Casablanca,_Trailer_Screenshot

Ingrid Bergman mit Humphrey Bogart in ‚Casablanca‘ – „Schau mir in die Augen Kleines!“ * Bild: By Trailer screenshot (Casablanca trailer) [Public domain], via Wikimedia Commons

… diese schöne Erkenntnis stammt von Ingrid Bergman, eine der bedeutendsten und populärsten Schauspielerinnen der Filmgeschichte und dreifache Oscar-Preisträgerin.

Angeblich küssen fast alle Frauen mit geschlossenen Augen … doch nur ein Drittel der Männer schließen die Augen und genießen dieses schöne Gefühl!

Die Universität von London hat jetzt eine Erklärung dafür: Schlichtweg sei das Gehirn damit überfordert, visuelle Eindrücke gleichzeitig mit dem Gefühl des Kusses zu vereinbaren … aus diesem Grund schließt man die Augen.

Die Forscher fanden in ihrer Studie außerdem heraus: Je schwieriger die visuellen Anforderungen sind, desto schlechter ist der Tastsinn. Wer also beim Küssen seinen Partner anschaut, spürt den Kuss weniger intensiv!

Der Kuss gilt in den meisten Kulturen als Ausdruck von Liebe, Freundschaft und Ehrerbietung!

Die Bedeutung des Kusses – insbesondere in der Öffentlichkeit – ist jedoch kulturell unterschiedlich. In der westlichen Kultur wird der Kuss meistens genutzt, um Liebe oder Zuneigung auszudrücken. Im europäischen Westen und in den meisten Ländern Nordamerikas gilt es heutzutage meist nicht mehr als anstößig, sich in der Öffentlichkeit zu küssen, in anderen Kulturkreisen dagegen schon. In einigen Ländern ist sogar das Küssen unter Erwachsenen verschiedenen Geschlechts, die nicht miteinander verwandt oder verheiratet sind, eine strafbare Handlung.

Der laut Guinness-Buch der Rekorde längste Kuss der Welt fand vom 06. Juli zum 07. Juli 2005 in London zwischen James Belshaw und Sophia Severin statt und dauerte 31 Stunden, 30 Minuten und 30 Sekunden.

Zwei Drittel aller Menschen drehen beim Küssen ihren Kopf nach rechts. An den Lippen sind zahlreiche Nervenenden vorhanden, wodurch beim Küssen besonders der Gefühlssinn beteiligt ist. Auch werden durch die Nähe beim Küssen Pheromone (Signalstoffe) besonders gut ‚freigesetzt‘. Ein Kuss kann so die sexuelle Lust steigern. – (Wikipedia  / www.kleiner-kalender.de)

gw

football-1402603_640

Bild: Pixabay

Erneut haben wir unseren Fußball-Experten Kai Hoffmann um seine Prognose gebeten, denn mit seinen Tipps lag Kai Hoffmann in der Vergangenheit schon sehr häufig goldrichtig.

Hier seine Voraussage: 

„Also es wird nicht so einfach.“

Wir gewinnen am Sonntag natürlich deutlich gegen die Slowakei.

Anschließend treffen wir auf den Gewinner des Spieles Italien: Spanien!  –  Spanien wird es packen und die Italiener fahren nach Hause.

Wir spielen gegen Spanien im Viertelfinale und revanchieren uns für 2008.  Wir werden dieses Spiel gewinnen. 

Im Halbfinale treffen wir auf Frankreich. In einem sehr umkämpften Spiel hauen wir den Gastgeber (so wie 2014 in Brasilien) raus.

Im Finale treffen wir auf Kroatien. Diese spielen sich in Frankreich förmlich in einen Rausch! Sie haben die „unbesiegbaren Spanier“ sehr unerwartet besiegt. Kroatien gewinnt auch gegen Portugal und anschließend gegen Polen. Im Halbfinale treffen sie auf Wales. Wales ist der Underdog, der mit Teamgeist und einem starken Gareth Bale erst im Halbfinale von Kroatien gestoppt wird.

Deutschland steht im Endspiel gegen Kroatien. Wir werden die Kroaten knapp besiegen und Deutschland wird Europameister.

Damit ist Jogi Löw nach Helmut Schön der 2. Bundestrainer, der Welt- und Europameister wird.

Kai Hoffmann/wk

Churchil

Bild: YouTube

Baierbrunn – Schluss mit dem Dauergejammer – blicken Sie optimistischer in die Zukunft, dann haben Sie im privaten Umfeld und natürlich auch in Ihrem Beruf mehr Freude – denn auf die Perspektive kommt es an!

Von Winston Churchill stammt dieser ach so wahre Satz: „Ein Optimist sieht eine Gelegenheit in jeder Schwierigkeit. Ein Pessimist sieht eine Schwierigkeit in jeder Gelegenheit.“

Ob ein cholerischer Chef oder nervige Kunden … an manchen Umständen im Job lässt sich nichts ändern. Und durch Schimpfen holt man sich zwar Unterstützung der Kollegen – wie der Arbeitspsychologe Dr. Matthias Weigl vom Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ erläutert – doch Dauergejammer verpestet nun mal das Klima!

Für frische Luft sorgt dagegen positive Psychologie: „Richten Sie den Blick bewusst auf das Gute!“, lautet der Rat von Dr. Weigl.

Mehr Spaß an der Arbeit hat außerdem, wer einen Sinn in ihr sieht. Auch das hängt von der Perspektive ab, dem Blick, den man auf die Tätigkeit hat. Wer die eigene Arbeit als Teil eines großen Ganzen sieht, dem erscheint sie sinnvoller.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 6/2016 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

www.apotheken-umschau.de  –  www.wortundbildverlag.de

ots/gw

brexit-1462470592ZSABonnDie historische Entscheidung der Briten, die Europäische Union zu verlassen, sorgt weltweit für Turbulenzen.

„phoenix“ berichtet auch an diesem Wochenende ausführlich über die aktuellen Brexit-Entwicklungen. Unter anderem trifft Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier in der Berliner Villa Borsig seine Amtskollegen aus Frankreich, Italien und den Beneluxstaaten.

Die anschließende Pressekonferenz zeigt „phoenix“ live. Nachmittags äußern sich Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Auch diese Statements überträgt „phoenix“ live aus Potsdam und Bonn.

Die Sendezeiten im Überblick:

Samstag, 25. Juni, 08:30 bis 14:00 Uhr: phoenix vor Ort
u. a. mit Pressekonferenzen Frank-Walter Steinmeier und Angela Merkel
Moderation: Thomas Bade

16:00 bis 17:00 Uhr: phoenix vor Ort
u. a. mit Pressekonferenz Sigmar Gabriel
Moderation: Alfred Schier

Sonntag, 26. Juni, 13.00 bis 14.00 Uhr: phoenix vor Ort
Moderation: Sonja Fuhrmann

ots/wk

800px-CDC_7887_Ochlerotatus_japonicus

Asiatische Buschmücke • Bild: By James Gathany, CDC [Public domain], via Wikimedia Commons

Die Mückenplage kommt – und das ausgerechnet während der Fußball-Europameisterschaft.

Für viele Fans gehört Grillen und gemeinsames Spieleschauen einfach zusammen; und das ist für Stechmücken ein gefundenes Fressen. Insektenexperte Ortner gibt Tipps, wie der Grill- und Fernsehabend im Freien nicht mit Blut bezahlt werden muss.

Stechmücken lieben Schweißgeruch

Die vielen Überschwemmungen und das feuchtwarme Wetter in den vergangenen Monaten sind ideale Bedingungen für die Stechmückenbrut; deshalb ist in diesem Jahr eine hohe Populationsdichte zu erwarten – schlecht für alle, die die EM-Spiele gerne im Freien anschauen möchten. Denn Stechmückenweibchen sind für die Entwicklung ihrer Eier stets auf der Suche nach eiweißreichem Blut. Angelockt werden sie von ausgeatmetem CO2, Buttersäure im Schweiß oder der Wärmestrahlung von Menschen. Und Grillrauch hält Stechmücken erst dann ab, wenn er auch für den Grillmeister völlig unerträglich wird. Mückendichte Kleidung, Moskitonetze und Ähnliches würden zwar helfen, kommen aber aus praktischen Gründen nicht in Frage.

800px-Aedes_Albopictus

Asiatische Tigermücke • Bild: By James Gathany/CDC [Public domain], via Wikimedia Commons

Kerzen, Fackeln und Laternen-Schutzzonen bewahren Fußballfans vor fiesen Stichen

Grundsätzlich sollten sämtliche Wasserstellen wie Vogelbäder, Planschbecken oder kleine Brunnen täglich frisch gefüllt werden, um den Stechmücken keine zusätzlichen Brutgebiete zur Verfügung zu stellen. Und: Es bieten sich spezielle Kerzen an, die, falls nötig, auch im Innenbereich verwendet werden können. Wichtig: Die Kerzen sollten unbedingt aus Echtwachs bestehen und Transfluthrin enthalten. Der Wirkstoff riecht angenehm und lähmt den Stichapparat von Insekten.

Eine noch bessere Alternative sind Laternen und Fackeln mit d-Allethrin … sie gewährleisten einen effektiven Insektenschutz und machen gleichzeitig ein schönes Licht. ‚d-Allethrin‘ kommt als natürlicher Anti-Mücken-Wirkstoff auch in einer speziellen Chrysanthemen-Art vor und wird in der Laterne einfach per Butangas-Kartusche erhitzt, bis es verdampft. Innerhalb von einer Viertelstunde entsteht eine 21 Quadratmeter große Schutzzone. Vorsicht vor herkömmlichen Fackeln mit Pyrethrum oder Pyrethrum-Derivaten! Diese Substanz wird an der frischen Luft sehr schnell mit zu viel Sauerstoff verdünnt und verpufft wirkungslos.

Eine weitere praktische und preiswerte Schutzzonen-Option sind Glimmstäbe mit Esbiothrin. Sie schützen effizient für rund drei Stunden auf 25 Quadratmetern pro Stick. Wer eine größere Schutzzone braucht, kann einfach mehrere Stäbe gleichzeitig anzünden und so eine Fläche von 125 Quadratmetern insektenfrei halten. Die Sticks glimmen rauchfrei und stören damit nicht beim Fußball-Schauen.

„Fußball und Barbecue sind die ideale Kombination – wenn man denn der Mückenplage Herr wird. Um die Fußball-Stunden stichfrei zu verbringen, eignet sich besonders der Aufbau einer Schutzzone, damit sich nicht die ganze Familie und jeder Gast selbst mit Sprays oder Gels versorgen muss“, erklärt Robert Gerstbauer, Marketing, Product Management & Business Development bei der ORTNER Trading GmbH: „Neben unseren heimischen, vor allem nacht-aktiven Stechmücken haben sich in einigen Gebieten in Deutschland bereits tag-aktive Exoten wie die asiatische Buschmücke angesiedelt; die asiatische Tigermücke ist ebenfalls bereits aufgetaucht. Und die stechen sogar durch die Kleidung. Deshalb gilt es, sich effektiv vor schmerzhaften Stichen zu schützen … aber auch vor möglichen Krankheiten, die die Moskitos übertragen.“

ost/wk

princess-of-mars-820727

Marsprinzessin – Bild: Pixabay

Frankfurt am Main – Deutschland behält sein Bargeld … Unser Bargeld lacht!

Das von der EZB beschlossene ‚Aus‘ für den 500-Euro-Schein stieß in weiten Teilen der Bevölkerung auf Empörung. Kritiker sahen in dieser Maßnahme den ersten Schritt hin in Richtung der vollkommenen Bargeldabschaffung. Doch dieses von vielen befürchtete Szenario wird es vorerst nicht geben. Der Produktionsstopp des noch immer wertvollsten Euro-Scheins sei kein Einstieg in die Abschaffung des Bargeldes, betonte die Notenbank jetzt im Symposium zu diesem Thema.

Ab auf den Mars – mit Bargeld in der Tasche ?

Laut einer Umfrage des Bankenverbands seien 90 Prozent der Kunden gegen eine völlige Digitalisierung des Geldes. Demnach werden auch die Banken nach wie vor alles für einen weiterhin funktionierenden Bargeldkreislauf tun. Michael Kremer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbands, wagte gar eine etwas fragliche Prognose:

„In 20 Jahren fliegen wir vielleicht ganz selbstverständlich zum Mars, aber es wird immer noch Bargeld geben.“

Ob wir diese These im Sommer 2036 bestätigen können, bleibt abzuwarten. Klar ist jedoch: Solange die Infrastruktur in Deutschland in puncto Karten- und Smartphonezahlung anderen Ländern wie den Niederlanden oder den USA deutlich hinterherhinkt, werden weiterhin Münzen und Scheine in den Kassen der Einzelhändler landen.

Und vielleicht freuen sich in zwanzig Jahren sogar die ‚Marsianer‘ über unsere farbenfrohen Euroscheine.

www.worksitenews.de

gw

Wolfsburg Heute (Donnerstag, 23. Juni), startet das neue Sommerfestival der Autostadt in Wolfsburg: Bis zum 31. Juli präsentieren von mittwochs bis sonntags Cirque-Nouveau-Künstler aus aller Welt ihre Shows auf vier verschiedenen Bühnen. Der automobile Themenpark verwandelt sich in eine riesige Open-Air-Bühne inklusive Insel-Feeling auf dem schwimmenden Ponton „Cool Summer Island“.

Wer selbst aktiv werden möchte, ist zu verschiedenen Zirkus-Workshops herzlich eingeladen und kann unter anderem Jonglage, Parkour-laufen oder Cyr-Wheel-fahren erlernen.

In diesem Jahr erwartet unsere Gäste mit herausragender Artistik aus aller Welt ein ganz neues Sommerprogramm“, sagt Otto F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt: „Die beiden weiß-roten Zelte sind schon jetzt weithin sichtbar und die Besucher können sich auf außergewöhnliche Shows, fantasievolle Walk Acts und zahlreiche Mitmach-Angebote freuen!“

In der ersten Woche des Sommerfestivals gastieren Akrobaten, Schauspieler und Musiker aus Deutschland, Spanien, Frankreich und Großbritannien. Die große Hafenbühne gehört den 50 jungen Artisten von Urbanatix, die ein Crossover aus Street-Dance, Biken und Catwall-Trampolin zeigen. Im Park sind die Plasticiens Volants mit ihren fliegenden Objekten unterwegs und im Zelt der Gartenbühne überrascht die Compañía de Circo La Trócola mit einer Mischung aus Bewegungstheater, Akrobatik und Rhythmus. Die Wasserbühne wird von den Men in Coats bespielt und im Park warten Slacklines, Trampoline und Wasserspiele darauf, von großen und kleinen Gästen ausprobiert zu werden. An Foodmobilen gibt es Kulinarisches für zwischendurch und die schwimmende Insel „Cool Summer Island“ erwartet die Besucher zu einem entspannenden Cocktail.

Für den Besuch der Autostadt benötigen Besucher eine gültige Tages- oder Jahreskarte: Von Mittwoch bis Sonntag (Spieltage mit Shows) kostet der Eintritt von 09:00 bis 16:00 Uhr 15,– Euro und enthält eine Tribünenkarte (nach Verfügbarkeit). Von 16:00 bis 21:30 Uhr kostet der Eintritt 10,– Euro inklusive einer Tribünenkarte (nach Verfügbarkeit) und eines Verzehrgutscheins über 7,– Euro, ab 21:30 Uhr ist der Eintritt frei. An Showtagen sind die Pavillons und weitere Attraktionen der Autostadt bis 20:00 Uhr zugänglich. An den spielfreien Tagen Montag und Dienstag gelten die normalen Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Aufgrund der begrenzten Platzzahl der Hafenbühne und der Gartenbühne wird eine Reservierung von Tribünenkarten empfohlen unter: www.autostadt.de

Über die Autostadt in Wolfsburg – Die weltweit führende Automobil-Destination:

Als Kommunikationsplattform des Volkswagen Konzerns macht die Autostadt in Wolfsburg unter dem Motto „Menschen, Autos und was sie bewegt“ die Werte des Konzerns und das Thema Mobilität in all seinen Facetten erlebbar. Über 33 Millionen Gäste haben den Themenpark – und außerschulischen Lernort – seit der Eröffnung im Jahr 2000 besucht, der damit zu den beliebtesten touristischen Destinationen in Deutschland gehört. Zudem ist die Autostadt das weltweit größte automobile Auslieferungszentrum und beherbergt das markenübergreifende ‚Automobilmuseum ZeitHaus‘. Mit einer Vielzahl kultureller Veranstaltungen – wie den jährlich stattfindenden Movimentos-Festwochen – ist die Autostadt überdies ein internationaler Treffpunkt für kulturell Interessierte.

ots/wk

oben