Morgen, am 10.10., ist der „4. Internationale Tag der Optimisten“: Wer positiv denkt, lebt fröhlicher, gesünder und länger.

9 Okt
2017

Königstein im TaunusOptimisten rechnen selten mit dem Schlimmsten – sie gehen stets davon aus, dass schon alles gut gehen wird – sie haben ein fröhlicheres Gemüt und können Stress viel besser bewältigen als Pessimisten – davon ist Gertrud E. Warnecke, Gründerin des ‚Internationalen Tages der Optimisten‘, überzeugt.

Wenn die Stimmung mal ‚kippt’, lassen sie sich schnell etwas einfallen, damit es ihnen wieder gut geht. Auch Niederlagen oder Misserfolge sind für Optimisten nur vorübergehend – sie finden rasch eine Lösung für Probleme. Den Kopf in den Sand stecken, kennen sie nicht, denn ihr positives Denken lässt das gar nicht zu.  

Auch stärkt Optimismus unsere Gesundheit, denn auf die inneren Organe wirkt eine positive Einstellung wie ein Lebenselixier.

„Gerade jetzt, wenn die Tage kürzer und dunkler werden, sollten wir uns auf positive Dinge einstimmen und beginnen, Pläne zu schmieden – Verabredungen treffen und Freunde besuchen. Vielleicht schon eine Reise fürs Frühjahr buchen. Außerdem ist der 10.10., den ich 2014 als ‚Internationalen Tag der Optimisten ins Leben gerufen habe, ein fröhliches und glückliches Datum – viele Hochzeitspaare besiegeln an diesem Tag ihre Liebe,“ freut sich Gertrud E. Warnecke, auch Chefredakteurin dieses Online-POSITIV-MAGAZINS.

Unser Optimismus wird durch die vielen negativen Nachrichten leider sehr eingedämmt. So benötigen wir dringend positive Impulse, die uns wieder an das Gute glauben lassen, denn es gibt so viel Schönes, Liebens- und Lobenswertes, das wir oft gar nicht mehr wahrnehmen. Jeder Tag schenkt uns genügend Zeit, um Positives wahrzunehmen – und sei es nur ein Lächeln vom Gegenüber.

Es ist sehr schlimm und traurig, was so alles in unserer schönen Welt passiert – das können wir nicht wegdiskutieren und meist auch nicht ändern, denn es belastet uns nur und nimmt uns die Kraft zum Durchhalten und um ‚trotzdem‘ optimistisch in die Zukunft zu schauen.

Mein Leitspruch stammt von Hermann Hesse“, betont Gertrud E. Warnecke:

„Fühle mit allem Leid der Welt, aber richte deine Kräfte nicht dorthin, wo du machtlos bist, sondern zum Nächsten, dem du helfen, den du lieben und erfreuen kannst.“

gw

Bitte besuchen Sie auch unseren  Facebook-account

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben