Internationale Grüne Woche in Berlin vom 20.-29. Januar: Gesucht wird „Das perfekte Frühstück!“

7 Jan
2017

Bild: i.m.a e.V.

Berlin – Der gemeinnützige Verein „information.medien.agrar e.V. (i.m.a) WissensHof“ lädt Schüler zur ‚Internationalen Grünen Woche Berlin‘ vom 20.-29. Januar 2017 auf den ‚ErlebnisBauernhof‘ ein: „Mach Dir Dein Frühstück selbst!“

Woraus muss ein perfektes Frühstück bestehen? Und was essen Kinder und Jugendliche, bevor sie sich auf den Weg zur Schule machen? Diese Fragen werden auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2017 beantwortet – von Berliner Schülern … sie sind eingeladen, sich beim i.m.a e.V. ihr ideales Frühstück zusammenzustellen. Auf dem „WissensHof“ in Halle 3.2 können Schulkinder an verschiedenen Stationen aus Getreide, Obst, Milch, Brot, Wurst, Honig, Zucker und weiteren Zutaten ihr Frühstück zusammenstellen.

Gesunde Ernährung, die Herkunft unserer Nahrungsmittel sowie deren Wertschöpfungsketten sind Themen, mit denen sich der i.m.a – information.medien.agrar e.V. schon immer befasst hat. Zur Internationalen Grünen Woche stehen sie nun auch im Mittelpunkt der Gemeinschaftsschau vom „ErlebnisBauernhof“, bei dem sich der i.m.a e.V. mit Partnern wie dem Deutschen Bäckerhandwerk und dem „Bäckman“-Backbus präsentiert. Auch dort ist ‚Mitmachen‘ angesagt: Vormittags können Schüler Brot backen und an den Wissensstationen ihr Lieblingsfrühstück zusammenstellen, nachmittags und an den Wochenenden wird Besuchern die Erzeugung und Verarbeitung unserer Nahrungsmittel erläutert. Auch dabei wird zum Ausprobieren und Experimentieren eingeladen.

Das Frühstück ist auch das zentrale Thema der i.m.a-Schülerpressekonferenz am Mittwoch, 25. Januar 2017, 11:00 Uhr, auf dem „ErlebnisBauernhof“ in der Messehalle 3.2. Eingeladen sind Redakteure von Schülerzeitungen, die sich im Vorfeld mit der Frage befasst haben, „Wann ist ein Frühstück klasse?“. Auch hierbei steht die gesunde Ernährung im Mittelpunkt, aber auch die (manchmal weniger gesunden) Speisen junger Menschen. Was ein Frühstück perfekt macht, diskutieren die Schüler-Redakteure mit Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

Zur Schülerpressekonferenz können sich sowohl Lehrer mit ihren Klassen oder Arbeitsgruppen als auch einzelne Jungjournalisten von Schülerzeitungen und Internetblogs anmelden. Für die Teilnahme gibt es kostenlose Eintrittskarten zur Grünen Woche. Das Anmeldeformular findet sich unter:  www.gruenewoche.de/FuerBesucher / Schuelerprogramm im Bereich „Downloads“.

Die Internationale Grüne Woche findet vom 20. bis zum 29. Januar 2017 auf dem Messegelände von Berlin statt. Mehr als 1.600 Aussteller aus rund 65 Ländern präsentieren sich auf der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Erwartet werden über 400.000 Fach- und Privatbesucher.

Über den i.m.a e.V.:

Der gemeinnützige Verein informiert über die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen, die in der Landwirtschaft tätig sind, und über die Bedeutung der Landwirtschaft für die Gesellschaft. Weil immer mehr Menschen immer seltener Gelegenheit haben, sich selbst ein reales Bild von der Landwirtschaft zu machen, kommt es insbesondere darauf an, bereits Kindern und Jugendlichen durch die Bereitstellung von Lehrmaterialien und mit Hilfe von Pädagogen Einblicke in die heutige Welt der Landwirtschaft zu vermitteln. Die i.m.a-Arbeit wird von den deutschen Bäuerinnen und Bauern getragen und von der Landwirtschaftlichen Rentenbank finanziell gefördert.

Über den ErlebnisBauernhof:

Der ErlebnisBauernhof ist eine gemeinsame Initiative vom Deutschen Bauernverband e.V., dem Verein i.m.a e.V.information.medien.agrar e.V. und vom Forum Moderne Landwirtschaft e.V., das den ErlebnisBauernhof federführend koordiniert. Fast sechzig weitere Partner sind beteiligt. Der ErlebnisBauernhof wird maßgeblich unterstützt von der Landwirtschaftlichen Rentenbank.

www.ima-agrar.de  –  www.messe-berlin.de

ots/gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben