mainova, Leiter Konzernkommunikation und Public Affairs.

Frankfurt am Main – Unter dem Motto ‚#BeActive‘ steht in Frankfurt die siebte ‚Europäische Woche des Sports‘ bevor.

Das aus dem vergangenen Jahr erprobte ‚Frankfurter Konzept‘ setzt vor allem auf dezentrale Veranstaltungen der Vereine und Organisationen, rund 165 Angebote von 75 Ausrichtern gilt es zu entdecken.

Die große freie Sportszene der Stadt wird sich ebenfalls präsentieren, dazu wird der Hafenpark seinem Ruf als Sportarena wieder gerecht werden. Die Europäische Woche des Sports‘ findet jährlich vom 23. bis 30. September statt und ist eine Initiative der EU gegen den Bewegungsmangel der Europäer*innen. Mit den dauerhaften Angeboten während der ganzen Aktionswoche in Kitas, Schulen und bei Vereinen sowie mit speziellen Thementagen werden Personen aller Generationen und in allen Lebenslagen erreicht – von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Handicap über Familien, Frauen, Arbeitnehmer*innen bis zu Bewohner*innen von Alten- oder Pflegeheimen.

Zu den Highlights gehört das in die Woche integrierte ‚9. Frankfurter FamilienSportFest‘ am Samstag, 25. September 2021, von 11:00 bis 17:00 Uhr, in der Fabriksporthalle Fechenheim (Wächtersbacher Straße 80). Für das Fest ist ein neues Konzept erarbeitet worden, um sportliche Familienduos herauszufordern, ihr Bestes zu geben und in Teamarbeit Spaß an Bewegungsaufgaben zu erleben. Mit der Zukunft der Stadt- und Sportentwicklung beschäftigt sich eine Fachtagung bei Radio Frankfurt am 28. September 2021, für die der Sportkreis die Planungs- und Baufachleute des namhaften Frankfurter Büros Proprojekt gewinnen konnte – die Gesellschafter sind Dipl.-Ing. Stefan Klos und die AS+P Albert Speer + Partner GmbH.

„Die Europäische Woche des Sports ist seit 2015 eine tolle Initiative, die Menschen dazu ermuntert und ermutigt, aktiv zu werden und etwas zu finden, das sie gerne tun, um fit zu bleiben oder es zu werden“, sagte Jens-Uwe Münker als Vertreter des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport: „Im letzten Jahr hat der Sportkreis mit Beharrlichkeit und Kreativität erreicht, dass die Veranstaltung nicht einfach abgesagt, sondern anders organisiert wurde, nämlich dezentral. Diese Neuaufstellung hat dazu geführt, dass die Europäische Woche die erste ‚Großveranstaltung‘ Frankfurts nach dem Lockdown war. … Für dieses Jahr wünschen wir uns, dass dieser Trend sich noch verstärken wird. Dabei ist das Land Hessen gerne Partner und Förderer“

Mike Josef, der im neuen Magistrat Planungs- und Sportdezernent ist, betonte: „Frankfurt am Main hat gerade Bilanz ziehen können, was der 2010 initiierte Sportentwicklungsplan in einem Jahrzehnt bewirkt hat: Die Vereine haben beeindruckend viele Mitglieder gewinnen können. Gab es 2010 knapp 155.000 Sportvereinsmitgliedschaften, so zählten die Vereine kurz vor der Corona-Pandemie über 262.000 Mitgliedschaften. Damit waren noch nie so viele Frankfurter*innen Mitglied in Sportvereinen. – Perspektivisch wichtig: Von Mädchen und Jungen zwischen sieben und 14 Jahren sind drei Viertel in Sportvereinen aktiv. Für diese Entwicklung sind rund 250 Millionen Euro in Sportstätten und Bäder investiert worden. Auf eine Formel gebracht: Frankfurt ist und bleibt natürlich eine Sportstadt.“

Roland Frischkorn, der Vorsitzende des Sportkreises, ergänzte: „Sport wird immer gesehen als Wettkampf. Oder als Olympische Spiele. Da schalten ganz viele Menschen schon ab. Ihnen wird gar nicht bewusst, dass Sport so viel mehr ist. Er ist Treffpunkt, er ist Fitness, körperlich und geistig, er ist Prävention und Rehabilitation, das wird deutlich mit der Europäischen Woche des Sports und mit unserer Idee, Frankfurt mittelfristig zu Europas ‚bewegungsfreundlichster Stadt‘ zu machen. … Wenn wir Anwalt des ganzen Sports sein wollen, müssen wir gleichzeitig dafür sorgen, dass es in Frankfurt Bewegungsangebote gibt, die im Park, beim Spaziergang, ungebunden einfach zum Mitmachen verlocken.“

Für den Premiumpartner Mainova AG spielt auch die gesellschaftliche Bedeutung des Sports eine zentrale Rolle. „Mainova hält die Region mit ihrer Energie am Laufen und die Menschen in Bewegung. Dies ist auch der Spirit der Europäischen Woche des Sports“, sagte Ferdinand Huhle, Bereichsleiter Konzernkommunikation und Public Affairs:  “ … Zudem vermitteln Sportvereine Werte wie Fair Play, Teamgeist und Toleranz und fördern die soziale Integration. … Deshalb ist es gut, dass europaweit über 40 Länder beteiligt sind an der Aktionswoche, um der Bevölkerung zuzurufen: ‚Bewegt Euch!‘, findet Spaß durch Sport, entdeckt, was die Gesundheit stärkt. Unsere digitalen Formate sind von überall abzurufen, es sind Bewegungstipps dabei, Best Practice für Vereine und Gruppen, Fortbildungen etwa für Betreuer aus dem Alten- und Pflegebereich. Und wir freuen uns, mit der TG Bornheim im Rahmen der #BeActive Night am 25. September ein Dance- und Bewegungsevent umzusetzen, das wir über sportdeutschland.tv streamen. …“

Roland Frischkorn, Vorsitzender Sportkreis Frankfurt e.V., sagt: „Die Europäische Woche ist eine große Entdeckungsreise, deren viele, viele Angebote man einfach erforschen muss. … Vor allem die Vereine in den Stadtteilen sollen gestärkt werden, aber genauso machen wir auf die freie Szene aufmerksam. Das verstehen wir unter ‚Sportfamilie‘.“

Der Sportkreis Frankfurt e.V. ist die Dachorganisation der Frankfurter Turn- und Sportvereine und dem Landessportbund Hessen angeschlossen. Er vertritt die Interessen der rund 420 Frankfurter Turn- und Sportvereine mit über 252.000 Sportlerinnen und Sportlern nach innen und außen. Dabei unterstützt er die Vereine zum Beispiel bei Zuschüssen, Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung und Weiterentwicklung von Sportangeboten. … – www.sportkreis-frankfurt.de

mueller-livekommunikation.de/-gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Bildrechte: ‚ROSEN-Liebhaberin‘ Gertrud E. Warnecke

… erkannte schon Rudolf Ludwig Carl Virchow (* 13. Oktober 1821 in Schivelbein/Hinterpommern, Provinz Pommern / † 05. September 1902 in Berlin), deutscher Arzt, Pathologe, Pathologischer Anatom, Anthropologe, Prähistoriker und Politiker.

In Würzburg und Berlin erlangte er Weltruf. Er begründete mit der Zellularpathologie und seinen Forschungen zur Thrombose die moderne Pathologie und vertrat eine sowohl naturwissenschaftlich als auch sozial orientierte Medizin. Rudolf Virchow war Geheimer Medizinalrat. Als liberaler Politiker und Mitbegründer der Deutschen Fortschrittspartei und der Deutschen Freisinnigen Partei stand er in höchstem Ansehen. Er gilt als Begründer der modernen Sozialhygiene. – (wikipedia)

.

ZITATE sind kluge Lebensweisheiten –

sie sollen zum Nachdenken anregen –

und vielleicht auch Hilfestellung leisten:

.

Achten Sie auf das Gute und Schöne, schenken Sie Ihren Mitmenschen ein Lächeln und genießen Sie Ihr Leben!

.

Ich wünsche Ihnen einen fröhlichen, erfolgreichen und positiven Start in eine neue Woche –

.

Herzlichst

Gertrud E. Warnecke

.

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

oben