Viele Glücksmomente … 10 Jahre Deutsches Down-Sportlerfestival in Bildern

30 Nov
2013

titelseite-bildbandFrankfurt am Main / Bad Homburg v.d.H.  –  Glücksmomente … Gesichter eines einzigartigen Festivals! Wettbewerb, Leidenschaft und Freude pur. Das ist das „Deutsche Down-Sportlerfestival“. In diesem Jahr erschien zum zehnjährigen Jubiläum ein farbenfroher Bildband, der die emotionalen Momente der jungen Sportler aus den vergangenen Jahren dokumentiert.

Gemeinsam freuen, gegenseitig trösten, Freundschaften schließen, Neues ausprobieren, gemeinsam Spaß haben … doch am Wichtigsten ist es, dabei zu sein! Der Bildband „Glücksmomente“ zeigt in bewegenden Bildern all diese Emotionen und Momente, die das „Deutsche Down-Sportlerfestival“ ausmachen.

Die Teilnehmer des 11. Deutschen Down-Sportlerfestivals in Frankfurt am Main waren die ersten, denen der Bildband Mitte d.J. vorgestellt wurde. Autor des Buches ist Pete Smith, der seit Jahren ein begeisterter Besucher des Festivals ist. Er erzählt die emotionalen und bewegenden Geschichten hinter den Bildern. Zum Beispiel über:

  Bambi-Preisträger und Pate des Festivals Bobby Brederlow und dessen Beziehung zu seinem Bruder Gerd: Er zog sogar vor das Vormundschaftsgericht, um gemeinsam mit seinem Lebensgefährten Udo Bendel das Sorgerecht für seinen Bruder zu erstreiten.

  Von dem aus dem Fernsehen bekannten Model-Agenten Peyman Amin erfährt man, dass er nicht nur einer der prominenten Unterstützer des Festivals ist, sondern einen ganz besonderen Bezug zu der Veranstaltung hat. Sein älterer Bruder Omid wurde mit Down-Syndrom geboren. Beide besuchen ebenfalls seit Jahren das Down-Sportlerfestival. „Hier sieht man sie eben nicht nur als hilfsbedürftige Menschen, sondern als Menschen, von denen man sehr viel lernen kann“, so Amin über seine Erlebnisse beim Festival.

  Den 14-jährigen Max Ackfeld, ältester von drei Geschwistern und ein absoluter Sport-Freak: Tanzen, Schwimmen, Radfahren … aber am liebsten Fußball spielen. Sein Motto: „Mal gewinnt man, mal auch nicht“.

Neben den Portraits der Teilnehmer und Prominenten kommen auch die Helfer und Initiatoren des Down-Sportlerfestivals zu Wort. Man erfährt einiges über die Entwicklung des Festivals, das innerhalb kurzer Zeit von einer kleinen Veranstaltung zu einem großen Event gewachsen ist.

Am 14. Juni 2003 fiel der Startschuss zum 1. Deutschen Down-Sportlerfestival in der Sport- und Freizeithalle Kalbach in Frankfurt am Main. Damals waren es rund 70 Teilnehmer, die begeistert auf ihren Einsatz warteten. Zum zehnjährigen Jubiläum hat sich die Teilnehmerzahl fast verzehnfacht. 600 Teilnehmer hatten sich zu den verschiedenen Wettkämpfen angemeldet, umjubelt von Freunden und Familie.

Veranstalter des Deutschen Down-Sportlerfestivals ist der Arzneimittelhersteller Hexal. „Arzneimittel sind keine Allheilmittel. Wir wollen für die etwas tun, denen wir keine Arzneimitteltherapie anbieten können“, äußerte  sich Helmut Fabry, Sprecher des Vorstands von Hexal, im Vorwort des Buches:  „Den Sportlern zuzuschauen, sie anzufeuern, wenn sie zeigen und selbst erleben, was sie können und zu was sie fähig sind, ist ein tolles Gefühl und ein bewegendes Erlebnis,“ so Fabry weiter.

Das nächste Down-Sportlerfestival findet am 17. Mai 2014 – wie gewohnt in Frankfurt am Main – statt.

Der Bildband kostet 9,90 € und kann im Organisationsbüro des Down-Sportlerfestivals bestellt werden: medandmore communication GmbH,  Friedberger Str. 2,  61350 Bad Homburg,  Tel.: 06172 – 966120,  Email: down-sportlerfestival@medandmore.de

  –  (ISBN: 978-3-00-041588-3)

Autor Pete Smith ist Frankfurter Schriftsteller und erhielt 2012 den Robert-Gernhardt-Preis des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.  (Weitere Bücher des Autors: „Arm sind die anderen“, „So voller Wut“)

Quelle: medandmore communication GmbH/-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben