Frankfurt am Main – Die Vorfreude bei allen Pferde- und Sportliebhabern zwischen 7 und 70 ist groß! Die Liste der Anfragen aus dem In- und Ausland ist lang! Der internationale Jahresabschluss im Pferdesport ist ein Juwel in der Liste der Turniere und wird auch 2017 außergewöhnlich und spannend zelebriert.

Lila und Golden sind seit einigen Jahren die Weihnachtsfarben des Internationalen Festhallen Reitturniers in Frankfurt am Main. Vier Weltranglistenspringen zählen zum Portfolio des mit insgesamt 350.000 Euro dotierten Turniers. Höhepunkt ist am Sonntag der Große Preis der Deutschen Vermögensberatung AG, dessen Titelverteidiger Christian Kukuk aus Riesenbeck sich der Revanche stellt. Der Weg in diesen Großen Preis führt über drei weitere außergewöhnliche Prüfungen:

Bereits am Freitagabend beginnt der Run auf Weltranglistenpunkte im FRAPORT-Preis: Championat von Frankfurt – Vorjahressieger ist Jörg Oppermann aus Gückingen. Am Samstagnachmittag folgt der Champions Cup und am Abend der ODDO BHF Preis – den Champions Cup gewann 2016 Gudrun Patteet aus Belgien – Henrik von Eckermann (Schweden) trumpfte im BHF Bank-Preis auf. Vier Weltranglistenspringen mit Gewinnern aus drei Nationen!

Zukunftsträchtig ist die Serie der Nachwuchspferdeprüfungen mit zwei Qualifikationen und einem Finale. Die erste und zweite Runde werden im LAVAZZA-Preis am Freitag und im Spielbank Wiesbaden Preis am Samstag entschieden, das Finale folgt am Sonntag im Lotto Hessen Preis. Und den ersten Eindruck kann man sich im Eröffnungsspringen, dem Preis der Lufthansa Cargo AG am Freitagnachmittag von Form und Fasson der Gäste aus rund 20 Nationen verschaffen.

Piaffen, Passagen und Pirouetten ziehen in Frankfurt geradezu magnetisch an. Der Grund dafür ist die einzigartige Kombination großer internationaler Championatsprüfungen und der Finals in den beiden bedeutendsten Serien für angehende Dressurstars. Der Grand Prix präsentiert vom Bankhaus Metzler und Silk`n, der Grand Prix Special – Preis der Liselott-Schindling-Stiftung, und die CEECOACH Grand Prix Kür powered by Peiker gehören zum CDI4*, das allein schon 55.000 Euro Preisgeld und wertvolle Weltranglistenpunkte birgt.

Eigene Highlights stellen das 26. Finale des Nürnberger Burg-Pokals und das Louisdor-Preis-Finale dar. Zum insgesamt elften Mal wird der Louisdor-Preis, die Serie des Nachwuchspferde-Grand Prix (FN), im Jahr 2017 ausgetragen. Es passt perfekt, dass beide Serien die besten jungen Grand Prix-Kandidaten in Frankfurts Festhalle bringen. Schaut man sich allein die Qualifikationsergebnisse an, dann könnte es neue Bestmarken im “Opernhaus” des Pferdesports geben … Dressurfans dürfen ihrer Leidenschaft für den Sport buchstäblich von 1 bis 10 Ausdruck geben, denn dank der von SAP in Zusammenarbeit mit dem CHIO Aachen entwickelten Spectator App können Besucher mitrichten. Dafür muss man sich einfach die App aus dem Google Play Store, bzw. dem Apple Store herunterladen und kann dann in Frankfurt die Dressurprüfungen mitrichten.

Einzigartiges Weihnachtsshopping! – Die Ausstellung im 2. Stock des Festhallen-Foyers bietet von Schmuck über Mode, Lederwaren, Lifestyle-Accessoires bis Reitsportbedarf alles, was ein pferdebegeistertes Herz begehrt. … Die Weihnachtsbaumaktion bietet eine riesige Anzahl Geschenke für Kinder … jedes Jahr am Sonntag unter dem großen Baum im Ausstellungsbereich. Diese Geschenke werden an Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe Frankfurt übergeben. … Und das “Lila Pferd” eroberte im vergangenen Jahr erstmals die Festhalle und hat nun einen Nachfolger. Das fast lebensgroße Kunststoffpferd rollt das ganze Wochenende durch die Festhalle und sammelt Spenden.

Eigentümer ist die GEG German Estate Group, die, wie im Vorjahr, das Lila Pferd erwarb und zugunsten der mit Ann Kathrin Linsenhoff initiierten Aktion “Hand in Hand für die Region” in die Festhalle schickt. Der Wert des Pferdes steigt in den Turniertagen, denn etliche Promis lassen einen Handabdruck und ein Autogramm auf dem Pferd – vom Minister bis zum Olympiasieger und Weltmeister!

Einzigartige Hindernisse hat das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt. Sie sind besonders fröhlich und bunt und es gibt sie wirklich nur einmal – diese Prachtstücke sind das Ergebnis des
Cerberus Heimkinder-Wettbewerbs. Die Kinder sind am Sonntag dann auch Turniergäste, denn im Rahmen der Siegerehrung zum Großen Preis der Deutschen Vermögensberatung AG werden auch
die jungen Hindernisdesigner geehrt.

Tickets im Vorverkauf gibt es telefonisch unter: (0180) 60 50 400 sowie bei allen ADticket Vorverkaufsstellen: www.adticket.de

www.reitturnier-frankfurt.de

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

V.l.n.r.: Jörg Bahls, Niederlassungsleiter, Guido Fuchs, Leiter Briefzentrum Ludwigshafen, Volker Glöckner, Abteilungsleiter Stationäre Bearbeitung – Foto: Deutsche Post DHL

Frankfurt am Main – Mit der Einführung der fünfstelligen Postleitzahl (PLZ) 1993 schuf die Deutsche Post ein Logistikinstrument, das die Briefbearbeitung in Deutschland revolutionierte. Der PLZ-Code steuert den gesamten Brieffluss innerhalb der Bundesrepublik.

Die fünfstelligen PLZ bildeten die Grundlage für die Errichtung der 82 Briefzentren der Deutschen Post. Eines der ersten: Das Ludwigshafener Briefzentrum in der Ernst-Boehe-Straße 23. Das Briefzentrum ging vor über 20 Jahren an das postalische Briefnetz, seitdem liefen über 6.600.000.000 (sechs Komma sechs Milliarden) Sendungen durch die Hightech-Maschinen. In Spitzenzeiten werden über 1,4 Millionen Briefe täglich gestempelt, codiert, sortiert und auf die Reise in die Welt geschickt.

Jörg Bahls, Leiter der Postniederlassung Mainz und zuständig für alle postalischen Belange der Postleitzahlregionen 55 und 67: „Im Briefzentrum Ludwigshafen bearbeiten täglich ca. 240 Mitarbeiter 1,1 Millionen Briefe. Würde man alle Briefe aneinanderreihen, die in über 20 Jahren im Briefzentrum Ludwigshafen sortiert wurden, so könnte man die Erde rund 33-mal damit umrunden. Das Briefzentrum Ludwigshafen ist das Herzstück der Brieflogistik für alle Orte mit der Postleitzahl 67 am Anfang. Es ist somit für regionale Briefsendungen das postalische Tor zur Welt.“

Alle Briefe aus diesem Bereich werden in den späten Nachmittagsstunden dem Briefzentrum Ludwigshafen zugeführt. Hightech-Maschinen lesen die Sendungen und codieren sie. Der nächste Schritt sortiert die Briefe nach dem Postleitzahlensystem. Spätestens um 22:10 Uhr verlassen alle Briefe, die nicht für den eigenen Versorgungsbereich bestimmt sind, das Briefzentrum Ludwigshafen.

In der Nacht treffen hier aus allen Briefzentren der Republik Zulieferungsfahrten mit Post für das PLZ-Gebiet 67… ein. Hier erfolgt die Sortierung auf die jeweiligen Zustellbezirke. In den frühen Morgenstunden erreichen die Briefe den Postboten zur Zustellung. Volker Glöckner, zuständiger Abteilungsleiter: „94,5 % aller vor der letzten Briefkastenleerung eingelieferten Sendungen erreichen bereits am nächsten Werktag ihre Empfänger in ganz Deutschland. Dieses hohe Ziel ist nur mit motivierten Mitarbeitern und mit Hilfe des Hightech-Briefzentrums möglich.“

„Viele innovative Ideen wurden in über 20 Jahren im Briefzentrum weiterentwickelt, z.B. die Gangfolgeverteilung, die Erneuerung der Großbrief- und Standardbriefsortieranlagen und vieles mehr. Die Deutsche Post ist ein spannendes, innovatives Unternehmen – ob Packstation, Paketkasten, Paket-Drohne, PostBOT, Abendzustellung oder auch jetzt die Einführung des Elektroautos für die Zustellung: Der Streetscooter. Ich bin stolz für diese Unternehmen zu arbeiten,“ betont Jörg Bahls.

