„Biologische Vielfalt erleben“, „Das große Krabbeln“ und öffentliche Führung im Opel-Zoo Kronberg

23 Mai
2015
Bild: Archiv Opel-Zoo

Bild: Archiv Opel-Zoo

Kronberg im Taunus – Unter dem Motto „Biologische Vielfalt erleben!“ bietet BioFrankfurt – Das Netzwerk für Biodiversität e.V. regionale Aktions- und Erlebniswochen an (www.biofrankfurt.de).

Gemeinsam mit Mitarbeitern und Studenten des Goethe-BioLab der Abteilung Didaktik der Biowissenschaften der Goethe Universität Frankfurt am Main beteiligt sich der Opel-Zoo in Kronberg mit einem ganz besonderen Aktionstag:

Am Mittwoch, 27. Mai, gibt es von 09:00 bis 15:00 Uhr interessante Mitmach-Stationen zum Thema „Das große Krabbeln“, mit denen Schülern und Einzelbesuchern die Artenvielfalt im Reich der Spinnen und Insekten verdeutlicht wird. Da werden Spinnen unter die Lupe genommen, Annam-Stabschrecken, Australische Gespensterschrecken und Wandelnde Blätter untersucht, da wird nachgesehen, welche Tierarten sich in einem Laubhaufen finden, da werden Mehlwürmer und Heimchen als Futtertiere für verschiedene Tierarten vorgestellt und der Frage nachgegangen, ob der Eiweißbedarf der wachsenden Weltbevölkerung durch Insekten gedeckt werden könnte. Last but not least gibt es auch Angebote zu malen und zu basteln.

Die Scheu vor den krabbelnden Erdbewohner zu nehmen und einen Einblick in ihre faszinierende Welt zu vermitteln, ist das Ziel des Aktionstages, denn Insekten und Spinnen spielen in unserem Ökosystem eine bedeutsame Rolle und stellen gemeinsam mit den Pilzen, Bakterien, Viren, Algen und Würmern die artenreichsten Organismen dar.

Eine weitere Veranstaltung des Opel-Zoo – ebenfalls geeignet für Groß und Klein, Jung und Alt – im Rahmen der Aktionswoche von BioFrankfurt ist die Öffentliche Führung am Samstag, 30. Mai, 15:00 Uhr, bei der den Fragen nachgegangen wird, warum es für bedrohte Tierarten Zuchtprogramme überhaupt gibt und wie diese gemanagt werden. Wie immer können solche eher abstrakten Themen vor Ort, d.h. bei den jeweiligen Tierarten anschaulich und damit interessant behandelt werden. – www.opelzoo.de

Beide Veranstaltungen sind kostenfrei, so dass nur der Eintritt in den Opel-Zoo anfällt.

Die Kassen im Opel-Zoo in Kronberg haben täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Besucher können bis Einbruch der Dunkelheit im Gelände bleiben.Der Opel-Zoo ist gut mit dem ÖPNV erreichbar: Haltestelle Opel-Zoo der Buslinien 260 und 261.

gw

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

oben