FAIRER KAFFEE: Klimafreundlich von Kolumbien nach Frankfurt … Delegation aus Vorarlberg am 09.06.2018 in Frankfurter Weltläden

7 Jun
2018

Logo ‚Klima-Bündnis‘: Eine Weltkugel – ©Klima-Bündnis

Frankfurt am Main – Radlerinnen und Radler vom Klimabündnis Vorarlberg (Österreich) machen am Samstag, 09. Juni 2018, mit 100 Kilo fair gehandeltem und klimafreundlich produziertem Kaffee im Gepäck, Station in Frankfurt am Main. Umweltdezernentin Rosemarie Heilig begrüßt die Delegation!

Dort werden sie den kolumbianischen Kaffee Serraniagua gegen den fairen Frankfurter Stadtkaffee Mainpresso tauschen. Mit dieser Aktion feiert das europäische Städtenetzwerk Klima-Bündnis – gemeinsam mit der Stadt Frankfurt, den Weltläden und dem Team des Radentscheids – 25 Jahre solidarische Zusammenarbeit mit dem Bundesland Chocó in Kolumbien.

Seit Anfang des Monats sind die Mitglieder des Klimabündnisses Vorarlberg mit ihren Lastenrädern unterwegs: Klimabohne on Tour heißt die Initiative der Österreicher und Österreicherinnen. Per Segelschiff wurde der Kaffee aus dem kolumbianischen Bundesland Chocó klimafreundlich nach Amsterdam transportiert. Von dort geht es nun mit dem Lastenfahrrad über Frankfurt und andere Stationen nach Vorarlberg. Mit der solidarischen Aktion soll für fairen Handel und ökologische Kaffeeproduktion sowie für den Schutz der Regenwälder in Chocó geworben werden.

Umweltdezernentin Rosemarie Heilig, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Sandra Mann

„Fairer Kaffee, das ist nachhaltige Produktion und verantwortungsbewusstes Handeln“,sagt Frankfurts Umweltdezernentin Rosemarie Heilig über die Initiative: „Verantwortungsbewusstes Handeln wünschen wir uns sowohl für den Anbau als auch für den Transport des Kaffees von den Plantagen nach Europa.“ Sie freue sich deshalb, dass die Radlerinnen und Radler auf ihrer Klimatour auch am traditionsreichen Handelsplatz Frankfurt Station machen: „Sie bringen uns Kaffee, der fair produziert und zugleich klimafreundlich transportiert wurde“.

Mit ihrer Initiative Klimabohne on Tour machen die Radlerinnen und Radler auch auf die negativen Folgen des Containerfrachtverkehrs und die Möglichkeiten moderner Lastenrad-Mobilität aufmerksam.

Alle sind herzlich eingeladen, mitzuradeln und in den Weltläden mitzufeiern … Nähere Informationen auch ab 13:00 Uhr im „Weltladen Bockenheim“, Frankfurt am Main, möglich.  –  www.klimabuendnis.org

ffm/gw
.
Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben