Der französische Staatspräsident Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer • Bild: Bundesarchiv, B 145 Bild-F015892-0010 / Ludwig Wegmann / CC-BY-SA 3.0

… diese treffende Erkenntnis stammt von Charles de Gaulle (Charles André Joseph Marie de Gaulle – * 22. November 1890 in Lille, Nord; † 09. November 1970 in Colombey-les-Deux-Églises, Haute-Marne -), französischer General und Staatsmann.

Im Zweiten Weltkrieg führte Charles de Gaulle den Widerstand des Freien Frankreich gegen die deutsche Besatzung an. Danach war er von 1944 bis 1946 Präsident der Provisorischen Regierung. Im Zuge des Algerienkriegs wurde er 1958 mit der Bildung einer Regierung als Ministerpräsident beauftragt und setzte eine Verfassungsreform durch, mit der die Fünfte Republik begründet wurde, deren Präsident er von Januar 1959 bis April 1969 war.

Die auf ihn zurückgehende politische Ideologie des Gaullismus beeinflusst die französische Politik bis heute.

In Ludwigsburg hielt er am 09. September 1962 auf Deutsch eine vielbeachtete Rede an die deutsche Jugend. Sie gilt als ein Meilenstein in den deutsch-französischen Beziehungen und als ein entscheidender Schritt auf dem Weg zum deutsch-französischen Freundschaftsvertrag (Januar 1963)  –  (Wikipedia)

SPARGEL ist mit Sicherheit unser beliebtestes Gemüse!

Bis ins 19. Jahrhundert wurde Spargel ärztlich verschrieben, woran heute nur noch sein lateinischer Name „Asparagus officinalis“ (arzneilicher Spargel) erinnert. Der in Indien heimische Asparagus racemosus wird auch als „Heiler von hundert Krankheiten“ bezeichnet und kommt in der ayurvedischen Medizin noch immer u.a. bei Magengeschwüren und Nervenleiden zum Einsatz.

Laut Forschern von der HNB Garhwal University wirkt Spargel antioxidativ, immunstimulierend, antientzündlich sowie antibakteriell, kann die Fruchtbarkeit steigern und Leberschäden verhindern oder beseitigen.

Zur Schmeichelei für den Gaumen wurde der Spargel erst, nachdem die alten Römer den sehr bitteren Geschmack durch Zucht zu reduzieren vermochten. Dies war die Geburtsstunde des leckeren Gemüsespargels. Aufgrund seiner arbeitsintensiven Kultur konnten ihn sich lange nur reiche Leute leisten und auch heute gehört er nicht gerade zu den preisgünstigsten Gemüsearten. Sein Geschmack und seine zahlreichen gesundheitlichen Vorteile machen den Preis jedoch wieder mehr als wett.

gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Peter Feldmann – Bild: Frank C. Müller [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], from Wikimedia Commons

Frankfurt am Main – Oberbürgermeister Peter Feldmann hatte Wirtschaft, Wissenschaft und Stiftungen zur Gründung eines Vereins eingeladen, der nur einen Zweck verfolgen soll:

„Ich möchte, dass in Frankfurt am Main ein Anlaufpunkt für alle Fragen rund um das Thema ‚Künstliche Intelligenz (KI)‘ beziehungsweise ‚Artificial Intelligence (AI)‘ entsteht – das „AI Frankfurt“!

„Ein großes Institut für Künstliche Intelligenz, dem es gelingt, Brücken zu bauen zwischen Wissenschaft und Theorie sowie Wirtschaft und Praxis. Eine vitale Umgebung für Forschung, Technologie und Unternehmertum. Dieses Institut sollte insbesondere klein- und mittelständischen Firmen den Zugang zu modernster KI-Technologie verschaffen. Derzeit verfügen darüber nur eine Handvoll Konzerne in Kalifornien und China mit entsprechenden Etats. Der SPIEGEL spricht von der Privatisierung der Intelligenz. Dem gilt es etwas entgegenzusetzen“, führte der Oberbürgermeister anlässlich des KI-Gipfels an der Frankfurt School of Finance & Management weiter aus.

Schon in den nächsten Tagen werden Vorstände deutscher und internationaler Unternehmen, Präsidenten von Stiftungen und Universitäten, Post mit einer Einladung zum Runden Tisch beim Oberbürgermeister bekommen. Anfang Mai hatte die Bundesregierung einen „Aktionsplan Künstliche Intelligenz“ angekündigt. „Wenn Sie so wollen, ist das jetzt der Impuls aus Frankfurt“, sagte der Oberbürgermeister.

Aus Sicht Feldmanns fällt eine solche Initiative auf fruchtbaren Boden. Frankfurt und die Region böten beste Voraussetzungen, um in Zukunft beim Thema KI eine starke Rolle zu spielen. Mit dem Internet-Knoten DE-CIX, mit Datencentern, wie zum Beispiel E-Shelter, stehe das Rückgrat der Digitalisierung bereits in Frankfurt. Das IT-Systemhaus Bechtle habe deshalb das Gros seiner internen IT in Frankfurt angesiedelt.

In Rhein-Main hat sich bereits eine Menge Expertise beim Thema KI beziehungsweise Artificial Intelligence angesammelt: Die Goethe Universität, die Hochschule Frankfurt und die Frankfurt School bieten Abschlüsse in Künstlicher Intelligenz an. Die TU Darmstadt ist eine der führenden Institutionen auf dem Gebiet in Deutschland. Mit den Fraunhofer Instituten für Graphische Datenverarbeitung und Datensicherheit und den Max Planck Instituten für Biophysik und Hirnforschung, existieren bereits vier Hochkaräter in der Region, die ebenfalls auf diesem Feld forschen. Und Frankfurt ist außerdem Sitz des wichtigsten deutschen KI Unternehmens ARAGO.

www.frankfurt.de

ffm/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Bild: obs/United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH

Baden-Baden United Charity unterstützt damit die Stiftung des Fußballstars – Zur WM starten zahlreiche weitere Hammer-Auktionen!

Die Versteigerung von Toni Kroos getragenen Schuhen und seinem Trikot aus dem Champions League-Finale wurde mit einem einmaligen Erlös von 27.200 Euro unter www.unitedcharity.de beendet. Das ist der absolute Rekorderlös für Fußballschuhe bei United Charity, Europas größtem Auktionsportal für Kinder in Not.

Ein Bieter aus Nordrhein-Westfalen sicherte sich die einzigartigen Andenken an Toni Kroos‘ aktuellsten Erfolg, mit seinem Erlös wird nun die Toni Kroos Stiftung für schwerstkranke Kinder unterstützt.

Auch auf die Fußball-Weltmeisterschaft ist das Team von United Charity natürlich schon vorbereitet: Eine Grillparty mit Thomas Müller, Schuhe von Marco Reus, ein signierter Ball von Neymar Jr. und viele weitere Highlights für Fans werden während der WM versteigert – auch Zusagen für getragene WM-Trikots gibt es bereits.

Wer mitbieten möchte, findet die Auktionen unter:  https://www.unitedcharity.de/Specials/WM-2018

United Charity ist Europas größtes Charity-Auktionsportal und versteigert einmalige Erlebnisse und Geschenke sowie Treffen mit Prominenten für Kinder in Not.  Die United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH wurde von Dagmar und Karlheinz Kögel 2009 ins Leben gerufen. Seitdem wurden mehr als 7,5 Millionen Euro erzielt. Die Auktionserlöse fließen zu 100 Prozent in Projekte und Einrichtungen, die bedürftige Kinder unterstützen.

ots/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Frankfurt am Main – Sommerzeit – Urlaubszeit! Die Sommerferien stehen schon ‚vor der Tür‘!

Wer noch nicht gebucht und vielleicht noch kein festes Reiseziel ins Auge gefasst hat, kann durch die Wahl des richtigen Ortes viel Geld sparen. Denn die Kaufkraft des Euro variiert je nach Land extrem stark. Das kann man sich zu Nutze machen.

Während ein „deutscher“ Euro in der Schweiz gerade einmal 0,71 Cent wert ist, bekommt man in Polen mit einer Kaufkraft von 1,84 Euro sprichwörtlich mehr für sein Geld.

Diese Infografik des Bankenverbands fasst die beliebtesten europäischen Urlaubsländer für den Vergleich der Kaufkraft zusammen:

Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern einen wunderschönen und erholsamen Urlaub!

via:  www.worksitenews.de

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Bild: Max Pixel

Baar (Schweiz) – „We Make Moments“ … Das Schweizer Hotelunternehmen verwöhnt seine Gäste weltweit mit der beliebten und köstlichen Süßigkeit – und setzt den „World Chocolate Day“ am 07. Juli 2018 in allen Hotels gebührend in Szene!

Gäste jeden Alters können sich auf eine Sonderausgabe der beliebten „Chocolate Hour“ mit ganz neuen und aufregenden Schokoladenkreationen freuen … sie ist eines der Markenzeichen von Mövenpick, das perfekt mit der Service-Philosophie „We Make Moments“ einhergeht. Täglich wird die kostenlose Chocolate Hour in den Lobbys aller Mövenpick Hotels rund um die Welt veranstaltet.

In der Chocolate Hour wird auch die weltberühmte eigene Schokolade von Mövenpick verwendet und somit dem Schweizer Erbe des Unternehmens – und der Schokolade – Leben eingehaucht. Am Welt-Schokoladentag werden folgende innovative Chocolate Hour-Events in den Mövenpick Hotel & Resorts angeboten:

Chocolate Hour • Bild: Mövenpick

In EUROPA:  Das Mövenpick Hotel Hamburg stellt die Skyline der Stadt aus Pralinen, Desserts und Häppchen nach. – Das Mövenpick Hotel Stuttgart Airport bietet ein exquisites Geschmackserlebnis, bei dem die Gäste Orange-Schokoladen-Chips, weiße Schokolade mit Beeren oder mit Eierlikör gefüllte Pralinen probieren können. – In der Lobby des Mövenpick Hotel Istanbul wird ein Schokoladenbrunnen aufgebaut und Trüffelpralinen angeboten, die von Hotelköchen handbemalt werden.

In AFRIKA:  Im Mövenpick Resort Soma Bay in Ägypten wird es eine spielerische Jagd mit hausgemachter Schokolade geben. – Das Mövenpick Resort & Marine Spa Sousse bietet ein umfangreiches Buffet mit hausgemachter Schokolade, lokalen Köstlichkeiten sowie Früchten der Saison und lädt Kinder aus dem Little Birds Kinderclub zu lustigen Spielen ein.

In ASIEN:  Das Mövenpick Hotel Mactan Island Cebu verwendet lokal angebauten Kakao, um spezielle philippinische Köstlichkeiten zu kreieren und die Landarbeiter der Insel zu unterstützen. – Das Mövenpick Suriwongse Hotel in Chiang Mai serviert einen Schweizer Schokoladen-Dip als Beilage zu einem traditionellen nordthailändischen Snack: Knusprigen Reiskuchen (Khao Tan) mit traditioneller Wassermelonensauce. – Die Köche des Mövenpick Hotel Colombo beherrschen die Kunst, traditionelle Zutaten wie Ingwer, Zimt, Kardamom und Chili zu verwenden, um die „besten Schokoladen der Stadt“ herzustellen.

Im NAHEN OSTEN:  Die Chocolate Hour im Mövenpick Resort & Spa Tala Bay bei Aqaba in Jordanien konzentriert sich auf Familienspaß, bei dem Köche, Eltern und Kinder zusammen Schokolade herstellen. – Im Mövenpick Hotel Ibn Battuta Gate in Dubai ist die Chocolate Hour ein extravagantes, von Schmuck inspiriertes Event mit exquisiten goldverzierten Schokoladenmedaillons, handgefertigtem Schokoladenschmuck und essbaren Diamanten, die von der Konditorei handgefertigt und in der großen Halle des Hotels ausgestellt werden. – Das Mövenpick Hotel City Star Jeddah in Saudi-Arabien verzaubert seine Gäste mit Schokoladen-Crêpes zu Helden während einer Live-Koch-Session.

www.movenpick.com/de

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Bild: © Deutsche Post DHL Group

Frankfurt am Main – Der Kundenandrang ist groß – deshalb legt die ‚Deutsche Post DHL Group jetzt nach: In Wiesbaden, Bundesstraße 455, Hausnummer 100, Esso Tankstelle, ist eine neue Packstation mit 84 Fächern in Betrieb gegangen.

Die neue Packstation steht den Kunden sieben Tage und 24 Stunden zur Verfügung. Alle Packstationen, Filialen, Briefkästen, Paketboxen oder auch DHL Paketshops sind leicht unter www.postfinder.de  zu finden. Nach der Packstation in der Koblenzer Straße 51 ist dies die zweite Packstation für Andernach.

Rund dreizehn Millionen Kunden haben sich bereits bei paket.de, Packstation bzw. Allyouneed registriert und täglich werden es mehr. DHL Paket erweitert die Kapazitäten deutlich an besonders beliebten Standorten in deutschen Städten. Die steigenden Nutzerzahlen zeigen, dass die Packstation bei den Kunden angekommen ist. Sie gehört mittlerweile genauso zum Alltag, wie die Filiale oder der Briefkasten.

Durch den modularen Aufbau ist eine flexible Anpassung der Kapazität an den tatsächlichen Bedarf des jeweiligen Standorts möglich. Die Umleitung von Paketen in eine Filiale wird somit weitgehend vermieden. Insgesamt sind rund 3.400 Packstationen mit rund 340.000 Fächern in ganz Deutschland verfügbar.

Das neue System bringt darüber hinaus weitere Vereinfachungen für die Kunden: Der Bildschirm ist tiefer positioniert und damit bei Sonneneinstrahlung leichter lesbar. Die Türen der Fächer sind durch die veränderte Bauweise noch besser vor Vereisung geschützt und das Einlegen größerer Sendungen ist künftig in entsprechend angepassten Fächern ebenfalls möglich.

Insgesamt wird die leichte Bedienbarkeit der Packstation, die schon immer ein wesentlicher Grund für die Akzeptanz der Automaten war, damit nochmals verbessert.

www.dpdhl.de

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Bad Homburg vor der Höhe Kandidaten für den Bürgerpreis der Taunus Sparkasse können noch bis zum 30. Juni 2018 nominiert werden. Der Preis steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Zukunft braucht Zusammenhalt“.

Gesucht werden Menschen, die demokratische Werte und eine Kultur des Miteinanders fördern, die Gegensätze verbinden, Hürden überwinden und Brücken bauen – ob in Sportvereinen, in Bildungsinitiativen, bei Kulturprojekten oder in sozialen Einrichtungen. Alle Bürger aus dem Hochtaunuskreis und aus dem Main-Taunus-Kreis sind herzlich eingeladen, Kandidaten für den Preis zu nominieren oder sich zu bewerben. Die Preisträger dürfen sich über insgesamt 5.000 Euro freuen.

Seit der ersten Ausschreibung 2006 wurden rund 90 Preisträger aus dem Main-Taunus-Kreis und dem Hochtaunuskreis für ihre besonderen Leistungen gewürdigt. „Das zeigt, dass wir eine Region der engagierten Bürger sind – sie packen an und tragen dazu bei, dass es sich bei uns gut leben lässt“, sagt Michael Cyriax, Landrat des Main-Taunus- Kreises und derzeit Verwaltungsratsvorsitzender der Taunus Sparkasse.

„Mit der Ausschreibung und der Auszeichnung der Preisträger verbinde ich eine ganz besondere Botschaft: Ehrenamtliches Engagement ist ein generationenübergreifendes Thema, das keine Grenzen kennt“, betont Ulrich Krebs, Landrat des Hochtaunuskreises und derzeit stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Taunus Sparkasse.

„Digitalisierung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Migration – diese und viele weitere Themen fordern uns zum Nachdenken für und über unsere Gesellschaft auf. Ich bin gespannt auf die Menschen, die sich mit zukunftsweisenden Ideen einbringen“, so der Vorstandsvorsitzende der Taunus Sparkasse, Oliver Klink. – Der Preis wird in vier Kategorien vergeben:

Kategorie „U21“:  Sich bewerben oder nominiert werden können 14- bis 21-Jährige sowie Gruppen und Projekte, die von jungen Menschen initiiert werden.

Kategorie „Alltagshelden“:  Unabhängig vom Alter können sich engagierte Bürger in dieser Kategorie bewerben oder vorgeschlagen werden. Auch Gruppen, Vereine und Initiativen können prämiert werden.

Kategorie „Engagierter Unternehmer“:  Hier können sich Unternehmer bewerben, die Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen – im Idealfall gemeinsam mit ihren Mitarbeitern.

Kategorie „Lebenswerk“:  Der Preis in dieser Kategorie ist der einzige, für den eine Nominierung nur durch Dritte erfolgen kann. Er wird für mindestens 25 Jahre bürgerschaftliches Engagement verliehen.

Wie kann man Kandidaten nominieren? … Unter www.taunussparkasse.de ist die direkte Online-Nominierung möglich. Die Unterlagen können auch heruntergeladen und per E-Mail an  kommunikation@taunus-sparkasse.de  geschickt werden.

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

oben