ELEKTRORETURN – nur über das Briefzentrum Ludwigshafen

Laut Elektro- und Elektronikgerätegesetz gehört Elektroschrott nicht in den Hausmüll, sondern ist zu recyceln oder umweltfreundlich zu entsorgen.  Mit dem gemeinsamen Elektronikschrott-Recyclingprojekt von Deutscher Post und ALBA können Verbraucher unter www.electroreturn.de ein kostenloses Versandetikett herunterladen und damit portofrei ihre ausgedienten Handys und andere Elektro-Kleingeräte – die in einen (Maxi)-Briefumschlag (353 x 300 x 50 mm) passen … wie beispielsweise Rasierer – ins Recycling geben. Einfach in den nächsten Briefkasten geworfen, geht die Sendung direkt zum Briefzentrum Ludwigshafen. Bahls: „Hier werden die Sendungen gesammelt und dann zur ALBA R-plus GmbH, der Elektronikschrott-Recycling-Spezialist innerhalb der ALBA Group, in Lustadt zwecks Aufbereitung und umweltfreundlichem Recycling gebracht.“

www.dpdhl.de  –  https://twitter.com/dpdhl_fra

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Pressetermin im „Shopping-Center MyZeil“: Starläufer Matti Landgraf umrahmt von den Zwillingen Valentina und Cheyenne Pahde: 2.v.li./2.v.re. und zwei Ensemble Girls – Foto: Gertrud E. Warnecke

Grefrath / Frankfurt am Main – Erfolgreiche Deutschland-Premiere der neuen Show ATLANTIS in Grefrath: HOLIDAY ON ICE feiert den Mythos von ATLANTIS und begeistert Besucher im ausverkauften EisSport & EventPark … Eiskunstlauf auf Hochleistungsniveau – die beliebten Zwillinge Valentina und Cheyenne Pahde das erste Mal Teil des Cast. In der Frankfurter Festhalle ist die sensationelle Show vom 04. bis 08. Januar 2018 zu bewundern!

Das Produktionsteam um Robin Cousins, Creative Director und Choreograph, setzt das Können und die Leidenschaft der Eiskunstläufer mit allen Mitteln der Bühnenkunst beeindruckend in Szene. Ein Cast von 35 internationalen Profiläufern nimmt die Zuschauer mit Eiskunstlauf und Luftakrobatik auf Hochleistungsniveau mit auf eine Reise durch die mystischen Welten der Legende: „Diese Produktion erreicht ein ganz neues Showlevel. Mit modernster Licht-und Installationstechnik kreieren wir eine Über-und Unterwasserwelt und schaffen ein 360-Grad-Erlebnis für die Zuschauer.“

Atemberaubende Luftakrobatik, vierfache Sprünge und ein aus 30 Eiskunstläufern bestehendes Wheel, das wie ein glitzerndes Drehkreuz rückwärts rotierte, sind nur einige Highlights der neuen Show. Die beiden TV-Lieblinge Valentina und Cheyenne Pahde bekannt durch die RTL-Serien „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ und „Alles was zählt“ – verzaubern das Publikum in insgesamt vier Szenen mit ihrem Können auf der spiegelglatten Bühne.

„Alle kleinen Mädchen, die professionell in Richtung Eiskunstlauf gehen, haben das Ziel, irgendwann bei HOLIDAY ON ICE zu sein. So war es bei uns auch“, freut sich Valentina Pahde. In Grefrath waren die Schwestern, die sich als Star-Gäste der Show einen Kindheitstraum erfüllen, zum ersten Mal als Teil der ATLANTIS Cast zu sehen.

Als weiteres Highlight des Abends traten sie gemeinsam mit zuvor ausgewählten Eislaufkids vor das Publikum. Für Cheyenne Pahde, die seit 2016 jede Woche für die RTL-Serie „Alles was zählt“ vor der Kamera auf dem Eis steht, wird HOLIDAY ON ICE eine wichtige Rolle in der Sendung spielen.

Nach ersten Dreharbeiten in Köln finden weitere umfangreiche Aufnahmen in den Kulissen von HOLIDAY ON ICE statt. Die emotionale Begegnung von Cheyenne Pahde in ihrer Rolle als Marie Schmidt und der Show ATLANTIS werden ab 08. Februar 2018 ausgestrahlt.

Bis März 2018 tourt HOLIDAY ON ICE mit den Produktionen ATLANTIS und TIME durch 19 deutsche Städte und Wien. Ab sofort können sich alle Eiskunstlauf-Liebhaber, HOLIDAY ON ICE-Begeisterte und jeder, der neugierig geworden ist, die besten Plätze sichern. Tickets gibt es schon ab 24,90 €, für Kinder ab 14,90 € und sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.holidayonice.de oder unter 01805-4414* erhältlich.

Tickets und Infos zur Show:  www.holidayonice.de

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

V.li.n.re.: Dr. Matthias Jenny; OB Peter Feldmann; Stiftungsbotschafter Nevio Passaro; Dezernentin Rosemarie Heilig und Ingrid Edelmann, Vorstandsmitglied Stiftung Palmengarten • Foto: Gertrud E. Warnecke

Frankfurt am Main – Stimmungsvolle Bilder eines winterlichen Palmengartens begeistern die Besucherinnen und Besucher … mit einem Meer aus roten und weißen Weihnachtssternen – Tannen sind geschmückt mit wundervollem naturalistischen Christbaumschmuck – bis 26. Dezember 2017, täglich ab 09:00 Uhr!

Am 16. Dezember 2017, ab 15:00 Uhr, dreht sich bei einer Führung mit Christina Hinze alles um „Pflanzen der Weihnachtsbäckerei“. Gerade zur Weihnachtszeit erfreuen sich Gewürze großer Beliebtheit, denn was wären die Klassiker Spekulatius, Lebkuchen und Christstollen ohne eine gehörige Portion Nelken, Zimt, Muskat usw.?  An den Adventswochenenden verkauft der Freundeskreis Nepalhilfe e.V. Handarbeiten aus Nepal. Der Erlös kommt Kinderprojekten der Nepalhilfe zugute. Der Verkauf findet samstags und sonntags zwischen 11:00 und 18:00 Uhr statt. – www.nepalhilfe.de

WINTERLICHTER: Zu einem zauberhaften Ort winterlicher Träume verwandelt sich der Palmengarten vom 09. Dezember 2017 bis 21. Januar 2018. Hunderte von Lichtern illuminieren in den Abendstunden die einzigartige Pflanzenwelt und geben dem Garten eine besondere Atmosphäre. Auch Märchenerzähler unternehmen mit Kindern und Erwachsenen eine Reise in geheimnisvolle Welten.

Auch informierte Palmengarten-Direktor Dr. Matthias Jenny und ‚Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten‘, über den aktuellen Stand des jährlich beliebten Frühlingsballs am 24. Februar 2018 im Palmengarten.

Stargast und Multitalent Nevio Passaro gab sogar schon eine musikalische Kostprobe. Außerdem wurde ein Scheck an Oberbürgermeister Peter Feldmann und Dezernentin Rosemarie Heilig in Höhe von 2,5 Millionen Euro überreicht … die Zuwendung fließt auf das Konto für den Bau des Blüten- und Schmetterlingshauses! Die Pläne sind fertig, das alte Blütenhaus ist abgerissen, das Fundament des neuen Blüten- und Schmetterlingshauses gebaut!

Durch die 2,5 Millionen Euro ist die Finanzierung des Baus zwar gesichert, nicht aber die Finanzierung des pädagogischen Begleitkonzepts zum ‚Maria Sibylla Merian-Haus‚ … und hierfür wird beim 5. Frühlingsball am 24. Februar 2018 gesammelt.

In der Regel werden Blumen und Tiere nur als schöne Erscheinungen der Natur wahrgenommen … an die Zusammenhänge zwischen Gestalt und Funktion wird nicht gedacht. Schon das biblische „Sehet die Vögel unter dem Himmel … „ und „Sehet die Lilien auf dem Felde …“ (Matth. 6) verrät diese Sichtweise. Es kann aber keine Rede davon sein, dass Vögel „nicht säen und nicht ernten“ oder Lilien sich in selbstgefälliger Schönheit spiegeln! Spannender, genauer und schöner ist die Sicht der Blütenbiologen, die die Gestalt und die Funktion von Blumen und ihren Bestäubern untersuchen.

Die tierischen Besucher genießen nicht nur den Nektar – sie werden durch die Pflanzen zu Bestäubern gemacht. Über 80% der Blütenpflanzen werden von Tieren (Insekten, Vögeln, Säugetieren usw.) bestäubt. Die Blütenbesuche der Tiere sind wirtschaftlich von großer Bedeutung, denn viele pflanzliche Nahrungsmittel hängen vom Bestäubungserfolg durch Tiere ab. Das pädagogische Konzept soll diese Zusammenhänge am Beispiel der Schmetterlinge erklären. Ergänzt wird die Information durch das im Botanischen Garten vorhandene Bienenhaus und Insektenhotel.

Weitere Informationen unter:  www.fruehlingsball-palmengarten.de

www.palmengarten.de  –  www.facebook.com/Palmengarten  –  www.twitter.com/Palmengartenffm  –  www.instagram.com/palmengarten  –  http://www.botanischergarten-frankfurt.de

-/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Christian Berkel • Bild: By Franz Richter (User:FRZ) (Own work) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Hamburg – Als Bruno Schumann ermittelt Christian Berkel seit über zehn Jahren in „Der Kriminalist“ und seit fast 20 Jahren sind er und Andrea Sawatzki ein Paar. Über Liebe und Intuition lässt der 60-jährige in der aktuellen MYWAY seinen Gedanken freien Lauf.

Christian Berkel und seine Frau verbindet mit fast 20 Jahren eine Rekordbeziehung im deutschen Showbiz. „Ich bin jemand, der nicht so wahnsinnig schnell intensive Beziehungen eingeht, sondern seine Zeit braucht“, erzählt der Schauspieler.

Diese Beständigkeit ist ein Charakterzug, den er und Andrea Sawatzki teilen. Solche Ähnlichkeiten in wesentlichen Dingen sind für den 60-Jährigen essentiell in einer Ehe. „Andererseits sind auch Unterschiede was Wichtiges. Sonst lebt man irgendwann wie Bruder und Schwester“, erklärt Christian Berkel: „Man braucht den Gegensatz. Etwas, wo der andere anders fühlt, anders denkt – das belebt.“

In seinen Entscheidungen vertraut der beliebte Schauspieler auf die Intuition. „Am besten sind die Menschen dran, die sich darauf verlassen.“ Besonders in wichtigen Momenten hilft ihm die Intuition, die richtige Entscheidung zu treffen:

„Eine chinesische Weisheit sagt, dass man vor einer wichtigen Lebensentscheidung nur siebenmal durchatmen soll. Da ist was dran! Man kann natürlich jede Situation stundenlang analysieren und viele Argumente für oder gegen etwas finden. Oder man verlässt sich lieber gleich auf sein Gefühl.“

Das vollständige Interview erscheint ab sofort in der aktuellen MYWAY-Ausgabe 01/2018.

www.bauermedia.com

ots/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

… von Thomas Alwin Müller, unserem genialen Live- und Schnellzeichner (Messezeichner, Cartoonist, Illustrator & Grafik-Designer)  –  www.live-zeichnen.de

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

Münchenstein – Die kleinste Toilette der Welt: desk) Das kleine WC „Minimus“ für die Hosentasche – die kleinste Toilette der Welt – gibt es nun auch in der Schweiz.

Was sich zunächst lustig anhört, hat bei genauerer Überlegung und Betrachtung einen ernsten Hintergrund.

Das Problem ist bekannt: Man sitzt im Auto, steht im Stau und ein dringendes Bedürfnis macht sich bemerkbar. Für Kinder ist dies besonders unangenehm. Doch was tun, wenn es weit und breit keine Toilette gibt?

Selbst bei absolutem Verkehrsstillstand und schönem Wetter bleibt die Gefahr beim Aussteigen von Rettungs- oder Bergungsfahrzeuge erfasst zu werden.

Die Notfalltoilette Minimus ist pipileicht anzuwenden und passt in jedes Handschuhfach. Durch die Gelbindung von bis zu 750 ml Flüssigkeit im Inneren ist Minimus auslaufsicher und hygienisch. Die Entsorgung erfolgt einfach im Restmüll.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind so vielseitig wie das Leben: Veranstaltungen wie Konzerte oder Festivals, Städtereisen, Badesee, Spielplatz, Messen etc.

http://www.adamus-group.de

mynewsdesk/gw

Bitte besuchen und liken Sie auch unseren Facebook-account

oben