Kleine feine Genussmesse „kulinart“ mit diesjährigem Motto: „Das Leben ist schön“ am 21./22.10.2017 auf ‚Deutschlands schönstem Campus‘

17 Okt
2017

Bild: kulinart

Frankfurt am Main – Die diesjährige Genussmesse „kulinart“ findet erstmals auf „Deutschlands schönstem Campus“, im Casinogebäude am Campus Westend der Goethe-Universität, statt.  

Wie schön das Leben ist und sein kann, das präsentiert die beliebte Genussmesse „kulinart“ am 21. und 22. Oktober: Köstlichkeiten der Gastregion Galicien und die Miele-Kochshow; regionale Gin-Kreationen und hessische Stöffche; preisgekrönten Kaffee und handgefertigte Trüffel; Frankfurter Lieblingsgeschäfte und internationale Foodtrends; Wohnwelten und Wohlfühlorte.

Auch wenn die Location neu ist, bleibt das Programm selbstverständlich bei seiner bewährten Qualität: Über 80 Aussteller verwöhnen und begeistern … von regionalen Spezialitäten bis zu internationalen Foodtrends und von entspannenden Wohlfühlorten bis zu exklusivem Wohndesign ist für jeden besonderen Geschmack etwas dabei. Ein kulinarisches Highlight setzt dieses Mal die spanische Gastregion Galicien mit Avantgarde-Koch Javier Rodríguez Ponte.

Außerdem steht mehr denn je die hessische Region und Tradition im Mittelpunkt der Messe. Das Gin Sieben begeistert mit einer Gin-Kreation, die auf dem traditionellen Frankfurter Rezept der Grünen Soße basiert.Frankfurter Tradition vergeistigt“, wie die Macher sagen. Sogar ein Bembel-Gin mit Apfelgeschmack darf verkostet werden, während der Obsthof am Steinberg das echte „hessische Stöffche“ sortenrein kredenzt.

Und einige kleine feine Lieblingsgeschäfte aus der Innenstadt stellen sich vor: Die Pâtisserie Anna Reckmann zum Beispiel. Ihre Philosophie: „Die Pâtisserie ähnelt der Alchemie – es ist die Kunst, Stoffe zu etwas Neuem zusammenzuführen und in etwas Wunderbares zu verwandeln.“

Ein Genuss sind auch die Schokoladen-, Pralinen- und Eis-Kreationen von Pott au Chocolat. Marielis Langehenke und Manfred Glatzel haben die gemeinsame Liebe zur Schokolade in der ganzen Welt entdeckt und sie zusammen in den „Pott“, nach Dortmund, gebracht. Im August haben sie ihre erste Zweigstelle in Frankfurt eröffnet. Fast so etwas wie eine eigene kleine Genussmesse findet man in den Regalen von Feine Emma im Frankfurter Nordend: „kulinart“ präsentiert ein „Best of“ aus dem saisonal wechselnden Sortiment.

Die Frankfurter Käsestube fokussiert sich dagegen ganz auf „Gutes aus Milch“. Käsesommelier Vartan D. Kevorkyan bietet über 200 handwerklich hergestellte Käsesorten aus Hessen und Europa an. Und unter dem Motto „Frankfurt wird schöner“ führt das selbsternannte „Gute-Laune-Kaufhaus“ Liebesdienste schließlich Feinkost aus Sonnenländern mit skandinavischem Wohndesign zusammen.

Alle wichtigen Informationen zur „kulinart“ gibt es unter:  www.kulinart-messe.de 

gw

Bitte besuchen Sie auch unseren  Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben