Beatles-Söhne wollen in die Fußstapfen ihrer Väter treten

5 Apr
2012

James McCartney – Bild: YouTube Screenshot

Die Söhne der Beatles denken darüber nach, in die Fußstapfen ihrer legendären Väter zu treten und das musikalische Erbe der Popgruppe aus den sechziger Jahren unter dem Namen „The Beatles – The Next Generation“ anzutreten.

„Ich habe davon geträumt, besser als die Beatles zu sein. Ich bin nicht sicher, ob ich das schaffe. Wenn überhaupt, dann möchte ich auf derselben Stufe stehen wie die Beatles – aber selbst das ist ziemlich schwierig“, sagte Paul McCartneys Sohn James McCartney in einem Interview mit dem britischen Sender BBC über das Projekt. Aber man müsse abwarten und schauen was passiert. Auch Sean Lennon und Dhani Harrison sowie Jason Starkey können sich die Gründung der Band vorstellen. Nach Ansicht James McCartneys helfe ein Name wie McCartney auch eher als die Karriere zu behindern. „Es ist manchmal schwer, auf eigenen Beinen zu stehen, aber der Name hilft einem eher“, sagte er in dem BBC-Interview.

James McCartney ist bereits als Musiker tätig und startet am Dienstag eine Konzerttour mit Auftakt im Cavern Club in Liverpool, dem Club, in dem die Beatles ihre Weltkarriere begannen. Sein Vater habe ihn bei der Produktion seiner beiden Alben sehr unterstützt, erklärte der Brite. Er habe sich den Cavern Club für den Tourneestart ausgesucht, weil er das Erbe der Beatles lieber „annehmen“ als „davor weglaufen“ wolle.

Quelle: firmenpresse/dts/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben